+

Der Stoff aus dem Siege gemacht sind?!

Arozzi Vernazza Soft Fabric im Test: Heißer Stoff mit schlichtem Design!

  • schließen

Der Vernazza Soft von Arozzi ist ganz anderes: Stoffbezug und einfaches Design. Bringt der Gamingstuhl genug Komfort? Wir haben Vernazza Soft für euch getestet!

Vernazza, ein traumhafter Ort an der nordwestlichen Küste Italiens. Weiße Strände und eine beschauliche Landschaft. Dass zumindest denken die meisten Leute bei diesem Namen. Das dieser aber auch für einen Gaming Stuhl aus dem Hause Arozzi steht, wissen nur die wenigstens. Doch ist der Gaming Stuhl wirklich genauso traumhaft und erholsam wie der Ort italenische Urlaubsort? Wir haben für euch den Vernazza Soft Fabric genauer unter die Lupe genommen.

Arozzi, das hört sich nach schnellen Wägen oder einem Rennstall der Formel 1 ein. Soweit ist der Hersteller von Gaming-Zubehör tatsächlich gar nicht davon entfernt. Neben Gaming Tischen, Mikrofonen und Rennsimulatioren dürfen natürlich schnittige Gaming Stühle in eben dieser F1- Rennoptik nicht im Sortiment des Unternehmens fehlen. Das neuste Stück des Gaming-Zubehör-Herstellers ist der Vernazza Soft Fabric. Die Special-Edition des Vernazza bringt neben einigen neuen Features auch die Möglichkeit mit sich Stoff-Liebhaber glücklich zu machen.

Vernazza Soft Fabric im Aufriss

Der Vernazza Soft schlägt mit 359 Euro zu Buche. Damit zählt der Stuhl vonArozzi preistechnisch noch zu Mittelklasse der Gaming Stühle. Der Veranzza Soft ist übrigens im wahrsten Sinne des Wortes die Softversion des Vernazza Stuhls. Der größte Unterschied zwischen Hauptreihe und Special-Version liegt wohl im Bezug. Der Vernazza Soft ist ausschließlich mit Stoff zu haben und hat eine minimal Niedrigere Traglast als die Modelle der Hauptreihe.

Darüber hinaus unterscheidet sich die Stoffversion durch verschiedene Komfortfaktoren, auf die wir später noch im Detail angehen werden. Das Packmaß der Lieferung lag bei 86 cm/ 69 cm/ 35 cm. Damit solltet ihr zwar nicht vom nächsten Stuhlhändler eures Vertrauens heimlaufen, aber ihr kommt in jedem Fall das Treppenhaus rauf. Mit zarten 26 Kg ist Karton auch kein Schwergewicht. 

An der Verpackungsmethode konnten wir unschwer erkennen, dass hier Profis am Werk waren. Jedes Teil war einzeln und gründlich verpackt, sodass keine Fallschäden durch den unbeachteten Transport auftreten können. Arozzi liefert euch übrigens alles mit, was ihr für den Zusammenbau braucht, einen Sechskant-Schlüssel inklusive weißer Handschuhe, um keinen Fettflecken beim Zusammenbau zu hinterlassen. Der Vernazza Soft besteht aus Rückenteil, Sitzfläche (Armlehnen sind bereits vormontiert), Drehkreuz, Rollen, der Gasfeder und drei verschiedenen Abdeckungen, die ihr sogar ohne Werkzeug nach dem Zusammenbau anbringen könnt.

Technische Details Vernazza Soft Fabric

  • Gesamthöhe (mit Basis): ca. 146 cm
  • Höhe Sitzfläche (mit Basis): ca. 46 - 53 cm
  • Höhe Rückenlehne: ca. 93 cm
  • Breite Rückenlehne innen: ca. 55 cm
  • Breite Sitzfläche innen: ca. 35 cm
  • Breite Sitzfläche außen (breitester Punkt): ca. 52 cm
  • Tiefe der Sitzfläche: ca. 58 cm
  • Breite Armlehnen: 9,5 cm
  • Gewicht: ca. 26 kg
  • Maximalbelastung: 145 kg
  • Neigungswinkel der Wippmechanik: max. 12°
  • Neigungswinkel der Rückenlehne: 90° bis 135°

Material

  • Rahmen: Stahl
  • Fußkreuz: Stahl
  • Rollen: Aluminium
  • Polsterung: kalgeformter Schaumstoff
  • Bezug: ISO-geprüfter Möbelstoff (Farbe: Grau/Blau/Schwarz/Hell-Grau)

Features: 

  • Weiches und dennoch strapazierfähiges Möbelgewebe
  •  Weiche Nacken- und Lendenwirbelstützkissen
  •  Höhenverstellbare Gasfeder, die bis zu 145 kg/ 320 lbs unterstützt
  •  Großer und geräumiger Sitz und Rückenlehne
  •  Stabiler Metallrahmen und Aluminium-Rollen
  •  Pro verriegelnder Kippmechanismus & 3D-Armlehnen
  •  Große Premium-Rollen

Der Aufbau vom Vernazza Soft Fabric

Dem Vernazza Soft liegt eine sehr verständliche Anleitung bei, die ihr euch in jedem Fall anschauen solltet. Einige Arbeitsschritte sollten auch zu zweit durchgeführt werden um unnötiges Fluchen und Ärger zu vermeiden. In fünf einfachen Schritten lässt sich der Gaming Stuhl anschließend zusammenbauen und das in unter 15 Minuten und ohne große Umstände. 

Arozzi legt euch einen Sechskant-Schlüssel bei, mit dem ihr sowohl die Bodenplatte, als auch die Rückenlehne einwandfrei anschrauben könnt. Der Hersteller aus Schweden setzt, wie die meisten primär auf Steckverbindungen im unteren Bereich des Stuhls. Beim Einstecken der Rollen in das pulverbeschichtete Stahldrehkreuz hatten wir ein wenig zu kämpfen. Hier solltet ihr auch darauf achten, etwas unterzulegen. Die Pulverbeschichtung ist etwas anfällig für Kratzer, fühlt sich haptisch aber sehr hochwertig an. 

Geiler Stoff

Wer kennt es nicht: Die Hitze des Gefechts überträgt sich auf den ganzen Körper und macht das Kunstleder des Gamingstuhls geschmeidig, bis man irgendwann an der Rückenlehne festklebt. Mit dem Vernazza Soft kann euch das zumindest nicht passieren. Das Möbelgewebe ist atmungsaktiv und leitet auch die ausgestrahlte Körperwärme gut ab

Tatsächlich hält der Vernazza in dem Punkt was er verspricht, selbst nach stundenlangem Sitzen bei einer sommerlichen Raumtemperatur ist der Sitzkomfort noch voll gewährleistet. Der Stoff an sich bringt ein angenehmes Hautgefühl mit sich. Flauschig weich bringt er euch sicher von Azeroth bis hin ins Höllental.

Zudem entspricht das Gewebe dem internationalen Standard für Möbelstoffe. Dieser Standard impliziert nicht nur Reißfestigkeit und die saubere Nahtverarbeitung (Nahtschlupffestigkeit), sondern auch eine gewisse Zugfestigkeit. Das haben wir uns natürlich nicht zweimal sagen lassen, selbst mit rauen Oberflächen und Gürtel sowie Schlüsseln kommt Vernazza Soft klar und der Stoff zeigt sich weder beschädigt, noch sonderlich beeindruckt. 

Ein weiterer Vorteil des Stoffmaterials ist die Geräuscharmut. Selbst nach wilden Bewegungen auf dem Gaming Stuhl blieb er muxmäuschenstill. Wer kein Fan der Kunstleder-Versionen ist, der sollte sich in jedem Fall mit dem Vernazza Soft auseinandersetzten.

Vernazza SOFT - Der Name ist Programm.

Der Linie treu

Die gesamte Vernazza-Linie hat einen kleinen Bruch mit der Auswahl an Gaming Stühlen der Firma Arozzi gemacht. Neben dem Torretta haben die Modelle der Vernazza-Reihe nämlich keine herkömmliche Rennform wie beispielsweise der Monza oder der Milano. Farbtechnisch setzt sich der Vernazza Soft noch ein Stückchen mehr ab: Ihr könnt ausschließlich aus dunklen Stofftönen wählen. 

Ein bisschen Racing-Feeling konnten sich die Designer trotzdem nicht verkneifen. So verfügt der Vernazza Soft über elegant geschwungene Flügel an der Rückenlehne die sich auch in geringerer Ausprägung auf dem Sitzpolster finden lassen. Das Arozzi-Logo ist sowohl auf den beiden Polstern, wie auch auf der Rückenlehne aufwendig eingestickt worden. 

Allgemein ist die Verarbeitung des Vernazza Soft sehr gut. In den Nähten lassen sich keine Laschen finden und auch der kaltgeformte Schaumstoff wurde bündig gespannt. Die Soft-Version ist zwar kein absoulter Blickanfang vor dem Schreibtisch, bietet aber trotz allem alle Komfortvorteile, die ein Gaming-Stuhl in diesem Preisfeld zu bieten haben sollte.

Schlichtes Design und Maximaler Komfort

Ich hab Rücken?!

Der Vernazza verfügt über ein flexibles Rückenpolster, das allerdings nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Unter diesem Polster befinden sich diverse elastische Spannelemente, die die Rückenpolsterung ideal ausgleichen und für eine bequeme Sitzposition sorgen. Zusätzlich wird der Komfort durch die beiden mitgelieferten Kissen noch unterstützt. Das Kopfkissen hat sogar noch integrierte Schulterpolster. 

Dadurch beschränkt sich der weiche Sitz nicht nur auf die Kopfpartie. Bei den Einstellungsmöglichkeiten der Rückenlehne lässt der Vernazza Soft keine Wünsche offen. Stufenweise lässt sich die Rücklehne in 4-Grad-Schritten bis zu 165 Grad nach hinten verstellen. Das Ganze macht ein Hebel direkt neben dem Sitzpolster möglich, der bequem erreichbar ist. Einziger Störfaktor: durch die 4-Grad-Schritte stockt die Rücklehne ab und an beim Verstellen. Doch mit genug druck rutscht die Lehne meistens geschmeidig durch.

Einfach mal zurück lehnen - Mit dem Vernazza Soft kein Problem.

Make Vernazza great again!

Der Vernazza Soft verfügt über eine Tragfähigkeit von 145 Kg und ist zusätzlich mit einer zusätzlichen Gaslifthöhe ausgestattet, die sich vom Basis-Modell der Reihe unterscheidet. So haben auch Großgewachsene Spieleliebhaber bequem Platz und das ganze ohne unnötiges Beine anwinkeln.

Schauckelstuhlfeeling während der Ladebalken über den Bildschirm wandert? Mit der Wippfunktion ist das gar kein Problem. So könnt ihr in einem Winkel bis zu 12 Grad vor und zurückwippen. Der Widerstand ist über ein kleines Rad frei einstellbar und verleiht dem Stuhl dadurch eine gewisse Dynamik. Die verschiedenen Stufen der Wippfunktion können übrigens auch komplett fixiert werden.

Hoch die Hände!

Die bequemen 3D-Armlehnen des Vernazza Soft lassen sich nicht nur total einfach anpassen, sondern bieten dank der Breite von 9,5 cm auch genug Ablagefläche. Selbst beim längeren Spielen mit Controller hatten wir nichts zu beanstanden. Die Anpassung der Armlehne könnt ihr durch einen Hebel (Höhe) und das Ziehen an der Armlehne selbst (Position Vorne/Hinten und Winkel) schnell und ohne großes Gefummel festlegen.

Hierbei rastet der Winkel oder die Position stufenweise ein. Das bringt nicht nur eine genaue Anpassung, sondern auch einen festen Sitz mit sich. Die Armlehnen sind bereits vormontiert und fest mit dem Stahlrahmen verbunden, so geht Arozzi auch langfristigen Materialschwächen aus dem Weg. Ein kleiner Nachteil, den die Armlehnen trotz allem haben: sie sind nicht in der Breite einstellbar. Dieses Manko fällt allerdings durch die anderen Einstellungsmöglichkeiten kaum ins Gewicht.

They see me rollin!

Ein weiteres Highlight des Vernazza Soft sind dieRolleinheiten aus Aluminium. Fünf mattschwarz lackierte Rollen sorgen für die nötige Bewegungsfreiheit vor dem Rechner. Die Rollen haben jeweils einen Durchmesser von circa 7,5 cm und eine breite von circa 4,5 cm. Ganz still und heimlich rollt der Vernazza Soft von Dannen. Die Rollen sind unheimlich Geräuscharm und sorgen dafür, dass eure Mitbewohner/Freundin oder die Nachbarn einen ruhigen Schlaf haben, wenns mal wieder länger dauert. Ein kleines Manko haben die mattschwarzen Rollen allerdings: Staub und Dreck sammeln sich schnell an der Radoberfläche. Ihr solltet also immer gründlich unter dem Tisch saugen. Die Rollen lassen sich übrigens auch ganz einfach mit einem Tuch reinigen.

Pros

Cons

+ Extrem gute Verarbeitung
+ Hoher Wohlfühlfaktor durch den verwendeten Stoff 
+ Sehr stabil
+ Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
+ Viele Einstellungsmöglichkeiten (Stufeneinstellung) 
+ Einfaches Design und trotzdem viel Komfort
+ Auch für größere Personen geeignet  

- Rollen verschmutzen leicht 
- Keine 4-D-Armlehnen
- Stuhlkreuzlackierung ist sehr empfindlich
- Stockende Stufenverstellung

Fazit

Der Vernazza Soft Fabric kommt zwar optisch dezent daher, doch lasst euch davon nicht täuschen. Sitzkomfort wird bei diesem Modell genauso groß geschrieben! Mit der Soft-Version des Vernazza hat Arozzi nun die Möglichkeit genutzt Kunden, die nicht viel auf Kunstleder geben und vielleicht etwas größer gewachsenen sind glücklich zu machen. An der Verarbeitung gibt gar nichts auszusetzen. Jede Naht sieht perfekt aus und der Stoff ist rahmend gespannt. Mit 359 Euro ist der Vernazza Soft Fabric sein Geld mehr als Wert und dazu noch schön anzuschauen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Kommentare