Nur mal kurz die Welt retten

Cris Tales Vorschau: Es ist an der Zeit, die Geschichte zu verändern

  • Laura Gabbert
    vonLaura Gabbert
    schließen

Mit Cris Tales flackert bald ein neues JRPG über die Bildschirme. Der Indie-Titel verspricht einzigartiges Zeitreise-Gameplay. Unsere Vorschau zeigt, was euch erwartet. 

Hamburg – Der Sommer bringt frischen Wind auf die heimischen Computer und Konsolen: Cris Tales steht in den Startlöchern. Aktuell befinden sich die Entwickler:innen von Dreams Uncorporated und SYCK im Feinschliff ihres neuesten Werks, das Modus Games im kommenden Monat herausbringen wird. Die Verantwortlichen versprechen für ihr JRPG einzigartiges Gameplay mit Zeitreise-Feature. Wir zeigen euch, was wir bisher über das neue Spiel in Erfahrung bringen konnten und präsentieren euch exklusive Bilder aus Cris Tales.

Name des SpielsCris Tales
HerausgeberModus Games
EntwicklerDreams Uncorporated, SYCK
PlattformenNintendo Switch, PlayStation 4 (PS4), PlayStation 5 (PS5), Xbox One, Xbox Series X/S, Microsoft Windows, Steam, Epic Games Store, GOG, Google Stadia
GenreJRPG
Release20. Juli 2021

Cris Tales Vorschau: Der Indie-Titel ist eine Huldigung an klassische JRPGs

Cris Tales ist ein japanisches Rollenspiel, bei dem es sich wider der Erwartungen jedoch um kein Projekt eines japanischen Entwicklerstudios handelt, sondern eines aus Kolumbien. Klingt im ersten Moment merkwürdig, dennoch haben die Entwickler:innen einiges an Energie und Liebe in ihr bisher größtes Projekt gesteckt. Bereits 2019 ist Cris Tales durch Modus Games auf der E3, der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles, offiziell angekündigt worden. Der ursprünglich angedachte Release-Termin in 2020 wurde verschoben, um weiterhin am Spiel zu feilen und das bestmögliche Ergebnnis herauszuholen. Nun steht der 20. Juli 2021 als Release für Cris Tales fest. Mitte April kündigte der Herausgeber das offizielle Datum in einem Reveal Trailer auf YouTube an.

Cris Tales Vorschau: Es ist an der Zeit, die Geschichte zu verändern.

Nun beschäftigt uns jedoch hauptsächlich erst einmal eine Frage: Was ist Cris Tales eigentlich und was macht es nun so besonders? Wie bereits erwähnt handelt es sich um ein Rollenspiel im japanischen Stil. Den Entwickler:innen zufolge sei Cris Tales eine Hommage an klassische JRPGs und besitzt typische Oldschool-Elemente wie Gaststätten und Läden. Zudem verfügt das Spiel über eine aufwendige Weltkarte, mit deren Hilfe wir zu verschiedenen Orten im Spiel gelangen: Wir können auf Erkundungstour gehen, Dungeons erreichen und versteckte Winkel und Schätze ausmachen.

Die ersten Blicke, die wir auf die Karte werfen durften, boten uns jedoch eine Aussicht auf so einige Gebiete, die es zu entdecken gibt. Am Anfang des Spiels wird die Karte lediglich zu Fuß abgelaufen, während im Verlauf des Spiels weitere Fortbewegungsmittel auf uns warten, um andere Ecken der Welt zu erreichen.

Cris Tales Vorschau: Die Zeitreise-Magie von Crisbell beherrscht das Spiel

Nun aber mal alles auf Anfang. Darum geht‘s in Cris Tales: Spieler:innen schlüpfen in die Rolle der Protagonistin Crisbell. Das Mädchen aus dem Waisenhaus lebt in einem Königreich, dem großes Unheil droht. Sie entdeckt Kräfte an sich, mit denen sie die Zeit manipulieren und sowohl in die Vergangenheit, als auch in die Zukunft blicken kann. Ihre Magie scheint ein Schlüssel zu sein, um die Zeitenkaiserin aufzuhalten – diese ist nämlich drauf und dran, gleich fünf Königreiche in den Untergang zu treiben. Für Crisbell beginnt eine Reise mit der Zeit – und gegen sie, da sie die Fantasywelt in eine wirklich düstere Zukunft führen könnte.

Die Zeit in all ihren Facetten ist das A und O in Cris Tales.

Crisbells Heimatstadt Narim ist der erste Ort, den wir kennen lernen, während wir in die Bedienung des Spiels eingeführt werden. Während uns der sprechende Frosch Matias mit Rat und Tat zur Seite steht, lernen wir, wie das Spiel funktioniert und bewegen uns entlang der Geschichte von Ort zu Ort. Schon jetzt fällt die liebevolle Gestaltung der Umgebung ins Auge. Wie auch auf der Karte erleben wir eine sehr farbenfrohe, beinahe grelle, und charmant gestaltete Spielwelt. Während die Umgebung so manche Details bereithält, wirkt die handgezeichnete 2D-Welt an einigen Stellen jedoch etwas einfach gehalten.

Cris Tales Vorschau: Crisbells magische Kräfte und ihre Verbündeten

Die Kräfte von Crisbell machen Cris Tales zu einem Spiel der besonderen Art. Ihre Magie sorgt dafür, dass Spieler:innen gleichzeitig Einblicke in die verschiedenen Zeitebenen einer Szenerie bekommen, so wie die Protagonistin selbst. Somit können wir die Umgebung mit den sich dort befindendlichen Charakteren in den verschiedenen Zeitformen analysieren – und zwar alle in einem Bild. Das mag erst einmal komisch klingen und ist im ersten Moment sicher gewöhnungsbedürftig. Relativ schnell wird jedoch deutlich, was für einen Wert dieser Stil mit sich bringt.

In einer Dreiecksform sehen wir auf der jeweils linken Seite die Vergangenheit, die Mitte zeigt uns die vorherrschende Gegenwart und auf der rechten Seite werfen wir einen Blick in eine mögliche Zukunft. Möglich deswegen, weil sie veränderbar ist. Dazu jedoch später mehr. Gerade die Dreiteilung des Bildschirms, die uns durch das Spiel begleitet, verleiht Cris Tales einen außergewöhnlichen Stil. Von den resultierenden Effekten muss man sich einfach selbst überzeugen. Definitiv steckt in dieser Mechanik viel Zeit und mühselige Arbeit – eine Investition, die sich für die entstandene Optik jedoch absolut gelohnt hat.

Rundenbasierte Kämpfe in Cris Tales fordern euch taktisches Geschick ab.

Crisbell hat also magische Kräfte, mit denen sie die Zeit manipulieren kann. Doch das Spiel hält weitere Charaktere in der Hinterhand, die wir für unser Abenteuer rekrutieren können. Auch unsere Verbündeten besitzen besondere Fähigkeiten, die sie einzigartig machen. In den strategischen und rundenbasierten Kämpfen ist es hilfreich, bestimmte Fähigkeiten miteinander zu kombinieren, um größtmöglichen Schaden bei den Gegner:innen anzurichten. Welches Zusammenspiel am besten funktioniert, gilt es selbst herausfinden. Zu Anfang gibt Frosch Matias allerdings noch hilfreiche Tipps, um uns an die Hand zu nehmen.

Neben dem Zusammenspiel der Fähigkeiten im Kampf könnt ihr euch aber auch auf Rätsel einstellen, die es zu lösen gilt. Außerdem fordern die Dungeons nicht nur eure kriegerischen Fertigkeiten heraus, sondern bieten zudem individuelle Spielmechaniken. Somit ist jeder Dungeon ein ganz eigenes Erlebnis und erfordert zur Bewältigung ein gutes Maß an Kreativität und Geschick. Und selbstverständlich erwarten uns auch so einige Bosse, die wir nur mit gemeinsamer Kraft und der richtigen Strategie bezwingen können.

Cris Tales Vorschau: Mit euren Entscheidungen steht und fällt alles – nutzt Crisbells Zeitreise-Magie weise

Neben der Magie von Crisbell gibt es einen wesentlichen Faktor im Spiel, der über das Fortlaufen der Geschichte bestimmt. Eure Entscheidungen sind maßgeblich. Immer wieder werdet ihr vor die Wahl gestellt. Manchmal handelt es sich dabei um kleinere, unwichtigere Situationen. Doch von Zeit zu Zeit gelangt ihr auch in Schlüsselsituationen, in denen ihr über den Ausgang eurer Geschichte sowie der Königreiche und der dort lebenden Menschen bestimmt. Jedes Königreich verfügt über mehrere Ausgänge, die von euch abhängig sind. Auch noch so klein scheinende Entscheidungen könnten große Wendepunkte in der Geschichte darstellen.

in Cris Tales müsst ihr als die junge Crisbell nicht weniger als die Welt retten.

Definitiv lässt sich sagen, dass man merkt, wie viel Energie, Zeit und Liebe die Entwickler:innen in Cris Tales investiert haben. Der Stil des einzigartigen Spiels ist definitiv Geschmackssache, betrachtet man die manchmal doch recht platt und einfach wirkende 2D-Fantasywelt. Dennoch sorgt vielleicht eben dieser Stil für ganz speziellen Charme. Vor allem JRPG-Fans mit Freude an handgezeichneter Grafik kommen dabei voll auf ihre Kosten. Ebenfalls positiv aufgefallen ist uns die musikalische Untermalung während des aktiven Spielens und der liebevoll gestalteten Zwischensequenzen. Jede Region verfügt über eigene Soundtracks, die uns auf unserer Reise begleiten und die Geschichte gekonnt untermalen. Auch die Konversationen unter den Charakteren sind im gesamten Spiel vollständig vertont.

Nachdem der Titel bereits 2019 angekündigt worden ist, stellte Modus Games Spieler:innen übrigens eine Demo-Version zur Verfügung. Diese ist noch immer auf Steam und GOG verfügbar. Wir bekommen Einblicke in das Gameplay und das erste Kapitel der Geschichte, in dem wir Crisbell und ihre Verbündeten kennenlernen. Es handelt sich dabei natürlich um die 2019er-Version und keine aktuelle Fassung des Spiels, das innerhalb der letzten Jahre einige Veränderungen und Aufbesserungen mitbekommen haben dürfte. Aber zum Reinschnuppern könnt ihr euch mit der Demo das Warten auf den 20. Juli versüßen, bis ihr dann endlich in der Vollversion von Cris Tales mit Crisbell in über 20 Stunden Spielzeit versuchen dürft, die Welt zu retten.

Rubriklistenbild: © Modus Games/ Dreams Uncorporated/ SYCK

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare