Far Cry 5: Vorschau-Event und was uns erwartet

Am vergangenen Donnerstag lud Ubisoft Medienvertreter aus ganz Deutschland zum Hands-On-Event zu Far Cry 5 ein. Natürlich waren auch wir mit von der Partie. Uns wurde hierbei die Möglichkeit geboten, das noch in diesem Monat erscheinende Spiel anzutesten.

FarCry5_Event-Ubisoft_Kirche2

“Wow, die lassen das doch jetzt nicht wirklich in einer Kirche stattfinden?!”, war unsere erste Reaktion, als wir am Donnerstag gegen 15 Uhr in Berlin vor der Eventlocation zum Preview-Event von Far Cry 5 standen. Ein altes und ehrwürdiges evangelisches Kirchenschiff tat sich vor uns auf. Als wir um die Ecke kamen, sah man dann auch die ersten Aufsteller, die auf das Event hinwiesen. Zur Tür herein marschiert, begrüßten uns die Mitarbeiter/innen von Ubisoft im Foyer, die uns zur Einstimmung  vorab schon mal die “Bibel” von “Enden’s Gate” und eine ausführliche Broschüre in die Hand drückten. Als wir dann durch die zweite Tür gingen, waren wir dann in der eigentlichen Location. Die gesamte Aufmachung dieses Events passte haargenau zum neuen religiös-fanatischen Ego-Shooter.FarCry5_Event-Ubisoft_Kirche

Vorab konnte uns der Associate Producer Philippe Fournier einiges zur Entstehung des Spieles erzählen. Ubisoft schickte die zuständigen Entwickler in die USA nach Montana, um sich ein Bild von der Landschaft machen zu können. Sie kamen mit rund 3000 Fotos wieder zurück, um uns eine möglichst reale Spielwelt schaffen zu können. Um den Haupt-Fiesling Joseph Seed, der vom Schauspieler Greg Bryk verkörpert wird, erschaffen zu können, arbeitete Ubisoft mit Psychologen und Sektenexperten zusammen. Es galt herauszufinden, was ein Mensch mitbringen muss, um fantastischer Sektenprediger zu werden.

Allein die Dekoration und die Location an sich ließen uns die Haare zu Berge stehen. Um wirklich allen Gästen die Gänsehaut einzutreiben, wurde die Präsentation von einem Chor begleitet.

So viel zum Drumherum. Kommen wir zu dem wesentlich Wichtigen: Dem Spiel

Natürlich konnten wir auf dem Event nicht nur zuhören und rumsitzen, sondern auch für euch aktiv werden. Nach dem 15-minütigen Vortrag bot Ubisoft seinen Gästen die Möglichkeit, das eigentliche Spiel, inklusive des neuen Arcade-Modus, in gemütlicher Atmosphäre anzutesten.

Die Welt vor dem Untergang retten – Die erste Szene – VORSICHT SPOILER

FarCry5_key_art_Thumbnail

In der ersten Spielszene sind wir in einem Hubschrauber unterwegs und landen mit diesem im fiktiven Örtchen Hope County direkt vor dem Gelände des Sekten-Hauptquartiers von Edens Gate. Ziel der ersten Mission soll es sein, dem Anführer Joseph Seed Handschellen anzulegen und ihn abzuführen.

Aus dem Helikopter ausgestiegen, wandern wir als Teil einer Spezialeinheit über das Gelände der Kirche. Überall stehen bewaffnete Sektenanhänger, die unsere Schritte kritisch verfolgen. In der Kirche angekommen, treffen wir das erste Mal auf Joseph Seed, der wie es sich für einen richtigen Propheten gehört, im hellen Licht, umgeben von seinen Jüngern und mit freiem Oberkörper seine Theologie predigt. Wir sollen ihm die Handschellen anlegen, da ihm schon der ein oder andere Mord zur Last gelegt werden kann.

Sofort wurde uns mulmig bei der bedrohlichen Atmosphäre. Wir waren sehr angespannt, da wir davon ausgingen, dass wir gleich in einen Schusswechsel verwickelt werden könnten. Doch nichts dergleichen passiert. Entgegen aller Erwartungen ergibt sich Joseph Seed mit den Worten “Gott wird das nicht zulassen”.

FarCry5_jospeh_seed

Und so kommt es dann auch. Nachdem wir den Sektenführer in den Helikopter geführt haben und dieser abhebt, stürzen wir auch direkt wieder ab. Wir und unsere Kollegen hängen bewusstlos und kopfüber im Heli. Joseph Seed lässt ein letztes “Ich habs euch doch gesagt” vernehmen, bevor er uns dem Blutdurst seiner Jünger überlässt. Verwundet und unbewaffnet können wir uns befreien und laufen planlos und ohne weiteres Umkehren in die Nacht.

