Vorschau: Just Cause 3 – Sky Fortress DLC

Vorschau Just Cause 3 - Sky Fortress DLC (2)Besitzer von Just Cause 3 dürften mittlerweile fast alles gesehen und gemacht haben, was das virtuelle Inselparadies Medici zu bieten hat. Bleibt natürlich die Frage: Wie geht’s nun weiter? Im Fall von Just Cause gibt es auf diese Frage drei Antworten – Luft, Boden und Meer. Das sind nämlich genau die Themen mit denen sich die drei nachfolgenden Downloadinhalte beschäftigen. Um zu sehen ob sich das auch lohnt, haben wir vorab einen Blick auf die luftige Sky Fortress-Erweiterung geworfen.

Ab in den Himmel

Wie eingangs schon erwähnt, stehen die kommenden Downloadinhalte von Just Cause 3 allesamt unter einem bestimmten Motto. Im Fall von Sky Fortress ist dies, wie am Namen leicht zu erkennen, die Luft. Darüber hinaus haben alle DLC´s noch mehr Gemeinsamkeiten und so warten bei jeder Erweiterung neue Story-Missionen, Gegnertypen, Waffen, Challengens und Gameplay-Neuerungen auf euch. In Sachen Spielzeit solltet ihr bei jedem DLC mit drei bis vier Stunden rechnen.

Was heißt das nun aber konkret für Sky Fortress? Das es irgendwas in der Luft sein dürfte, sollte bis hierher jedem klar sein. Was wäre also ein passender Luft-Widersacher, der perfekt in die Welt Mecdici passen würde? Na? Richtig, ein riesiges Luftschiff oder besser gesagt eine fliegende Festung, bestückt mit jeder Menge Kampfdrohnen. Logisch!

Der F-Rico-Kampfjet

Serientypisch solltet ihr es hier mit den neuen Story-Missionen und deren Einführung nicht ganz so  ernst nehmen. Wichtig ist eigentlich auch nur, dass die fiese Firma Edenihr riesiges Kampfdrohnen bepacktes Luftschiff über eurem Paradies geparkt hat. Also ab in die Lüfte und Chaos anrichten. Aber wie das, denn schließlich seid ihr ja nur mit Greifhaken und Fallschirm bewaffnet? Ganz einfach, mit einem Upgrade eures Wing Suits, mit dem ihr plötzlich echte Flügel bekommt. So habt ihr in Sky-Fortress eher eine Art Jetpack auf dem Rücken, mit dem ihr zum König der Lüfte werdet, um zur Eden Fortress empor zu steigen.

Einmal eingesammelt könnt ihr den neuen Wing-Suit per Knopfdruck jederzeit benutzen und zu einer Art fliegendem Rico-Kampfjet werden und permanent durch die Lüfte schweben. Damit ihr hierbei nicht an Höhe verliert, müsst ihr via Schultertaste Schub geben. Doch Obacht hier ist haushalten angesagt, denn die Power des Jet-Pack-Wingsuits ist begrenzt, füllt sich nach kurzer Zeit aber wieder automatisch auf. Damit euch Gegner in der Luft nicht allzu schnell treffen, könnt ihr zusätzlich noch Luftrollen machen, die aber auch wiederum an eurem Tank nagen. Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase gehen die Manöver,  schnell ins Blut über womit rasanten Luftkämpfen nichts mehr im Weg steht. Gut gelungen schien auch die Integration der alten Hilfsmittel wie dem Greifhaken, mit dem in Kombinationen ganz neue Luftmanövern möglich sind.Vorschau Just Cause 3 - Sky Fortress DLC (1)

Vom Himmel holen

Beim Stichwort Gegner gibt es in Sky-Fortress auch Neues. Passend zum Thema bekommt ihr es nicht mit Menschen zu tun, sondern mit kleinen und großen Kampfdrohnen, die euch vom Himmel holen wollen. Um hier nicht die Lufthoheit abgeben zu müssen, seid ihr nun mit einer Schulter-Minigun und einem Raketenwerfer ausgestattet. Erstere könnt ihr dabei konstant benutzen, wobei ihr nur aufpassen solltet, dass sie nicht überhitzt.

Den Raketenwerfer könnt ihr hingegen nicht ständig in Anspruch nehmen sondern immer nur eine Rakete abschießen und warten bis die nächste fertig geladen ist. Damit dieser eine Schuss möglichst nicht daneben geht, ist natürlich eine Zielsuch-Funktion intergiert worden, die ihr in Anspruch nehmen könnt, aber auch nicht müsst.Vorschau Just Cause 3 - Sky Fortress DLC (1)

Mehr als Raketen

Doch das sind nicht die einzigen Waffen und Gegenstände die ihr in Sky-Fortress entdecken könnt. Mit an Bord habt ihr jetzt eure eigene Kampfdrohne,  eine mächtige Bavarium Waffe und mehr. Um aus dem diesem Equipment auch das Beste rauszuholen, könnt ihr mit entsprechenden Punkten auch wieder Upgrades durchführen. Dafür müsst lediglich die neuen Challenges bestehen, die vor allem mit dem verbesserten Wing-Suits zu tun haben. Meistert ihr diese, dann könnt ihr beispielweise den Schub oder die Waffen des Wing-Suits verbessern um noch mehr Chaos zu stiften.

Ausgerüstet mit diesen Mittel, ist es an euch die die Festung zu erobern und wie schon zuvor auf den Inseln jede Menge  Chaosobjekte zu zerstören. Schade nur, dass es hier auch die gleichen Probleme wie im Grundspiel auftreten und so ist das Finden der Chaosobjekte stellenweise schwierig und undurchsichtig,. Hier hätten eine Minimap sowie verständlichere HUD-Anzeigen Wunder gewirkt. Das zweite Fragezeichen steht zudem wieder hinter der Geschichte des Ganzen. Wenn hier wieder der rote Faden fehlt, könnte es schnell ein One-Way-Flug werden, auch wenn dieser in jedem Fall reichlich spaßig sein dürfte.

Vorschau: Dark Souls 3 Vorschau: Hitman
Comments