Projekt ingame Benchtable: Prozessor (Intel i5-8600k) & Kühler (ARCTIC Freezer 33 eSports Edition)

Prozessor_Intel_Bild-3

Unser Projekt Benchtable schreitet immer weiter voran. Mittlerweile konnten wir euch Gehäuse und Mainboard vorstellen. Der nächste Schritt dürfte für einige von euch besonders interessant sein, denn nun bekommt unser Rechner sein Herz.

Ein Prozessor sie zu knechten

Projekt ingame Benchtable: Prozessor & Kühler3

Mit Herz ist natürlich nicht weniger als die CPU gemeint. Wie schon beim Mainboard erwähnt, haben wir uns für einen Prozessor aus dem Hause Intel© entschieden. Die Wahl ist hier auf einen Intel© i5-8600k gefallen.

Der Prozessor überzeugt vor allem mit seinen inneren Werten. Er verfügt über 6 Kerne, kann mit 6 Threads gleichzeitig umgehen und arbeitet mit einer Grundtaktfrequenz von 3,60 GHz, welche im Turbomodus auf 4,30 GHz hochschnellt. Mit einem Straßenpreis von knapp über 200 Euro eine erschwingliche Wahl für alle unter euch, die vielleicht auch selbst mal basteln und oder sich in die Bereiche der Übertaktung begeben wollen.

Doch das ist nicht alles, denn im Inneren schlummert die Intel® UHD 630 Grafikeinheit, die unter anderem eine schnelle Bildwiederholfrequenz und UHD-Video unterstützen kann. Das ist für uns jedoch an dieser Stelle nicht entscheidend, da wir unser Projekt mit einem echten Grafikmonster ausstatten wollen. 

In Sachen Arbeitsspeicher unterstützt die CPU schnellen DDR4 RAM, welcher mit 2666 MHz laufen kann. Davon könnt ihr dann in eurem System bis zu 64GB verbauen ohne, dass der Prozessor  mit der Wimper zuckt.

Kühl in Rot

Projekt ingame Benchtable: Prozessor & Kühler1

Doch ohne den richtigen Kühler nützt euch auch der beste Prozessor nichts.  Für unsere Zwecke haben wir uns für den Freezer 33 eSports Edition von ARCTIC entschieden. Dieser bietet nämlich genau die richtige Mischung aus Leistung und Performance. Dank des großen Kühlkörpers der von zwei geräuscharmen BioniX F120 Lüftern runtergekühlt wird, werden die kommenden Belastungstests kein Problem darstellen. Dabei bleibt unser System zudem noch schön leise, denn die beiden Lüfter laufen sehr vibrationsarm aufgrund der speziell entwickelten Motoren von ARCTIC.

Ein weiteres Highlight ist auch der direkte Kontakt der sogenannten Heatpipes auf der CPU. Die Kontaktfläche des Freezer 33 eSports Edition deckt nämlich nicht einfach die Schutzkappe der CPU ab, sondern arbeitet genau über der Prozessor DIE, was zur einer maximalen Leistung beiträgt. Zudem wurde auch beim Kühlkörper an sich an der Wärmeableitung gearbeitet. Die eSports Edition des Freezer 33  besitzt versetzt angebrachte Heatpipes, welche die Wärme noch besser ableiten die als zentrierten Heatpipes der Vorgängermodelle es konnten.

Die insgesamt 49 Aluminiumlamellen mit spezieller thermischer Beschichtung sind so angeordnet, dass sie kleine Mikrowirbel erzeugen. Dadurch wird der Luftstrom gesteigert und kann frei um die Heatpipe zirkulieren. Klar ist der Kühler nicht der kleinste seiner Art, aber bietet trotzdem volle RAM-Kompatibilität. Das ist wichtig, da der von uns verwendete RAM mit etwas höheren Kühlkörpern (Heatsinks) ausgestattet ist.

Paste, die euch warm ums Herz werden lässt

Projekt ingame Benchtable: Prozessor & Kühler2

Jeder, der schon mal einen Prozessor eingebaut der weiß, wenn die Hochzeit zwischen CPU und Kühler stattfindet, darf eins nicht fehlen: Die richtige Wärmeleitpaste. Passend zum Kühler kommt diese auch aus dem Hause ARCTIC und hört auf den Namen MX-4. Die Paste besteht aus Kohlenstoff-Mikropartikeln, welche zu einer besonders hohen Wärmeleitfähigkeit beitragen. Darüber hinaus kommt die Paste in eine Art kleinen Spritze daher, mit der sie sich einfach und sicher auf die CPU auftragen lässt.

Hierbei braucht ihr euch im Übrigen auch keine Sorgen über Kurzschlüsse machen, denn die MX-4 ist metallfrei und elektrisch nicht leitend. Im Falle von ARCTIC ist die Wärmeleitpaste acht Jahre haltbar und kann damit auch in zukünftigen Systemen oder nach dem Kühlerwechsel erneut zum Einsatz kommen.

Projekt ingame Benchtable: Arbeitsspeicher (Ballistix Gaming Tactical) und Netzteil (Enermax Revolution X't II) Camouflage: Hardware im Militärstil