Test: ARCTIC P533 Military Stereo Gaming Headset

Ihr habt Lust auf Pilotenfeeling im heimischen Wohnzimmer? Dann könnten wir hier genau das richtige Gaming-Headset für euch haben. Das ARCTIC P533 Military Gaming Headset hat ein schmuckes Camouflage-Design und die signifikante Flieger-Optik zu bieten. Doch stimmt auch der Rest des Headsets? In unserem Test erfahrt ihr, was die Gaming-Kopfhörer außer dem Aussehen noch zu bieten haben.

Lieferumfang

  • ARCTIC P533 Military Stereo Gaming Headset
  • Hartschalen-Tragebeutel
  • Verlängerungskabel

Top Gun mit Abstrichen

Das ARCTIC P533 soll wie bereits erwähnt an Pilotenkopfhörer erinnern. Die großen, tarnfarbenen Ohrmuscheln und die Kunstleder-Polster werden durch Metallstreben zusammengehalten. Das sieht schon mal ziemlich klasse aus. Einzig die Camouflage-Ohrmuscheln sehen unserer Meinung nicht ganz so hochwertig aus wie wir es uns gewünscht hätten. Hier wurde definitiv Potential verschenkt – auch in dieser Preisklasse.

Wenn ihr also Wert auf das Design eurer Kopfhörer legt und euch die Optik des Gaming Headsets ansonsten zusagt, greift einfach zu einer anderen Variante des P533. Die Racing-, sowie die PENTA-Version stehen euch nämlich zusätzlich zur Auswahl, was natürlich positiv ins Gewicht fällt. Das Mikrofon fällt ziemlich groß aus und wird auch durch Metallstreben gehalten. Uns gefällt das durchaus. Das Pilotengefühl wird so noch einmal unterstrichen.

Dicke Polster – Viel hilft viel

Am Tragekomfort des P533 gibt es nicht viel zu bemängeln. Die dicken Polster am Kopf und an den Ohren sind sehr weich. Auch bei längeren Spiele-Sessions entsteht kein Druck am Kopf. Die Größe kann dabei bequem dem Kopf angepasst werden. Luft nach oben gibt es bei dem Gaming Headset jedoch im Bereich der Wärmeentwicklung: Nach einer Weile sind schwitzende Ohren unvermeidbar. Diese Probleme haben vergleichbare Over-Ear-Kopfhörer zwar meist auch – hier sehen wir aber trotzdem eine der Schwächen des P533.

Technische Daten

  • Material: Kunstleder, Kunststoff, Aluminium
  • Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz
  • Impedanz: 16 oder 32 Ohm
  • Verbindung: 35 mm Klinke
  • Mikrofontyp: Unidirektional
  • Mikrofonfrequenz: 100 Hz – 10 kHz
  • Kabellänge: 1,2 m + 2 m Verlängerung
  • Gewicht: 375 g
  • Preis: 50 €
  • Zusätzliche Features: Kompatibel mit PlayStation 4 und Xbox One

Solider Klang

In Sachen Soundqualität macht das P533 durchaus eine gute Figur. Das ausgeglichene Klangbild weißt keine signifikanten Schwächen auf. Klar fehlt es den Bässen ein wenig an Wucht und gerade die tiefen Töne kommen ein bisschen flach daher – für ein Headset in diesem Preissegment ist das allerdings in Ordnung. Ob im First-Person-Shooter oder beim Musik hören: Das Stereo-Headset macht seine Arbeit im Verhältnis zum Preis gut. Hervorheben müssen wir zudem die mitgelieferte Verlängerung. Ob an der Spiele-Konsole, dem Fernseher oder am Notebook. Die Kopfhörer können schnell und unkompliziert überall angeschlossen werden.

Das Mikrofon funktioniert super. Gesprächspartner berichteten von einem klaren Klang der Stimme. Rauschen und ähnliche Störungen traten in unserem Test zu keinem Zeitpunkt auf. Einzig die Anpassungsmöglichkeiten zwischen dem Voice- und Gamesound lassen zu wünschen übrig. Hier hätten wir gerne einen zusätzlichen Regler am Headset gehabt.

  • 11.03.2016 um 09:00
Innovatives Design
Sehr bequeme Polster
Solider Sound
Günstiger Preis
Military-Design nicht gut gelungen
Wärmeentwicklung etwas hoch
Gewöhnungsbedürftiges Mikrofon

Felge

Das ARCTIC P533 Military Stereo Gaming Headset hat ein durchaus schickes Design und ist ein solider Allrounder im günstigerem Preissegment. Für 50 € bekommt ihr ein Gaming Headset mit gutem Tragekomfort und angenehmem Sound. Dieser könnte zwar ein wenig kräftiger sein, geht aber durchaus in Ordnung. Schwächen hat es vor allem bei der günstig anmutenden Military-Optik und der starken Wärmeentwicklung im Bereich der Ohren. In meinen Augen stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis trotzdem allemal.
Test: Need for Speed *Update: PC-Version* Test: EpicGear ThunderouZ
Comments