Vorschau: Scalebound – Gamescom 2016

Vorschau-Scalebound-–-Gamescom-2016

Entwickler PlatinumGames hat auf der Gamescom 2016 richtig Gas gegeben und uns in einer kuscheligen Präsentation den größten Star der Messe näher gebracht: Thuban aus Scalebound. Denn das heiß ersehnte Action-RPG hat weitaus mehr zu bieten als eine nette Storyidee und ein hübsches Outfit: Im Mini-Meeting mit den Verantwortlichen hinter diesem vielversprechenden Titel wurden uns die zahlreichen Möglichkeiten aufgezeigt, die Scalebound in Sachen Coop-Modus und Drachen-Anpassung bietet.

How to pimp a dragon

In Scalebound dreht sich alles um den jungen Drew, der an den letzten noch lebenden Drachen gebunden ist und gemeinsam mit der riesigen Kreatur ihre gemeinsame Welt Draconis retten muss. Ein episches Abenteuer, das nicht nur storytechnisch viel verspricht, sondern auch im Kampf einiges hermachen will. Daher stand im Zentrum der Präsentation in Köln einzig und allein Thuban, der eindrucksvolle Drache.

Die Anpassung des großen Begleiters wird eine wichtige Rolle in Scalebound spielen und wirkt sich entsprechend auf das Geschehen im Kampf aus. Es steht euch beispielsweise frei, Thuban in einen von drei Drachentypen zu morphen. Typ Wyvern profitiert dabei von seiner Wendigkeit und Agilität, verfügt dafür aber über niedrige Rüstungswerte und steckt schnell viel Schaden ein. Mögt ihr eslieber etwas schwerer, ist Tank die richtige Wahl. Der wuchtige Drachentyp verfügt über eine norm hohe Defensive, ist aber deutlich träger und langsamer als ein Wyvern. Spricht euch keine der beiden Optionen an, könnt ihr euch auch für den Allrounder Rex entscheiden – oder aber die unterschiedlichen Drachenformen untereinander kombinieren und Thuban auf diese Weise euren persönichen Vorstellungen anpassen.

Vorschau-Scalebound-–-Gamescom-2016-1

Damit nicht genug, dürft ihr ein bisschen an der DNA des Drachen herumspielen und könnt ihm auf diese Weise elementare Vorteile verschaffen. Einige Körperteile wie Schwanz oder Flügel von Drews riesigem Freund können mit unterschiedlichen Effekten belegt werden, sodass Thuban im Rahmen eines Kampfes Blitz-, Feuer oder Eis-Schaden austeilt. Das sieht nicht nur überaus imposant aus, sondern dürfte sich in vielen Auseinandersetzungen als äußerst nützlich erweisen.

Habt ihr Anatomie eures Drachen nach persönlichem Gutdünken festgelegt, bleibt noch ein letztes Extra auszuwählen: Im Laufe der Geschichte könnt ihr Thuban eine zusätzliche Rüstung anlegen, die ihm einen Vorteil im Kampf beschweren soll. Da diese Ausrüstung allerdings von Menschen angefertigt wird, ist sie vergänglich und wird irgendwann beschädigt oder zerstört werden. In diesem Fall solltet ihr euch um einen angemessen Ersatz kümmern, um Thuban auch im nächsten Kampf zu unterstützen.

Im Geiste vereint

Natürlich war die Anpassung eures Drachen nocht nicht der ganze Zauber von Scalebound! Im Kampf gegen ein riesiges, gegnerisches Biest offenbaren Thuban und Drew eine weitere Facette ihrer Fähigkeiten und machen dem Feind dank spezieller Verbindung zueinander ordentlich Feuer unter dem pelzigen Arsch.

Vorschau-Scalebound-–-Gamescom-2016-2

Mithilfe des Dragon-Links könnt ihr in Ego-Perspektive die Kontrolle über den Drachen übernehmen und mit dem richtigen Timing eure Effektivität maximieren. Teamwork und Taktik sind hier die wichtigsten Stichworte, denn auch wenn ihr in der Haut von Thuban ordentlich austeilen könnt, müsst ihr aufpassen: Drew bleibt in diesem Zustand hilflos zurück, kann sich nicht bewegen und feindlichen Angriffen nicht ausweichen. Heißt für euch: Immer fleißig die Aufmerksamkeit des Gegners auf Thuban ziehen, um euren Menschen zu schützen.

Mutliplayer-Dragon-Action voraus

Über die Customization des Drachen hinaus bietet Scalebound zudem die Möglichkeit, das Abenteuer mit bis zu vier Leuten und demnach auch vier Drachen zu erleben. Besonders im Kampf wird diese option neue Möglichkeiten eröffnen, andere Taktiken erfordern und vor allem Kommunikation voraussetzen. Denn nur so könnt ihr eure schuppigen Begleiter zur Höchstform auflaufen lassen und Gegner mithilfe mächtiger Combos auseinandernehmen.

Dabei müsst ihr euch im Übrigen keine Sorgen darum machen, zu mächtig für die Welt Draconis zu sein. Laut Angaben der Entwickler wird sich sowohl das Level der Gegner als auch ihre Anzahl an die Spielerzahl und deren Stärke anpassen.

Vorschau-Scalebound-–-Gamescom-2016-3

Vielversprechende Story...
Grafik auf Top-Niveau
Dutzende Anpassungsmöglichkeiten für Thuban
Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler/Drachen
Anspruchsvolles und vielseitiges Kampfsystem
...die sich aber erst noch beweisen muss
Wie intuitiv ist die Steuerung?
Vielversprechend

Sandra

Obwohl wir leider nicht selbst Hand anlegen durften, juckt es uns bereits in den Fingerspitzen. Scalebound verspricht ein episches Abenteuer zu werden, das viele Individualisierungsoptionen bietet, euch einen eindrucksvollen Drachen an die Seite stellt und eine Welt eröffnet, die gerettet werden will. Was will man mehr? Wenn dann auch noch der Coop-Modus so gut funktioniert, wie angekündigt, könnte Scalebound einer der interessantesten Titel des kommenden Jahres werden.
Vorschau: Vampyr - Gamescom 2016 Eagle Flight: Mit der VR durch die Lüfte von Paris - Gamescom 2016
Comments