Schluss mit vollen Festplatten!

Xbox Series X: Nie wieder zu kleine Festplatte dank dieses Konsolen-Features?

Mit dem Release der Xbox Series X werden auch viele neue spiele für die Konsole von Microsoft erscheinen. Ein Experte erklärt nun ein interessantes Feature für verbesserte Speichernutzung.

  • Die Xbox Series X wird am 10. November auf den Markt kommen. (Alle Xbox News)
  • Die Next-Gen-Konsole von Microsoft wird mit einer 1TB-SSD kommen, von der 802GB nutzbar sein werden.
  • Jason Ronald von Microsoft hat nun ein Feature angekündigt, mit dem der Speicher der Xbox Series X besser genutzt werden kann.

Redmond, USA - Immer wenn man meint, man wisse alles zur Xbox Series X und zur PS5, kommt nochmal ein neuer Schwung Infos zu den Next-Gen-Konsolen. In Sachen SSD und Speicher tröpfeln zum Beispiel immer mehr Details durch, die in Frage stellen, wie viel Platz für Spiele wirklich auf den Konsolen sein wird. Ein Podcast mit Larry Hryb von Microsoft und Jason Ronald, dem Kopf für Programmmanagement bei der Xbox Series X, hat dazu nun mehr Klarheit geschaffen.

CPU8 Kerne | Zen 2 mit 3,8 GHz Taktung
GPU (Grafikkarte)12 Teraflops (RDNA 2)
Arbeitsspeicher16GB GDDR6
Auflösung4K | 8K Support
Festplatte1TB SSD
Laufwerk4K UHD Blu-ray

Xbox Series X: SSD-Speicher durch externe Festplatten erweiterbar

Tatsächlich werden bei der Xbox Series X nur etwa 802GB frei nutzbarer Speicher verfügbar sein. Die übrigen 20% der verbauten SSD werden reserviert für das Betriebssystem der neuen Microsoft-Konsole. In einer Zeit, in der allein ein Spiel wie Call of Duty über 150GB groß ist, sind 800GB schon eine knapp bemessene Zahl. Eine zusätzliche SSD für die Xbox Series X wird zwar käuflich zu erwerben sein, kostet aber allein fast so viel wie die abgespeckte Schwesterkonsole Xbox Series S.

Jason Ronald, der Leiter fürs Programmmanagement der Xbox Series X hat im Gespräch mit Larry Hryb von Microsoft nun aufgeklärt, wie der begrenzte Speicher der SSD besser genutzt werden kann. Zum einen wird die Next-Gen-Konsole weiter mit den externen Festplatten kompatibel sein, die Spieler schon mit der Xbox One nutzen konnten. Jason Ronald dazu: „Schließt die USB 3.1 Festplatten einfach an die Xbox Series X an und alle Spiele werden sofort spielbar sein.“

Xbox Series X: Neues Feature macht SSD noch effizienter

Noch interessanter wird es aber bei der Frage nach dem internen Speicher der Xbox Series X. Dazu merkt Jason Ronald an, dass entsprechend angepasste Spiele in Einzelteilen auf der SSD installierbar sein werden. Dieses Feature soll Spielern erlauben, Teile eines Spiels, die sie nicht brauchen, gar nicht erst installieren zu müssen.

Das würde in der Praxis so aussehen: Sollte ein Spieler bei einem Titel nur die Einzelspieler-Kampagne spielen wollen, reicht es wenn er nur diesen Teil auf der SSD installiert. Die Multiplayer-Suite muss dann gar nicht erst auf der Xbox Series X installiert werden. Anders herum wäre es natürlich genauso möglich, falls man eher ein Multiplayer-Spieler ist. Welche Komponenten getrennt installierbar sein werden, bleibt am Ende aber von den Entwicklern abhängig.

Für die Xbox Series S hat Jason Ronald zuletzt angegeben, dass die Spiele auf der Konsole kleiner sein werden als auf der Series X. Das wird daran liegen, dass die günstigere Konsole eine Auflösung von 1440p anpeilen werde und so Spielen erlaubt etwa 30% kleiner zu sein. Gut so, schließlich ist die SSD der Xbox Series S lediglich 512GB groß.

Xbox Series X: So soll der Speicher der SSD besser genutzt werden

Erscheinen werden die Xbox Series X und die Xbox Series S am 10. November 2020. Die Vorbestellung der Xbox Series X lief nicht weniger problematisch als bei der PS5 von Sony und ist derzeit praktisch überall ausverkauft.

Rubriklistenbild: © Microsoft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare