Vorschau: LEGO Dimensions

Vorschau: LEGO DimensionsMit LEGO Dimensions hat uns Warner Bros. auf der Gamescom 2015 in Köln den neuesen, hauseigenen Titel präsentiert, in dem nicht nur die Dimensionen zwischen verschiedenen Serien und Franchises überwunden werden, sondern auch die zur Realität selbst. Ähnlich wie bei Disney Infinity und den Skylanders Spielen kommt auch LEGO Dimensions mit einem Satz an sammelbaren Spielfiguren daher, die durch das beiliegende Toy Pad ins Spielgeschehen geladen werden können. Der Clou: Wie bei LEGO üblich kommt das Toy Pad in Einzelteilen daher und muss natürlich erst Brick für Brick zusammengebaut werden!

Überwinde die Grenzen zwischen den Realitäten!

Im Starterset von LEGO Dimensions lassen sich neben dem Toy Pad, einer Station mit drei unterschiedlichen Ebenen, auf welche die unterschiedlichen Spielfiguren gestellt werden können, auch noch insgesamt vier Figuren finden. Hier haben wir Gandalf aus Herr der Ringe, Batman, das Batmobil und Wildstar. Letztere Figur dürften alle LEGO Fans kennen, die den LEGO Movie angesehen haben.

Es fällt natürlich direkt auf, dass dies ein ziemlich bunt zusammengewürfelter Haufen an LEGO Figuren ist. Wer jetzt aber glaubt, dass hier Schluss sei, der irrt gewaltig. Denn neben anderen Figuren aus den besagten Franchises, lassen sich im Einzelhandel zukünftig noch zahlreiche weitere Charaktere erwerben, wozu sich unter anderen Figuren aus den Simpsons und Scooby Doo zählen lassen. Übrigens sehr cool: Alle Figuren und Fahrzeuge lassen sich vom Chipsockel lösen und als herkömmliche LEGO Steine und Figuren verwenden. Sogar die Fahrzeuge können zu anderen Vehikeln umgebaut werden und eine Anleitung hierfür findet sich im Spiel selbst.Vorschau: LEGO Dimensions

Im Verlauf der Anspielsession durften wir sogar durch einige Level einer Lego Version von Valves Portal spielen, in welcher wir auch auf die bekannten Charaktere Wheatley und GlaDOS gestoßen sind. Besonderes Lob gilt hier Warner, die großen Wert auf die Synchronsprecher legen. So wurden auch in LEGO Dimensions die Originalsprecher der Figuren engagiert. Wheatley wird entsprechend erneut vom charismatischen, britischen Schauspieler und Comedian Stephen Merchant gesprochen.

So funktioniert das Toy-Pad

Vorausgesetzt das Toy Pad wurde mehr oder weniger ordnungsgemäß zusammengebaut, kann der Spaß auch direkt losgehen. Der Spieler kann bis zu sieben Figuren bzw. Fahrzeuge auf dem Toy Pad simultan platzieren und sich mit diesen direkt ins Spielgeschehen stürzen. Jede Figur verfügt über ganz spezielle Eigenschaften, dir ein Vorankommen in der Geschichte voraussetzen. Aber keine Sorge: Wer das Starterkit besitzt, der kann das gesamte Spiel ohne Probleme durchspielen. Interessant wird es jedoch wenn weitere Figuren erworben werden, die beispielsweise neue Fähigkeiten mit sich bringen.Vorschau LEGO Dimensions (1)

Scooby Doo gehört zu diesen Charakteren, denn er ist in der Lage zu Graben und zu Tauchen. Dadurch kommt er an Orte, welche Wildstar, Batman und Gandalf nie hätten erreichen können. So lässt sich in einem Gebiet sogar eine  ganze Unterwasserwelt vorfinden, die ohne ihn verborgen geblieben wäre. Des Weiteren verfügt jeder Charakter über Hubs, also speziell thematisierte Level. Mit Gandalf gelangt ihr so nach Mittelerde und mit Wildstar nach LEGO World. Auch alle weiteren Charaktere werden solche Hubs mit sich bringen, sodass hier noch einiges an Überraschungen auf den Spieler warten dürfte.

Um im Spiel voranzukommen gilt es, wie in den meisten anderen LEGO Videospielen auch, diverse Rätsel zu lösen und die einzigartigen Fähigkeiten eurer Charaktere zu nutzen. Insgesamt gesellen sich hier noch fünf weitere spezielle Gameplay Elemente hinzu, bei denen die drei Plattformen des Toy Pads zum Einsatz kommen. Eines dieser Elemente lässt euren Charakter beispielsweise wachsen und schrumpfen, abhängig davon auf welcher Plattform dieser steht. Ein anderes Element teleportiert euch zu bestimmten farbigen Portalen, und auch hier gilt es die entsprechend farbigen Plattformen des Toy Pads zu nutzen.Vorschau LEGO Dimensions (2)

Smarte Verwendung des Toy Pads
Zahllose verschiedene Figuren
Figuren besitzen eigene Level Hubs
Bekannte Synchronsprecher sind mit an Bord
Figuren lassen sich als normale LEGO Steine verwenden
Figurensets sind nicht allzu günstig
Vielversprechend

Daniel M.

Was uns Warner mit LEGO Dimensions beschert, macht einen wirklich soliden Eindruck. Insbesondere die riesige Anzahl an Figuren macht hier Lust auf mehr, auch wenn diese mit rund 30€ pro Figurenset nicht allzu günstig daherkommen. Es gilt natürlich noch zu berücksichtigen, dass diese auch eigene Level Hubs, in denen der Spieler in die Welt der jeweiligen Thematiken reinspringen kann, mit sich bringen. Von den Simpsons, über Jurassic Park, bis hin zu Valves Portal gibt es hier viel zu entdecken, was für enorme Langzeitmotivation sorgen dürfte. Ebenso kommt LEGO Dimensions wieder mit zahllosen Rätseln daher, wobei das Lego Toy Pad  im Fokus des Geschehens steht. Dieses lädt die Charaktere nicht nur ins Spielgeschehen, sondern es bietet auch zahlreichen zusätzlichen Gameplay Elementen viel Raum für knifflige Rätsel.
Vorschau: LEGO Marvel Avengers Vorschau: Unravel
Comments