Vorschau: DiRT Rally 2.0

Vorschau-DiRT Rally 2.0

Dirt Rally 2.0: Das erwartet euch beim Off-Road-Racer – Bildquelle: Koch Media

Es wird dreckig, es wird laut und schnell! Jeder der jetzt was Falsches denkt, sollte sich schämen! Es geht natürlich um DiRT Rally 2.0! Wir waren für euch beim Preview-Event in Köln, haben uns hinter das Lenkrad geklemmt und den neusten Teil der Rally-Simulation für euch angezockt. Angeschnallt und durchgestartet!

Die neusten Features im Überblick

DiRT Rally 2.0 verspricht euch wieder einen Haufen neuen Content und natürlich ein noch realistischeres Fahrerlebnis. Ihr könnt aus über 50 der besten und bekanntesten Off-Road-Autos wählen und diese auf Strecken in sechs verschiedenen Nationen jagen. Wählt Wagen aus folgenden Kategorien: FIA World Rallycross Championship Supercars, RX2, RX Super 1600s sowie RX Crosskarts.

Bildquelle: Koch Media

Außerdem bekommt ihr das offizielle Spiel zur „FIA World Rallycross Championship“ serviert und könnt den ganzen Wettkampf mit acht offiziellen Strecken absolvieren. Natürlich stehen euch dabei viele verschiedene Wettkampf-Modi zur Verfügung. Erlebt neben den traditionellen Rallye-Herausforderungen auch den neuen Rallye-Cross-Championship-Modus, bei dem ihr euch sowohl auf asphaltierter Strecke, als auch Rallye-Pisten beweisen müsst.

Neu dabei ist auch ein Rennmodus für alle Retro-Fans: Schnappt euch eines der vielen ikonischen Rallye-Autos der Rallye-Geschichte und macht damit die aktuellen Strecken unsicher.

Preview Dirt Rally 2.0-2

Bildquelle: Koch Media

Neben einem eigenen Rennstall mit Team, Garage und Fuhrpark, liegt der Fokus in DiRT Rally 2.0 ganz klar auf dem Feintuning eures Autos. Passt euer Rallye-Car an die Gegebenheiten der Strecke an und optimiert eure Bestzeiten mit vielen Upgrades, wie zum Beispiel neuen Reifensätzen.

Habt ihr dann genug vom Solo-Play, könnt ihr euch in kompetitiven Online-Matches mit Fahrern aus aller Welt messen. In Tages-, Wochen-, oder Monats-Challenges könnt ihr euch in die weltweiten Bestenlisten arbeiten.

Dreck und Staub auf verbeulten Karren

Gespielt haben wir DiRT Rally 2.0 auf der PS4 Pro und wir können bestätigen, dass es grafisch ordentlich was hermacht. Die Umgebung glänzt mit schöner und detailreicher Textur und eure zu Beginn noch strahlenden Fahrzeuge verdrecken sehr realistisch auf den sehr unterschiedlichen Pisten. Herausfordernd wird es für euch dann, wenn sich die Strecke während eines Renntages durch das Wetter und die Abnutzung verändert und sich somit auch die Bedingungen für euch als Fahrer verändern.

Preview Dirt Rally 2.0-3

Bildquelle: Koch Media

Die Kollisionsabfragen sind noch realistischer programmiert als in den Teilen zuvor, sodass jeder Aufprall einen merklichen Schaden hinterlässt. Im besten Fall sind diese rein optisch, jedoch schränkt ein stärkerer Zusammenstoß das Fahrverhalten deutlich und realistisch ein. Gut gefallen hat uns auch, dass euer Auto sich bei Wettkämpfen über mehrere Rennen, nicht wie von Zauberhand repariert, sondern jeder Schaden bleibend ist und zwischen jeder Etappe gegen Zeitstrafen geflickt werden kann.

Nichts für Schönwetter-Racer

Wer die DiRT-Reihe kennt weiß, dass es sich um eine knallharte Rallye-Simulation handelt, die viel Übung benötigt. Auch bei DiRT Rally 2.0 ist das wieder der Fall, denn durch das optimierte Fahrverhalten, ist das Handling der Autos noch realistischer – und damit auch fordernder. Bleibt ihr aber dran und lernt das Auto besser kennen, so könnt ihr schon nach einiger Zeit zumindest fehlerfrei eine Strecke beenden – wenn auch nicht auf den vorderen Plätzen.

Preview Dirt Rally 2.0-4

Bildquelle: Koch Media

Wollt ihr ganz vorne mitspielen, braucht ihr allerdings eine Menge Übung, was für Rennspiel-Fanatiker aber genau das Richtige sein dürfte. Habt ihr aber den Bogen raus, macht die Rallye-Simulation so richtig Laune und lässt euch selbst zum Mini Colin McRae werden. Vor allem mit Lenkrad und Pedalen greift die Immersion so richtig und zieht euch komplett ins Cockpit eures Flitzers. Aber egal ob am Lenkrad oder am Gamepad, DiRT Rally 2.0 ist nichts für Casual-Racer, die mal gemütlich ein paar Runden in schnittigen Rennwagen drehen wollen.

Großer Erfolg mit Profi-Erfahrung

DiRT Rally 2.0 ist bereits der siebte Ableger der Dirt-Reihe, jedoch der erste Teil, welcher von Publisher Codemasters kommt. In der Colin McRae Rally-Reihe ist es aber schon der 13. Ableger, was durchaus für den Erfolg des Franchise spricht.

Unterstützt wird das Entwicklerteam von WCR 2-Fahrer und eSports Weltmeister Jon Armstrong, sowie Rallycross-Fahrer Oliver Solberg, die dabei halfen, das Spiel so realistisch wie möglich zu gestalten. Armstrong und Solberg unterstützen vor allem in Sachen Fahrverhalten und Streckenverläufe, damit ihr das volle Rallye-Feeling bekommt.

Preview Dirt Rally 2.0-5

Bildquelle: Koch Media

DiRT-Rally 2.0 erscheint am 26. Februar 2019 für PC, PS4 und Xbox One und ist schon jetzt vorbestellbar.
Vielversprechend

David Oehlmann

DiRT Rally 2.0 macht echt eine Menge Spaß, auch wenn es einen anfangs nicht allzu lange auf der Strecke hält. Der neuste Ableger hat seinen Titel als Rallye-Simulation mehr als verdient, da er mit Realismus in so gut wie allen Bereichen glänzt. Fahrverhalten, Umgebungseffekte und Kollisionen fühlen sich extrem echt an, was den Rennfahrer in einem weckt. Jedoch ist der Frust bei einem Rallye-Novizen wie mir anfangs recht hoch, weshalb ihr vor allem zum Einstieg eine Menge Geduld mitbringen müsst. Die erfahreneren Spieler können sich in DiRT Rally 2.0 allerdings auf eine Menge spannender Herausforderungen und auf realistische Rallye-Action freuen!
Vorschau: Far Cry New Dawn Vorschau: Trials Rising
Comments