Xbox One: Der japanische Xbox-Boss tritt zurück

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Könnten die eher mittelprächtigen Verkaufszahlen der Xbox One auf dem japanischen Markt eventuell bereits erste Konsequenzen für Microsoft nach sich ziehen? Wie das Unternehmen nämlich bekannt geben musste, wird Japans General Manager of Interactive Entertainment Business, Takashi Sensui, sein Amt niederlegen. Genauer gesagt verlässt Sensui seinen Posten am 30. November.

Seit 2002 ist Takashi Sensui für Microsoft tätig. 2006 gelang ihm dann der Aufstieg und er wurde zum Japan-Chef ernannt. Warum der ehemalige Oberhaupt zurückgetreten ist, wollte man bei Microsoft noch nicht verraten. Natürlich brodelt die Gerüchteküche: so wird spekuliert, Sensui hätte sich aufgrund der Verkaufsmiese in Japan von seinem Posten getrennt.

In den USA wird Takashi Sensui jedoch noch immer als Interactive Entertainment Business General Manager tätig sein. Yoshinami Takahasi und Nobuyoshi Yokoi werden sich vorerst um den Vetrieb in Japan kümmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare