Take Two: Publisher kauft Turtle Rocks „Evolve“ bei THQ-Versteigerung

Den traditionsreichen Publisher THQ gibt es nicht mehr. Letzte Woche fand die Versteigerung der einzelnen Marken und Studios statt, die zum insolventen Publisher gehörten. Bei der Auktion kam ein Erlös von mehr als 100 Millionen US-Dollar zusammen. Somit wurden durch die Einzelverkäufe die von der Investorengruppe Clearlake Capital Group gebotenen 60 Millionnen Us-Dollar für den kompletten Konzern bei weitem überboten. Bei den ganzen Geboten hat jedoch eines für große Aufmerksamkeit gesorgt.

Für die Rechte an einem einzelnen Titel namens Evolve wurden 11 Millionen US-Dollar gezahlt und zwar vom Publisher von GTA 5: Take Two. Bisher ist jedoch recht wenig über dieses Spiel bekannt. Zu erwähnen ist jedoch dass das Spiel von den Turtle Rock Studios entwickelt wird, den Machern von Left 4 Dead. Das zweithöchste Gebot für die Rechte wurde von den Turtle Rock Studios selbst abgegeben und belief sich auf 250.000 US-Dollar. Laut einer Einschätzung von THQ würde sich das Spiel 4 Millionen Mal verkaufen, was einen Gewinn von 40 Millionen Dollar bedeuten würde. Wenn man sich die Zahlen vor Augen führt, wird Evolve einer der größeren Titel die uns in nächster Zeit erwarten.

THQs CEO Brian Farrell und THQs Präsident Jason Rubin gaben in einem Brief an die Belegschaft bekannt, an welche Firma die einzelnen Teile des Konzerns gehen.  Relic Entertainment geht für 26,6 Millionen US-Dollar an SEGA, THQ Montreal  wurde für 2,5 Mio. US-Dollar an Ubisoft verkauft, Ubisoft hat außerdem für 3,26 Mio. US-Dollar die Rechte an South Park: Der Stab der Wahrheit vom Entwickler Obsidian Entertainment gekauft. Volition, die Macher der Saints Row-Spiele, sowie die Rechteinhaber an den Metro-Spielen Metro: 2033,  Metro: Last Light und Metro 2034 gehen für 5,9 Mio. US-Dollar an den deutschen Publisher Koch Media. Die Marke Homefront geht für 544.000 US-Dollar an das deutsche Entwicklerstudio Crytek, welche bereits am Nachfolger Homefront 2 arbeiten. Für Vigil Games, den Machern der Darksiders-Reihe, gab es kein Gebot, jedoch soll Platinum Games Interesse gezeigt haben. Die WWE-Lizenz wurde noch nicht verkauft, diese soll aber auch von dem GTA 5-Publisher übernommen werden.

Was haltet ihr von der Aufteilung der ganzen Studios und Lizenzen? Haben alle ein gutes neues Zuhause gefunden oder nicht?

Quelle: examiner.com gamestar.de
GTA 5: Weitere Vorbesteller-Plakate aufgetaucht Modern Warfare 4: Vorbestellung bei Amazon möglich