Test: Trust Gaming Einsteigerpaket

Test Trust Gaming EinsteigerpaketNicht ein, nicht zwei, sondern gleich drei Schmuckstücke erreichten uns in Form eines Pakets, welches wir wieder für euch getestet haben. Dabei handelt es sich um das Trust GXT 322C Gaming Headset, die Trust Orna Gaming Mouse und das Trust GXT 830 Gaming Keyboard. Im ersten Moment ist die Freude natürlich groß, mit neuer Ausrüstung an den Start zu gehen, doch wie vertrauenswürdig das Gear von Trust wirklich ist, haben wir unter die Lupe genommen. Dafür standen uns drei Wochen zur Verfügung, die wir ausgiebig nutzten.

Trust GXT 322C Gaming Headset

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (13)Den Anfang macht das Gaming Headset von Trust. Als erstes fiel uns natürlich das Design ins Auge, denn statt eines einfach Schwarz oder Weiß kommt das schnieke Teil in einem Muster aus grüner Camouflage daher. Die Polster der Ohrmuschel sind in einem gelblich angehauchten Beige gehalten und silberne Partien am Headset runden das Gesamtbild noch einmal ab. Öffnen wir die Verpackung, wird uns das gute Stück wie auf dem roten Teppich präsentiert. Da Schönheit bekannterweise noch längst nicht alles ist, sind hier die technischen Daten im Überblick.

Spezifikationen
  • Kabelgebunden (1m Länge)
  • 3,5mm Klinkenanschluss
  • Frequenz: 20 Hz
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Empfindlichkeit: 120 dB
  • Lautstärkeregler und Stummschaltfunktion
  • Kompatibel mit Windows, Xbox One und PS4
Plug and Play

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (10)Um das Headset dann endlich in Betrieb nehmen zu können, müsst ihr das Ganze lediglich am PC anschließen. Euer Rechner erkennt das Gerät automatisch und es kann dementsprechend sofort benutzt werden. Es werden keine weiteren Einstellungen, Treiber oder eine Software benötigt – Einfach und unkompliziert.

Stürzt ihr euch dann in die ersten Runden eines Spiels, liefert das Headset euch einen angenehmen und klaren Sound, der nicht zu basslastig ist und die wichtigsten Geräusche in den Vordergrund rückt. Macht die Schritte eurer Gegner aus, ortet die Richtung, aus der die Explosion kam und legt euren Fokus auf das Spielgeschehen. Aber auch eure Freunde klingen so, wie sie sollten. Die Stimmqualität ist ausgezeichnet und auch das Mikrofon ist gut in dem, was es tut. Ihr seid beim Reden deutlich zu hören und kleinere Nebengeräusche werden rausgefiltert. Wollt ihr das Mikro aus dem Weg haben, könnt ihr es durch die gummierte Ummantelung ganz einfach wegdrehen. Ebenfalls verfügt das Headset an der linken Ohrmuschel über einen Lautstärkeregler und einen Schalter zum Stummschalten.

Allerdings ist die Geräuschdämmung des Headsets kaum vorhanden, da ihr auch weiterhin das Gemurmel und den Lärm von außen wahrnehmt. Das ist relativ nervig, besonders wenn man sich ernsthaft konzentrieren möchte und gleichzeitig noch den Sound des Spiels auf den Ohren hat.

Etwas für Augen und Ohren

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (11)Das Design des GXT 322C hat uns auf jeden Fall angesprochen. Wir hatten die Version in grüner Camouflage zur Verfügung, aber es ist auch in zwei weiteren Variationen erhältlich: Desert Camouflage und Snow Camouflage. Schade ist zwar, dass die Optik auf den ersten Blick nicht sehr hochwertig wirkt, aber dafür wiegt das Headset auch nur sehr wenig. Damit könnt ihr es einfach mit zu Freunden nehmen und auch länger auf dem Kopf behalten, ohne dass es drückt. Ebenfalls passt es perfekt über die Ohren und quetscht nichts ein – zumindest unsere kleinen Ohren nicht. Die Größe ist verstellbar und kann damit auf jeden beliebigen Dickschädel angepasst werden.

Erwartet aber keine allzu große Reichweite, denn das Kabel erreicht lediglich eine Länge von einem Meter. Immerhin könnt ihr es sowohl an Konsolen, als auch am PC und Mac anschließen und seid damit auf jeder Plattform bedient. Mit dem Kabelzusatz könnt ihr den einfachen 3,5mm Stecker um einen Mikrofon- und Kopfhörerstecker erweitern.

Mit einem Preis von 36,99 Euro bekommt ihr auf jeden Fall ein Headset, das tut, was es soll. Ein angenehmer Sitz und eine gute Soundqualität sorgen dafür, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis definitiv stimmt.

Trust Orna GXT 148 Gaming Mouse

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (8)Nicht ganz so edel, dafür aber sicher verpackt war die Gaming Maus von Trust. Mit einem standardmäßigen Schwarzton wirkt sie erst einmal nicht besonders, doch auch hier steckt mehr dahinter, als man im ersten Augenblick vermutet.

Spezifikationen
  • Gewicht: 106 g
  • Kabelgebunden ( 170 cm Länge)
  • Anschluss über USB 2.0
  • DPI: 400 – 3600
  • Beschleunigung: 8G
  • Geschwindigkeit: 30 ips
  • Abtastrate: Bis 1000 Hz
  • Belegbare Tasten: 10
  • Software verfügbar
  • Beidhändig benutzbar
Individuelles Spielen

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (1)Es reicht im Endeffekt zwar, die Maus einzustecken und loszuspielen, allerdings kann erst mit der zugehörigen Software ihr volles Potenzial genutzt werden. Nicht nur habt ihr die Möglichkeit, euch zwischen sechs verschiedenen Farben euren Favoriten herauszupicken und eure Maus in neuem Licht erstrahlen zu lassen, euch stehen noch viele weitere Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. Ob es nun die Empfindlichkeit oder die Schnelligkeit betrifft, ihr könnt so ziemlich alle Funktionen individualisieren. Ebenfalls sind alle Tasten frei belegbar, wodurch die Maus sowohl für Links-, als auch für Rechtshänder geeignet ist. Dies wird auch durch die symmetrische Form unterstützt, durch die auf beiden Seiten der GXT 148 dieselben Tasten zu finden sind. Seid ihr nicht die einzigen, die mit der Maus arbeiten oder spielen, könnt ihr verschiedene Profile erstellen. Das gilt natürlich auch, wenn ihr unterschiedliche Einstellungen für verschiedene Games oder Aufgaben benötigt. Alle Änderungen könnt ihr in einem der fünf Profile speichern und jederzeit auswählen, wenn ihr sie braucht. Allerdings ist die Software in Englisch gehalten und es gibt keine Möglichkeit, die Sprache zu ändern. Wer kein Englisch spricht, könnte damit also Probleme bekommen.

Gut für Anfänger

Ihr solltet jedenfalls berücksichtigen, dass es sich hierbei um eine Gaming Maus für Einsteiger handelt. Demnach habt ihr zwar eine Menge an Optionen zur Personalisierung, aber dem professionellen Gamer und Mausliebhaber könnte das noch nicht genug sein. Mit einem Preis von 29,99 Euro bekommt ihr alles, was ihr braucht, um als Zocker über die Runden zu kommen. Mehr aber auch nicht.

Für einige von euch könnte das Ganze ebenfalls etwas klein ausfallen, aber da wir sowieso nicht die größten Pranken haben, war es zumindest für uns kein Problem.

Trust GXT 830 Gaming Keyboard

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (2)Vorweg möchten wir erwähnen, dass wir ein Modell mit QWERTY-Layout vorliegen hatten, da zurzeit kein anderes auf Lager war. Auf Nachfrage hin sei aber versichert worden, dass es auch das deutsche QWERTZ-Modell geben würde, ihr könnt also beruhigt sein. Natürlich haben wir das Keyboard trotz der Umstände genau für euch getestet.

Spezifikationen
  • Rubberdome-Tastatur
  • Kabelgebunden (140cm Länge)
  • USB 2.0
  • Keine Software
  • Nicht Wasserfest
  • Anti-Ghosting: Bis zu 6 Tasten gleichzeitig
  • 12 Media-Tasten für Direktzugriff
  • LED in drei Farben (Blau, Rot, Lila)
  • Kompatibel mit Windows
  • Gaming Modus vorhanden
Von Haptik und Optik

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (3)Die preisgünstige Tastatur von Trust kommt anstelle der mechanischen Tasten als ein sogenanntes Rubberdome-Modell daher. Das wirkt sich nicht nur auf das Gewicht des Ganzen aus, sondern auch auf die Lautstärke. Haut ihr ordentlich in die Tasten, hört man vergleichsweise wenig. Der Anschlag geht recht ruhig vonstatten und stört somit weder eure Nachbarn, noch eure Kollegen. Solltet ihr das Keyboard umstellen oder mitnehmen wollen, ist auch das kein Problem, da es sich hierbei um ein kleines Leichtgewicht handelt. Der Nachteil der Rubberdome-Mechanik ist allerdings, dass die Tasten weniger präzise sind und sich schneller abnutzen als mechanische. Jedoch konnten wir nach unserem dreiwöchigen Test nichts davon feststellen und sind insgesamt zufrieden.

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (5)Wollt ihr optisch etwas verändern, könnt ihr zumindest mit den LEDs herumspielen. Diese lassen sich durch simple Tastenkombinationen mit der FN-Taste einfach individualisieren. Ihr habt die Wahl zwischen drei verschiedenen Farben: Blau, Rot und Lila. Diese können sowohl als solide Farbe durchgängig gezeigt werden, als auch der Reihe nach oder in einer einzelnen Farbe pulsieren.

Anti-Ghosting und zusätzliche Tasten

Nicht nur zum Schreiben eignet sich das Keyboard der günstigen Preisklasse, auch beim Zocken läuft alles reibungslos ab. Durch das Anti-Ghosting könnt ihr problemlos bis zu sechs Tasten gleichzeitig drücken und euch so im Spiel einwandfrei bewegen. Beim Schreiben von langen Texten, vor allem, wenn man ein recht schnelles Schreibtempo an den Tag legt, passiert es dann leider öfter, dass die eine oder andere Taste nicht reagiert. Das kommt daher, dass die GXT 830 zwar sechs Tasten gleichzeitig erkennen kann, werden es aber mehr als das, reagieren meistens nicht alle. Dies ist uns vor allem in Bezug auf die Leer- und Umschalttaste aufgefallen. Allerdings kommt ihr in Actionspielen oder Shootern gut über die Runden. Wir testeten das Gear sowohl mit Far Cry 3, als auch mit Overwatch und konnten uns nicht beklagen.

Test Trust Gaming Einsteigerpaket (4)Ebenfalls verfügt das Trust GXT 830 Gaming Keyboard über 12 Media-Tasten, mit denen ihr euren aktuellen Tab zu einem anderen wechseln, die Lautstärke eurer Musik verändern und im Browser vor- und zurückspringen könnt. Ob ihr die braucht, liegt an euch, ein nettes Gimmick ist es auf jeden Fall. Belegbare Tasten gibt es dafür nicht

Für rund 29,99 Euro bekommt ihr von Trust eine preisgünstige Tastatur, die für all eure täglichen Aktivitäten geeignet ist und nicht zu sehr auf die Geldbörse schlägt. Am sinnvollsten ist das Ganze wohl für diejenigen unter euch, die eine neue Tastatur für den perfekten Einstieg als PC-Gamer suchen.

Preis-Leistung stimmt
Bequemer Sitz und guter Sound (Headset)
Größe verstellbar (Headset)
Viele eigene Einstellungsmöglichkeiten (Maus)
Für Links- und Rechtshänder geeignet (Maus)
Leicht und leise (Tastatur)
Schlechte Geräuschdämmung (Headset)
Eher klein (Maus)
Anti-Ghosting nur bedingt gut (Tastatur)

Alexa_J

Ob man nun eine bestimmte Komponente oder gleich alles zusammen sucht, mit diesem Einsteigerset von Trust ist für jeden etwas dabei, der nicht viel Geld zur Hand hat. Dabei sollte man allerdings im Auge behalten, dass das Set nichts für hohe Ansprüche ist. Wer auf den besten Sound, die schnellste DPI und ein leistungsfähiges Anti-Ghosting aus ist, sollte einen zweiten Blick auf andere Hardware werfen. Ebenfalls wirkt das Ganze nicht sonderlich hochwertig, sieht aber Dank des leuchtenden bzw. ansprechenden Designs immerhin ganz passabel aus.
Test: Indian Summer Test: Half-Pint Heroes