Vorschau: Chibi Robo Zip Lash

chibi robo zip lash preview 3ds bgChibi Robo klingt schon nach irgendwas, das aus Japan stammen muss. Doch wusstet ihr, dass es ein gleichnamiges Spiel bereits 2006 nach Europa geschafft hat? Fast 10 Jahre später klopft Chibi Robo Zip Lash an die Tür eures Nintendo 3DS und der kleine Roboter Chibi versucht erneut gegen die Verschmutzung der Erde anzugehen und kämpft zeitgleich um Ansehen in der Gemeinde der Videospieler. Ob wir ihm Beachtung schenken sollten? Unseren ersten Eindruck wollen wir euch auf jeden Fall nicht vorenthalten.

Globale Probleme

Chibi ist zwar der Star, aber auch ein Held braucht seinen typischen Sidekick, den wir in Chibi Robo Zip Lash in Form von Quatschtanten-Roboter Telly fehlen, der uns viel zu sagen hat und so betrachtet unser mobiles Navi und Tutorial darstellt. Aus praktischer Sicht haben wir es mit einem klassischen Jump and Run zu tun, bei dem jede Welt einen anderen Kontinent symbolisiert in dem ihr verschiedene Level bereist um eine Alien Invasion zurückzuschlagen und, wenn ihr schon Mal dort seid, ein wenig Müll beiseite zu schaffen. Warum Chibi das tut und was eigentlich all die Menschen in der Zeit so treiben fragt ihr? Hätten wir auch gerne gewusst…

Ein wenig Vorgeschichte hätte der frühen Phase des Spiels sicherlich nicht geschadet, andereseits kommen wir so schnell in den Genuss des soliden Gameplays. Wie sich das für einen Roboter gehört benötigt ihr Strom um zu arbeiten. Wenn ihr also zu lange braucht wird euch früher oder später der Saft ausgehen, wobei man sich dafür schon sehr viel Zeit lassen müsste. Dabei gibt es grundsätzlich eine ganze Menge zu entdecken oder auch zu verpassen. Süßigkeiten aus dem realen Leben (passend dazu wird beim Spielstart sogar ein Hinweis auf diese Product Placements gegeben), Müll den Chibi praktischerweise direkt schlucken kann, Münzen und kleine Roboter. Jedes Level ist vollgestopft mit Extras, wodurch es fast schon ein wenig an die Donkey Kong Country Reihe erinnert. Wer alles sammeln will bekommt entsprechend viel zu tun für sein Geld.

Was ein Roboter so tut

Laufen, springen und ein Kabel wie ein Lasso durch die Gegend schwingen. Das ist das Gameplay von Chibi Robo Zip Lash. Natürlich hat ein Roboter ein Kabel und dieses kann sogar für mehr als nur zum Aufladen verwendet werden. An bestimmten Flächen könnt ihr euch mit dessen Hilfe hochziehen und von dort Gegner ausschalten oder euch den Weg freischlagen. Besser eignet sich dafür dann noch der Power-Angriff, der mit einigen Upgrades auch von Wänden abprallen kann. Eine Hilfslinie zeigt euch freundlicherweise die Flugbahn an. Dabei starten wir jedes Level mit läppischen 15cm Kabellänge und müssen es erst im Verlauf eines Abschnitts verlängern um überhaupt an bestimmte Bereiche zu kommen.

Und ansonsten? Nun abseits davon gibt es wenig Überraschungen. Wir haben es mit einem klassischen Jump’n’Run samt einiger netter Gameplay Ideen zu tun und wissen, dass auch die amiibo wieder mit an Bord sein werden. Grafisch macht der Titel einen soliden Eindruck, wobei man auf den 3D Effekt in jeder Hinsicht verzichten kann und musikalisch leistet das Team von Nintendo die gewohnt gute Arbeit. Mit Fortschritt im Spiel kommen noch einige Gameplay Elemente hinzu die aber dann doch noch für Abwechslung sorgen. Mehr dazu verraten wir euch im kommenden Monat rechtzeitig vor Release.

Starke Jump'n'Run Mechaniken
Leichter Einstieg
Sammelobjekte ohne Ende
Witzige Charaktere
Keine Hintergrundgeschichte
Viel Standardkost
3D eher überflüßig
Vielversprechend

Yannick D,

Ein neues Chibi Robo Spiel wäre doch die Gelegenheit gewesen, um diesen Charakter der Welt etwas näher zu bringen, seine Herkunft zu erklären und seine Motive zu erläutern. Stattdessen werden wir Hals über Metall-Kopf in dieses vom Aufbau klassiche Jump’n’Run geworfen. Ein, wie bereits erwähnt, sehr gutes Jump'n'Run, aber irgendwie fehlt uns da bisher noch die Würze. Der Funke ist noch nicht ganz übergesprungen, aber vielleicht kommt das ja noch. Für 3DS Besitzer die das Genre mögen ist Chibi Robo Zip Lash dennoch eine Empfehlung wert, da es auf der Konsole zu den besten Spielen seines Gebiets zählt. Und da ist Nachschub ja nie verkehrt.
Vorschau: Anno 2205 Vorschau: Sword Art Online – Lost Song
Comments