Der Krieg hat gerade erst begonnen

Joseph Seed ist ein fanatischer Sektenführer, der im fiktiven Hope County lebt. Dort predigt der selbsternannte Messias den Untergang der Menschheit. Er sei auserwählt, die Menschheit vor dem Kollaps zu bewahren. Um das zu realisieren, gründet er die Sekte “Edens Gate-Project”, die sich rasant radikalisiert. Mit viel Gewalt versuchen die Anhänger der Sekte, Menschen in ihren Bann zu ziehen. Nicht alle wollen sich das gefallen lassen und so kommt es immer wieder zu bewaffneten Auseinandersetzungen.

FarCry5_endensgate_symbol

Wir sind nun auserkoren worden, diesem fanatischen Treiben ein Ende zu setzen. Hierzu werden wir durch die Region von Hope County geschickt, die in drei Gebiete aufgeteilt wurde. Alle drei Gebiete sind in den Händen von jeweils einem Mitglied der Seed-Familie. Ziel des ganzen Tam Tams ist es, die einzelnen Stützpunkte und Regionen aus den Fängen der Sekte zu befreien. Das geht natürlich nur mit einem waschechten Widerstand, den wir von klein auf errichten.JacobSeed_FarCry5

Jede Geisel, die wir aus den Fängen der Sekte retten können, wird zu unserem Verbündeten. Jedes ausgeräumte Lager kann eine neue Basis werden. Dabei ist jedes Mittel erlaubt, ob Metallrohre, Schusswaffe oder Erntemaschine. Wer lieber mit Rückendeckung spielen will, kann auch immer wieder einen patenten Gefährten anheuern. Dieser kämpft dann an eurer Seite und hält euch den Rücken frei. Das können nicht nur Menschen sein, auch Tiere können an unserer Seite kämpfen.

FarCry5_tierische_helfer

Die atemberaubende Natur Montanas haben die Verantwortlichen von Ubisoft hervorragend in das Spiel integriert. Grafisch haben sich die Entwickler von Ubisoft ordentlich Mühe gegeben, um die vorangegangenen Titel zu überbieten. Der neue Titel  überzeugt vor allem durch hochauflösende Grafik und durch eine riesige, abwechslungsreiche und kreative Spielwelt. Langweilig wird euch so schnell nicht, da die Welt von Far Cry 5 immer wieder zu abenteuerlichen Erkundungstouren einlädt. Beim Spielen der eigentlichen Story seid ihr relativ frei. Ihr könnt selbst entscheiden, wie ihr die Story spielt und wo ihr anfangen wollt, die Sekte zu zerschlagen. Natürlich dürfen die gewohnten, actiongeladenen Kämpfe nicht fehlen. Mir persönlich fallen Ego-Shooter immer ein bisschen schwer. Aber mit der automatischen Zielhilfe wird es sogar Noobs wie mir möglich gemacht, die Story vernünftig durchzuspielen, ohne dabei gänzlich unterzugehen.

Bombastisch

Vivi

Unser Eindruck ist durchweg positiv. Inwieweit das Spiel am Ende mit Story und Abwechslungsreichtum glänzen kann, bleibt jedoch offen. Wer auf Open-World steht, sollte jedoch voll auf seine Kosten kommen. Die Story ist gut durchdacht und bietet bisher einige Gänsehautmomente. Die charismatische Bösewicht-Familie “Seed” hält euch das ganze Spiel auf Trab. Mit derbem Humor und spannenden Dialogen machen die Entwickler das Verfolgen der Story leicht. Die variablen Nebenquests und vielen Nebenaktivitäten wie Angeln und Jagen, sollten das Spiel nicht allzu schnell langweilig werden lassen. Far Cry 5 kommt außerdem mit einer sehr ansprechenden Grafik daher. Durch die schönen Landschaften, die dynamischen Tag- und Nachtwechsel bis hin zu guten Kampf-und Explosionsanimationen bleiben für Grafikliebhaber keine Wünsche offen. Positiv anzumerken ist auch die nahezu komplette Vertonung in Deutsch. Knackige Waffengeräusche und realistische Natur-/Tier-Sounds sorgen für ein abgerundetes Spielerlebnis. Was uns freut und überrascht hat ist, dass man nun endlich die komplette Story-Kampagne im Koop-Modus bestreiten kann. Wir freuen uns jetzt schon auf den 27. März und werden das Spiel auch definitiv nach dem Release noch spielen.
Vorschau: Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr Vorschau: Machiavillain