Xbox One: Funktioniert doch ohne Kinect

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Microsoft macht in Bezug auf die Xbox One immer mehr Zugeständnisse an die Kunden, jetzt gab das Unternehmen bekannt, dass die Konsole auch ohne angeschlossene Kinect funktioniert. Dies wurde nun bekannt, als Microsoft sich auf ign.com den Fragen von potenziellen Kunden stellte und Reden und Antwort stand.

So wurde die Frage gestellt, ob die Konsole – sollte die Kinect beispielweise zu Boden falle und dabei zerbrechen – ohne das Gerät tatsächlich nicht mehr funktinieren würde. Die Antwort Microsofts dazu:

»Die Xbox One wurde designed um mit eingesteckter Kinect zu arbeiten. Es macht das Spielen in vielen Dingen besser – angefangen von der Möglichkeit, mit dem "Xbox On" Kommando gleich auf den personalisierten Homescreen zu gelangen, über die Kontrolle des Fernsehgerätes durch die eigene Stimme hin zu Smartglass und anderen Dingen. Die Kinect ermöglicht es nach Inhalten zu suchen, augenblicklich zwischen Spielen und dem personalisierten Dashbord zu wechseln und viele Dinge mehr – nur durch die eigene Stimme.« Microsoft äußert sich ebenfalls zu weitern Vorteilen der Kinect, so sei die Kamera auch dazu in der Lage,

Controller

zu erkennen und automatisch mit der Konsole zu verbinden. Eine Synchronisation per Knopfdruck fällt dadurch komplett weg. Erst ganz zum Schluss kommt das Unternehmen auf den Kern der Frage zu sprechen, denn hier verhält es sie wie die nicht mehr notwendige Dauerverbindung zum Internet: Die Xbox One wird auch ohne angeschlossene Kinect funktionieren, allerdings muss damit auf die Vorteile, an deren Kommunikation Microsoft weiterhin arbeiten möchte, verzichten. Aber auch unabhängig von der Funktionstüchtigkeit der Kinect soll diese in vielen Dingen den Kundenwünschen entsprechend konfiguriert werden können. Wer zum Beispiel keine Lust auf die dauerhafte "Kameraüberwachung" hat stellt die Funktion einfach ab. Sollt diese Funktion dann allerdings für ein Spiel absolut notwendig sein, informiert die Xbox One die Spieler automatisch und fragt, ob der Sensor wieder eingeschaltet werden soll, um das Spiel fortsetzen zu können.Ein Bundle der Xbox One ganz ohne Kinect wird es

laut Microsoft

allerdings nicht geben.

quelle: ign.com

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare