Frisch von der Gamescom: Mittelerde – Schatten des Krieges

Frisch von der Gamescom Mittelerde - Schatten des Krieges4

„Krieg! Mittelerde zerfällt unter den Angriffen des unbarmherzigen dunklen Lords, Sauron“. Genau darum geht es in Mittelerde – Schatten des Krieges. Verhindern will dieses Szenario, wie schon im letzten Teil, unser gebrochener Held Talion, der als Unterstützung den Geist des Elbenschmiedes Celembrimbor in sich trägt. Auf der Gamescom 2017 haben wir uns den düsteren zweiten Teil des Mittelerde-Franchise angeguckt und sagen euch was er taugt.

Ork gegen Ork

Frisch von der Gamescom Mittelerde - Schatten des Krieges5

Sauron ist natürlich nicht alleine auf dem Feldzug zur Eroberung von Mittelerde, sondern schart den dreckigsten Abschaum Mordors um sich. Dieser bildet seine Armee, welche eine strukturierte Hierarchie besitzt.

Im Gegensatz zu Schatten von Mordor kämpft Talion aber nicht als Ein-Mann-Armee, sondern baut sich ebenfalls eine Armee aus Orks und anderen finsteren Gestalten auf, die bereit sind ihr Leben für euch zu geben. Diese Armee kann natürlich durch eure Geister-Kräfte erweitert werden, indem ihr feindliche Einheiten per Gehirnwäsche übernehmt. Mit geballter Kampfkraft im Rücken wollt ihr nicht nur Sauron bekämpfen, sondern euren Geister-Freund Celembrimbor an die Macht bringen.

Doch nicht nur eure „Gute Seele“ steht euch zur Seite, sondern ab jetzt auch Bodyguards, welche ihr vor eurem Einsatz bestimmen und in der Not zur Hilfe rufen könnt. Diese halten euch dann den Rücken frei und dienen, dank des neuen Mount-Systems, gegebenenfalls auch als Reittier.

Freund oder Feind?

Frisch von der Gamescom Mittelerde - Schatten des Krieges6

Das markante Nemesis-System des letzten Teils stellt auch dieses Mal wieder einen zentralen Teil des Spielerlebnisses dar und soll noch individueller ausgeprägt werden. Feindschaften zwischen euch und Saurons Hauptmännern sollen noch extremer vom Spielverlauf und den verschiedenen Szenarien beeinflusst werden. Das gewünschte Resultat: Ein noch einzigartigeres Erlebnis für jeden Spieldurchlauf.

Nicht nur euer Erfolg bzw. eure Niederlage soll die Nemesis zwischen euch und eurem Feind beeinflussen, sondern auch diverse andere, kleinere Faktoren die auf dem Schlachtfeld geschehen. Hauptmänner sollen nun stärker auf alle möglichen Ereignisse reagieren und damit den Verlauf der Schlachten massiv verändern.

Beispielsweise erinnern sich eure Hauptmänner daran, wenn ihr sie im Kampf gerettet habt oder ihr sie befördert. Dies ist dann der Fall, wenn ihr eine von Saurons Festungen übernehmt und einen neuen Anführer für eben jene benötigt. Je nachdem wen ihr dafür auswählt, ändern sich auch die Eigenschaften der Festung.

Erweitert wird das Nemesis-System außerdem durch neue Klassen und Perks der Hauptmänner, die nun noch vielseitiger werden und damit noch einzigartigere Charaktere generieren. Ihr müsst nun jeden Hauptmann noch genauer studieren und kennenlernen – Egal ob Freund oder Feind.

I’m the one who knocks!“

Frisch von der Gamescom Mittelerde - Schatten des Krieges3

Neben dem klassischen Story-Modus mit vielen, teils stealth-lastigen, Missionen gilt es im Fortress Siege-Modus etliche Festungen einzunehmen, um Saurons Truppen zurückzuschlagen.

Ihr wählt zuerst eure unterstützenden Hauptmänner, welche drei hilfreiche Perks anbieten, aus denen ihr jeweils eines wählen dürft. Diese reichen von Langbogen-Schützen, über berittene Einheiten bis hin zu fliegenden Bestien und Trollen mit Geschützen auf dem Rücken.

Seid ihr gut vorbereitet, gilt es die Festung zu stürmen und Stück für Stück Checkpoints einzunehmen. Die Vorgehensweise ist dabei komplett euch überlassen und kann sehr vielseitig gestaltet werden. Geht frontal vor und walzt die Verteidigung brutal nieder oder agiert taktisch von den Seiten und nehmt die Wachposten gezielt auseinander. Die Möglichkeiten zur Eroberung der Festungen scheinen zahllos zu sein.

Am Ende jeder Festungs-Schlacht steht aber der Kampf gegen den Hauptmann der Festung, der euch nochmal euer ganzes Können abverlangt. Die Stärke der Festung und ihres Anführers variiert dabei stark je nach Gebiet.

Mittelerde: Schatten des Krieges erscheint am 10. Oktober 2017 für PC, Xbox One und Playstation 4.

Bombastisch

David O.

Warner Bros. nimmt sich das Beste aus Shadow of Mordor und packt viele coole Features obendrauf. Eure Gegner bekommen noch mehr Persönlichkeit und werden damit zu echten Erzfeinden. So bekommt das schnelle, actionreiche Gameplay viel Charakter und Tiefe. Mit dem Fortress Siege wird das Spielerlebnis noch einmal erheblich aufgewertet, sodass Shadow of War euch noch mehr Taktik und Action bietet als sein Vorgänger. Wenn jetzt noch die Story stimmt, wird dieser Titel ein Highlight des Spielejahres 2017!
Dissidia Final Fantasy NT auf der Gamescom: Mit Ichiro Hazama und Takeo Kujiraoka Frisch von der Gamescom: Forza 7
Comments