Xbox Scorpio: Videos stellen die Hardware vor

  • INGAME Redaktion
    VonINGAME Redaktion
    schließen

Wie angekündigt wurden heute (6. April) um 15 Uhr die ersten Details zur Hardware der Xbox Scorpio veröffentlicht. In mehreren Artikeln und Videos von Digital Foundry auf Eurogamer.net und bei YouTube liefert Richard Leadbetter uns tiefe Einblicke und die Welt der Nullen und Einsen der neuen Microsoft Konsole.

Technische Daten im Überblick

Die ganzen Zahlen und Abkürzungen heißen im Umkehrschluss nichts anderes als sehr viel mehr Leistung. Einmal gibt es einen um 30 Prozent schnelleren Prozessor. Dazu noch eine 4,6 Mal so starke Grafikeinheit. 4 Gigabyte mehr Arbeitsspeicher bedeuten mehr Zwischenspeicher für Spiele und die Grafik, also mehr Daten, die direkt verarbeitet werden können. Natürlich gibt es reichlich Platz für eure Spiele auf der Festplatte und atemberaubende Bilder durch die 4K UHD Auflösung.

Bei dieser Session durften die Kollegen von Digital Foundry einen Blick auf Forza Motorsport 6 werfen. Das Spiel lief durchgängig mit 60 FPS und das bei einer grandiosen 4k-Auflösung. Dies verdeutlicht, dass die Xbox Scorpio über so viel Leistung verfügt, alle bisherigen erschienen Spiele der Xbox One in 4k darzustellen. Selbstredend braucht ihr für den Genuss auch einen 4k Fernseher zu Hause. Aber selbst ohne wirkt sich diese Power an Hardware positiv in der Performance und der grafischen Qualität aus.

Zum Preis wurde allerdings nichts gesagt, es wird vermutet, dass dieser bei 500$ liegen wird. Auch zum offiziellem Namen gab es keine weiteren Angaben. Project Scorpio ist ja lediglich der Arbeitsname der Konsole.

https://www.youtube.com/watch?v=RE2hNrq1Zxs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare