Vorschau: Octopath Traveler

Vorschau: Octopath Traveler

Ihr tretet rundenbasiert gegen eure Gegner an und verstärkt mit der neuen Boost-Mechanik eure Aktionen.

Square Enix arbeitet zurzeit exklusiv für die Nintendo Switch an Octopath Traveler, dem RPG-Spiel in Pixelgrafik, und wir durften den Titel in einer Hands-on Session in Frankfurt für euch anspielen. Die Entwickler legen dabei den Fokus besonders auf die Story und überzeugen mit überraschenden Wendungen.

Eine fesselnde Reise

Von Beginn bis zum Schluss der Stunden zum Antesten kommen wir nicht mehr von der Konsole weg. In dem RPG mit der sogenannten HD-2D-Grafik reist ihr zusammen mit euren Gefährten und erlebt eine Achterbahn der Emotionen. Euer Team unterstützt euch in jeder Situation und begleitet euch auf der Reise durch Orsterra.

Octopath Traveler: Die Wege der noblen Taten und schurkenhaften Entscheidungen lautet der deutsche Titel in voller Länge. Damit trifft er auch genau das, worum es eigentlich in diesem Spiel geht. Das RPG im 2D-Stil hat nämlich viel mehr als nostalgisches Pixelgewusel zu bieten. Während des gesamten Spielverlaufs könnt ihr mit eurem gewählten Charakter jede Menge Entscheidungen treffen. Diese haben große Auswirkungen auf die weitere Handlung und das Ende der gesamten Geschichte. Bleibt ihr frei von üblen Taten und wählt den noblen Weg oder entscheidet ihr euch für dubiose Machenschaften?

Vorschau: Octopath Traveler

Die Mini-Map auf der rechten Seite zeigt euch aktuelle Aufträge und eure Position in der Spielwelt an.

Unsere Reise beginnt zusammen mit Professor Cyrus und seinem Team bestehend aus dem Apotheker Alfyn, der Tänzerin Primrose, der Klerikerin Ophilia und dem Kämpfer Olberic. Wir erfahren von Stadtbewohnern, dass die Einwohner auf unerklärliche Weise verschwinden. Daraufhin machen wir uns auf die Suche nach Odette, einer alten Bekannten, welche Cyrus zunächst nicht hereinlässt. Diese Zwischensequenzen sorgen für einige Lacher, als sie ihm einfach so vor der Nase die Tür wieder zuschlägt. Zudem kommen die urig designten Charaktere durch ihre nachvollziehbaren Eigenschaften und Merkmale sehr authentisch rüber. So passen Cyrus selbstsichere und von sich überzeugte Kommentare perfekt zu seinen Handlungen.

Gespalten zwischen zwei Wegen

Im Spielverlauf kommt es ständig dazu, dass ihr euch entscheiden müsst, ob ihr moralisch vertretbar vorgeht oder hinterhältige Entscheidungen trefft. Wollt ihr beispielsweise unbedingt an einen Gegenstand kommen, könnt ihr schauen, ob dieser mit Tressa bei den Stadtbewohner zu kaufen ist. Im Gegensatz dazu sind einige seltene Gegenstände nicht im Handel erhältlich. Deswegen gibt es auch die Möglichkeit, mit Therion Gegenstände zu stehlen. Diese Wahl zwischen zwei Entscheidungsmöglichkeiten führt dazu, dass ihr zum Beispiel an dieser Stelle statt der noblen die schurkenhafte Wege-Aktion einschlagt. Demnach verändert sich auch die weitere Handlung.

Vorschau: Octopath Traveler

Odette versucht den sturen Cyrus abzuwimmeln.

Führt ihr eine noble Wege-Aktion durch, habt ihr bei Gesprächen mit Bewohnern immer Erfolg. Jedoch hängen Faktoren wie die Entwicklung des Charakters oder das verfügbare Geld damit zusammen. Deswegen können noble Wege-Aktionen nur limitiert ausgeführt werden. Hingegen können schurkenhafte Wege-Aktionen immer eingesetzt werden. Sogar die Stufe eurer Charaktere ist dabei nicht von Bedeutung.

Endloser Spielspaß und umfangreiche Story

Zu den Hauptquests kommen von den Stadtbewohnern gestellte Nebenmissionen hinzu. Je nachdem, welchen Charakter ihr einsetzt, gibt es verschiedene Herangehensweisen und Lösungswege an die Aufgaben. Damit hat Octopath Traveler bei acht Protagonisten einen sehr hohen Wiederspielwert durch die vielen Hubs. Somit wird das Spiel definitiv nach dem ersten Durchlauf nicht in der Ecke landen.

All diese Entscheidungen spiegeln sich letztlich in eurem Ruf wieder, auf den die Bewohner der Städte und Gemeinden achten. Wenn ihr die Bewohner ansprecht, könnt ihr mit ihnen interagieren, sodass einige mit euch handeln oder Nebenmissionen parat haben. Seid ihr jedoch auf einen Kampf aus, könnt ihr euch auch mit ihnen anlegen. Funktioniert eine Aktion also nicht, wirkt sich das negativ auf euren Ruf aus. Dementsprechend reagieren weitere Stadtbewohner vielleicht auch weniger entgegenkommend. Aber natürlich gibt es wie in jeder Stadt einen bestechlichen Wirt, der euch aus der Patsche hilft und Gerüchte über euch verbreitet, die sich positiv auf euren Ruf auswirken.

Vorschau: Octopath Traveler

Die Geschichte führt euch auch in die dunklen Abwasserkanäle.

Charaktere mit Charisma

Spielt ihr mit der Tänzerin Primrose verfügt ihr über die Möglichkeit, andere Leute zu verführen, sodass diese euch folgen. Setzt sie für das Gute ein und helft anderen, ihre Vermissten zurückzuholen oder lockt eure Feinde in die Falle. Aber Prim kann nicht nur das, während eines Kampfes steht sie eurem Team zur Seite und kann einen Verführten zur Unterstützung rufen.

Vorschau: Octopath Traveler

Der Krieger Olberic fordert jede Menge Menschen zu einem Duell heraus. Dadurch entdeckt ihr Feinde oder könnt versperrte Wege freiräumen.

H’aanit, die Jägerin, ist auf der Suche nach ihrem Meister, der bei einer Jagd auf ein furchtbares Monster verschwunden ist. Ihre Wege-Aktion ist Provozieren, wodurch sie eine Vielzahl an Kreaturen in den Kampf schicken kann. Damit ist es möglich, mit H’aanit Barrieren zu überwinden und Feinde zu besiegen.

Therion, der Dieb, erhält einen Besuch eines mysteriösen Kunden. Dieser gibt ihm den Auftrag, einen äußerst seltenen Stein zu finden und so macht er sich auf die Reise. Seine Wege-Aktion ist das Stehlen. Damit kann er sich an fast allen Taschen im Reich vergreifen und so wertvolle Gegenstände erhalten. Oft sind diese auch nicht im Laden käuflich zu erwerben. Gegen eine Belohnung besorgt Therion euch auch Objekte für andere Personen.

Vorschau: Octopath Traveler

Insgesamt gibt es acht spielbare Charaktere, die da wären: Der Heiler Alfyn, die Tänzerin Primrose, die Jägerin H’aanit, der Dieb Therion, der Professor Cyrus, die Klerikerin Ophilia, die Händlerin Tressa und der Kämpfer Olberic.

Erlernt neue Fähigkeiten und nutzt besondere Tränke

Vorschau: Octopath Traveler

Die Fähigkeiten jedes Charakters sind ausbaubar. Im Laufe der Story ist ein zweiter Fähigkeitenbaum erlernbar. Zum Beispiel kann ein Kämpfer im Fähigkeitenbaum Schwertkampf und dergleichen freischalten. Später hat er sogar die Möglichkeit, sich eine zweite Fähigkeit auszusuchen. Nimmt er die Fähigkeit Heiler, kann er im Baum Wunden heilen und magische Attacken freischalten. Jedoch kostet das Erlernen von Fähigkeiten Spielwährung, welche ihr durch das Abschließen von Aufträgen oder durch das Verkaufen von Objekten erhaltet.

Außerdem finden im Spiel jede Menge Tränke und Objekte Einsatz, die ihr gegen eure Gegner ausspielen könnt oder zum Heilen eures Teams benutzen könnt.

