Test: Raisx Stick Control von GAIMX

Gaimx_Raisx_Header

Im Test: Raisx Stick Control von GAIMX

Ego-Shooter auf Konsolen sind ja so eine Sache, die die Geister spaltet. Die einen schwören auf die hohe Präzision, die Analog-Sticks mit sich bringen, andere bemängeln die Langsamkeit und mangelnden Bewegungsraum. Controller-Accessoirhersteller GAIMX hat aber eine Lösung parat, die beide Parteien zufriedenstellen könnte.

Die Raisx Stick Control-Aufsätze sollen das Spiel mit Analog-Sticks ordentlich aufpolieren, euren Aim verbessern und euch mehr Handlungsfreiraum geben. Ob das denn auch wirklich funktioniert, haben wir in einer ausführlichen Test-Session für euch festgestellt.

Elegante Verpackung, tolle Verarbeitung

Die Verpackung macht direkt einen guten Eindruck und zeugt von Selbstvertrauen in das Produkt. Hinter einem Fenster aus Plastikfolie prangen die beiden Aufsätze vor einem knallgelben Hintergrund, mehr ist nicht nötig. Die Aufmachung ist schlicht, schick und setzt den Fokus auf eben genau das, was wir sehen wollen. Nach dem Öffnen lässt sich der gelbe Pappschuber direkt mitsamt der Raisx-Aufsätze aus der Packung nehmen, mehr ist auch gar nicht im Umfang enthalten.

Gaimx_Raisx_Clips

Tatsächlich sind die Aufsätze derart einfach in der Anwendung und Montage, dass nicht mal so etwas wie eine Bedienungsanleitung notwendig wäre. Generell sind diese aber auch sehr schön verarbeitet. Die Basis bilden zwei weiße Plastikclips, über die sich je nach Belieben verschiedene Gummiüberzüge stülpen lassen. Von diesen sind zwei schon im Lieferumfang enthalten, weitere könnt ihr problemlos nachkaufen. Da die Clips aus je einem einzelnen Plastikstück bestehen, fühlen diese sich auch noch schön stabil an, nichts klappt durch die Gegend oder fühlt sich lose an.

Wenig Arbeit für viel Effekt

Um die Raisx am Controller anzubringen, müsst ihr lediglich die Clips auf die Analog-Sticks stecken, das war’s schon. Je nach Präferenz könnt ihr die Aufsätze auf beide Sticks stecken, oder nur auf einen von beiden. Außerdem sind beide Aufsätze unterschiedlich hoch (etwa 2mm Unterschied), sodass ihr je nach Bedürfnis oder Situation immer eine Anpassungsmöglichkeit parat habt. Wenn ihr die Höhe der Sticks aber noch weiter hochschrauben möchtet, könnt ihr bei GAIMX einfach dickere Gummiaufsätze kaufen, die für noch weiter erhöhte Daumenlage sorgen können.

Der Effekt nach der Montage war sofort spürbar: Der Analog-Stick wurde durch die stärkere Hebelwirkung wesentlich leichtläufiger und war im Neigungsradius definitiv großzügiger. Die Gummiaufsätze bieten dabei genug Grip und erlauben dank starker konkaver Wölbung dem Daumen, sich richtig in den Stick einzugraben. Fragt sich nur, wie sich das auf die Praxis auswirkt. Also haben wir uns mit Call of Duty: Black Ops 4 einen möglichst schnellen Shooter gesucht und mal die Probe aufs Exempel gemacht.

Gaimx_Raisx_Ctlr

Praxistext mit Black Ops 4

Um erst einmal einen Vergleichswert zu erhalten, haben wir ein paar Runden Team-Deathmatch ohne Aufsätze gespielt. Was dabei vor allem auffällt, ist die Schwierigkeit, kleine Ungenauigkeiten im Aim mit dem rechten Stick auszugleichen. Häufig wird dazu der linke Stick genutzt, um hin und her zu strafen und den Aim so anzupassen. Im Übrigen spielte sich das Spiel aber so wie gehabt. Dann befestigten wir einen der Raisx auf dem rechten Stick und spielten die nächsten Runden damit.

Natürlich macht ein Accessoire wie dieses nicht gleich bessere Spieler aus uns, aber dennoch müssen wir sagen, dass der Aim sich sofort um ein Vielfaches nuancierter und präziser anfühlte. Die noch angesprochenen Ungenauigkeiten ließen sich beispielsweise wesentlich besser ausgleichen, ohne auf Kosten des Movements zu gehen. Damit waren wir vor allem in 1-gegen-1-Situation flexibler und zielgenauer. In besonders hektischen Situationen kam es leider gelegentlich dazu, dass die Clips vom Analog-Stick schlüpften. Eine ärgerliche Kleinigkeit, kam aber nur vor, wenn wir besonders ruckartige und aggressive Bewegungen mit dem Stick machten. Abgesehen davon haben sich die Aufsätze extrem gut geschlagen. Den besten Effekt haben wir übrigens gemerkt, als wir mit Scharfschützengewehren unterwegs waren. Dank der feinfühligen Zielmöglichkeiten konnten wir so manchen Kopfschuss einsacken, der sonst möglicherweise daneben gegangen wäre.

Wir hatten im Voraus noch befürchtet, dass die hohe Lage der Daumen auf Dauer unangenehm werden würde. Als wir aber auf die Uhr schauten und feststellten, dass wir mittlerweile seit 5 Stunden spielten, ohne jegliche Krampferscheinungen zu bekommen, hatte sich diese Sorge auch erledigt.

Stabile, vielseitige Aufsätze für Analog-Sticks
Anpassbar für individuelle Bedürfnisse
Mehr Leichtläufigkeit und höherer Neigungswinkel
Auch bei längeren Spielzeiten komfortabel
Schlüpfen bei besonders schnellen Bewegungen eventuell vom Stick

Joost Rademacher

Für den schmalen Preis von 14,99€ bieten die Raisx von Gaimx eine ganze Menge an Leistung. Nicht nur sehen sie dezent am Controller aus; der Effekt, den sie auf das Zielverhalten im Spiel haben, ist unerwartet hoch. Noch dazu machen sie die Analog-Sticks schön leichtläufig, ohne auf Kosten des Komforts zu gehen. Damit bekommt ihr hier das Analog-Stick-Gefühl eines Elite- oder Pro-Controllers, aber zu einem Bruchteil des Preises.
Test: Just Cause 4 Test: Roll for Adventure
Comments