Fällt der Vorhang?

Xbox Series X: Ist es die letzte Microsoft-Konsole – App als Zukunft?

  • Jonas Dirkes
    vonJonas Dirkes
    schließen

Xbox Chef Phil Spencer sprach im Interview über die Zukunft von Konsolen. Läutet die Xbox Series X die letzte Konsolengeneration ein und wir zocken bald alle nur noch per Xbox-App?

  • Head of Xbox Phil Spencer stellte sich im Interview einigen Fragen zur Xbox Series X.
  • Eine betraf die Zukunft der Konsole und ob die derzeitige, vielleicht die letzte Konsolengeneration werden könne.
  • Im Zuge des Interviews kam auch eine Xbox-App ins Gespräch, die schon innerhalb von 12 Monaten von Microsoft für Smart-TVs veröffentlicht werden soll.

Redmond, USA – Schon oft wurde darüber gesprochen: Das Ende der Heimkonsole. Bereits in der letzten Generation kam die Diskussion darüber auf, ob die großen Technikklötze unter dem TV denn wirklich noch nötig seien. Microsoft mischt sich jetzt auch in die Diskussion ein. Wenn es nach Phil Spencer geht, bleiben uns die ratternden Weggefährten noch lange erhalten. Trotzdem bleibe man aufgeschlossen – das Xbox-Erlebnis sei auch mit einer simplen App zu erzielen und das schon in den nächsten 12 Monaten.

Name der KonsoleXbox Series X
HerstellerMicrosoft
TypStationäre Spielkonsole
Generation09. Konsolengeneration
SpeichermediumBlu-Ray
Release10. November 2020

Xbox Series X: Läutet die Konsole die letzte Konsolengeneration ein? – Phil Spencer geht nicht davon aus

Phil Spencer ist der Head of Xbox. Keiner kennt sich also so gut mit den Zukunftsplänen von Microsoft für die Xbox aus wie er. Kürzlich gab er den amerikanischen Kollegen von The Verge ein ziemlich ausführliches Interview. Darin ging es auch um die Zukunft von Heimkonsolen. Nilay Patel fragte Phil Spencer, ob er aufgrund des Erfolgsmarsches von Streaming-Diensten glauben würde, dass die Xbox Series X das letzte große Stück Hardware werden würde, dass die Firma herausbringt. Simple Frage, simple Antwort: Spencer gehe nicht davon aus.

Konsolenfreunde können also erst einmal aufatmen, selbst nach der Xbox Series X wird es also wohl weitergehen. Allerdings kam der Xbox Chef nach seiner knappen Antwort schon ein wenig ins Schwafeln. Für die Zukunft stelle er sich – anders als Streaming-Konkurrenten Stadia oder Luna – eher eine Hybridlösung für die Xbox und xCloud vor:  

When we think about xCloud, which is our version of Stadia or Luna, I think what it needs to evolve to are games that actually run between a hybrid environment of the cloud and the local compute capability, and that they can actually take full advantage of the cloud that’s there and that’s available, but also full advantage of my edge compute capability that I have in my home in the console. It’s really a hybrid between both of those.

Phil Spencer

Xbox Series X: Zocken innerhalb von 12 Monaten in einer Xbox App möglich

Xbox Chef Phil Spencer bleibt durchaus aufgeschlossen gegenüber neuen Strategien: Rechenpower könnte in der Zukunft grundlegend durch die xCloud ausgelagert werden, während die Konsole daheim ein gesundes Fundament für die zu berechnenden Spiele bildet. Dieses System sehe Spencer im übrigen auch als die Zukunft für Mitkonkurrenten an. Es sei sicherer, garantiere eine bessere Latenz und spart Bandbreite.

Xbox Series X: Letzte Konsolengeneration – Bald Xbox App anstatt Konsolen?

Hardware werde sich laut Spencer in den nächsten Jahren aber verändern. Auf seinem alten N64 könne er keine Apps wie Spotify nutzen, auf der ersten Xbox ginge das auch nicht. Eine anschauliche Parallele, zieht man aktuelle Konsolen zur Gleichung hinzu. Hardware wird mehr und mehr zu Plattform. Ein Fernseher wird während des Interviews beispielsweise mit einem überdimensionalen Tablet-Computer verglichen. Interviewer Nilay Patel fragte Spencer darum, was Microsoft daran hindern würde aus der Xbox-Marke nicht einfach eine App zu machen, die dann auf jedem TV laufen könne. Spencer antwortete wieder kurz und prägnant: 

I think you’re going to see that in the next 12 months. I don’t think anything is going to stop us from doing that.  

Phil Spencer

Da habt ihr es also. Irgendwann 2021 wird es möglich sein Zugriff auf den Xbox Katalog zu bekommen – einzig über euren Smart-TV, also völlig ohne die Notwendigkeit einer Heimkonsole. Macht das Konsolen nicht vielleicht doch obsolet, was sagt ihr?

Im The Verge Interview ging Spencer auch auf die Produktion und Engpässe der Xbox Series X ein und machte sich stark gegen den Konsolen-Krieg, der in einigen Teilen der Gaming-Community noch wütet.

Rubriklistenbild: © Nickelodeon/Microsoft

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Games with Gold: Mai 2021 – Gratis-Spiele für Xbox Series X und Xbox One enthüllt
Games with Gold: Mai 2021 – Gratis-Spiele für Xbox Series X und Xbox One enthüllt
Games with Gold: Mai 2021 – Gratis-Spiele für Xbox Series X und Xbox One enthüllt
Xbox Series X: Microsoft macht Quick Resume im Mai-Update besser und schneller
Xbox Series X: Microsoft macht Quick Resume im Mai-Update besser und schneller
Xbox Series X: Microsoft macht Quick Resume im Mai-Update besser und schneller
Xbox Series X kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Fans schlagen zu
Xbox Series X kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Fans schlagen zu
Xbox Series X kaufen: Konsolen-Nachschub bei MediaMarkt – Fans schlagen zu

Kommentare