Strategie und Taktik mit spektakulären Effekten

 


Vorschau: Octopath Traveler

In Octopath Traveler sind die Kämpfe rundenbasiert und besitzen eine komplett neue Mechanik. Wir kämpfen gerade gegen einen Gegner, dessen Schwäche wir mit Primrose nicht ausnutzen können. Also wäre ein Angriff nutzlos und verschwendete Kraft. Deswegen setzen wir in der Runde den Boost ein. Mithilfe des Boost-Systems, welches jede Runde Boost-Punkte ansammelt, geben wir gesammelte Punkte an Cyrus ab. Nach langem Bangen, ob er die Angriffsrunde der Feinde übersteht, setzen wir den Boost für eine super gestärkte Attacke ein. Ihr könnt mit dem Boost auch Kettenangriffe oder verstärkte Heilaktionen durchführen.

Die Welt von Orsterra

Auf den ersten Blick staunen wir nicht schlecht, als sich vor uns die große Weltkarte von Orsterra ausbreitet. Das lässt auf jeden Fall auf viele Abenteuer und Erkundungen hoffen. Wie viele Level es in dem Sinne letztlich gibt, ist bisher nicht bekannt. Der Spieltext ist auf Deutsch und wird je nach Wunsch von einer englischen oder japanischen Sprachausgabe begleitet.

Eindrucksvolle Musik untermalt die Szenen perfekt. Schleichen wir uns durch Abwasserkanäle, ertönen düstere Streichinstrumentenklänge. Diese klingen wirklich schrecklich schön und lassen die schaurigen Schatten an den Wänden gleich furchterregender aussehen. Kommen wir wieder an die Oberfläche begleitet uns fröhliche und lebendige Musik durch die Stadt. Wenn uns jemand jedoch angreift, wechselt die Stimmung und wir erleben epische Kampfmusik, wodurch unsere Motivation um die Hälfte gesteigert wird. Alle Melodien prägen sich schnell ein, sodass wir uns so manches Mal beim Mitsummen erwischen.

Vorschau: Octopath Traveler

Die Menüs sind sehr umfangreich, aber dafür gut übersichtlich gestaltet. Ihr findet euer komplettes Inventar, Informationen zum Aktuellen Stand der Geschichte sowie eurer Aufträge. Aber seht euch vor, einige Infos für die Quests müsst ihr euch gut aus Gesprächen mit den Stadtbewohnern merken. Weil die Gesprächsausschnitte nicht vollständig abrufbar sind, ist also ein gutes Gedächtnis und gründliches Lesen von Vorteil. Weiter funktioniert die Steuerung einwandfrei und ist ganz klassisch für ein RPG-Spiel auf den Controller abgestimmt.

Welchen Weg schlagt ihr ein?

Nintendo bietet für alle Abenteurer unter euch eine Spezial Edition: Die Octopath Traveler: Traveler’s Compendium Edition. Darin enthalten sind eine Karte von Orsterra, eine Münze der Spielwährung, ein Buch zum Aufklappen sowie natürlich die Nintendo Switch-Softwarekarte.

Wollt ihr alle Wege kennenlernen und die gesamte Story aufdecken, habt ihr ein ordentliches Stück Arbeit vor euch. Euch erwartet klassisches Leveln und jede Menge Gegner. Sammelt so viele Tränke und Gegenstände zum Heilen, wie ihr könnt. Sie werden euch im Kampf  und beim höher Leveln sehr von Nutzen sein. Da wir in der Hands-on Session, so sehr wir auch weiterspielen wollten, nur begrenzt Zeit hatten, mussten wir uns, ohne uns hochzuleveln, an die Gegner machen. Dementsprechend schlecht haben wir auch leider im Kampf abgeschnitten. Selbst der Boost konnte uns nicht vor dem Tod retten.

Octopath Traveler verspricht also jede Menge Spielspaß mit einer fesselnden Story, die sogar düster werden kann. Taktisches Geschick und viele Strategiemöglichkeiten sind der Kern des RPGs und lässt definitiv die Herzen aller Fire Emblem-, Final Fantasy- oder Drakensang-Fans höher schlagen. Wollt ihr euch ein Bild von Orsterra und seinen Bewohnern machen, findet ihr die Gratis-Demo im Nintendo eShop als Download für eure Konsole.

 

Octopath Traveler erscheint am 13. Juli für die Nintendo Switch.

Vorschau: Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals - Zuckersüß ins Gamerherz Vorschau: Mario Tennis Aces