Frisch von der Gamescom: The Surge 2

  • schließen

Erst im Mai letzten Jahres erschien mit The Surge ein Sci-Fi-Action-Rollenspiel, das mit seinen Gameplay-Mechaniken stark an die Dark Souls-Games erinnerte. Doch egal ob Souls-Veteran oder nicht, für viele Spieler erwies sich der erste Ableger als ein Titel voller Potential, der jedoch viel zu unausgereift veröffentlicht wurde. Deshalb lieferten Deck13 und Focus Home Interactive nun mit The Surge 2 zeitnah das Spiel, was der Erstling vermutlich schon hätte sein sollen. Wir durften auf der Gamescom einmal in den Titel reinschnuppern und verraten euch, was uns 2019 erwartet.

Kleines Feature, großer Nutzen

Mit seinem trüben, blassen Look wirft euch The Surge 2 diesmal in ein städtisches Endzeit-Szenario, bei dem euch wieder eine ganze Menge frivoler Erscheinungen ans Leder bzw. ans Eisen wollen. In eure Mech-Armor gehüllt und mit einer im wahrsten Sinne des Wortes schlagfertigen Waffe plus Gadgets gilt es sich gegen diese schurkenhaften Gestalten zur Wehr zu setzen.

Dabei hat man sich besonders im Hinblick auf die Waffen einer Mechanik bedient, die manch ein Spieler aus einem From Software-Titel wiedererkennen dürfte: Denn wenn ihr eine Waffe auswählt, so müsst ihr nicht zwingend mit dieser in ihrer Reinform kämpfen. Mittels simplem Tastendruck könnt ihr manche Äxte, Schwerter und Prügelkolben in zwei kleinere Waffen spalten, die euch ein neues, wendigeres Moveset gewähren, als beispielsweise die klobige Axt noch kurz zuvor. Die sogenannten Double Duty-Weapons: Ein kleines Feature mit großer Wirkung.

Blutige Angelegenheit

Mit einigen taktischen Optionen bieten die kreativen Köpfe von Deck13 den Spielern nun etwas mehr Offenheit und Individualität bezüglich des Kampstils. Mit einer kleinen Palette an akrobatischen Moves könnt ihr trotz schwerer Rüstung beispielsweise flinke Ausweichmanöver vollziehen, sodass die action-geladenen Kämpfe ein gutes Tempo haben und rasante Reaktionen auf die Aktionen der Gegner fordern. Außerdem sorgen die Fähigkeiten eurer Opponenten dafür, dass ihr auch mal von euren gewohnten Aktionen in einem Kampf abseht. Wenn sich zum Beispiel einer der Hunter unsichtbar macht, so müsst ihr behutsam und vorsichtig vorgehen, statt wildes Button- Mashing zu betreiben. Gadgets wie der Biosensor, der sonst vielleicht eher selten zum Einsatz kommt, erweisen sich dann als besonders nützlich und fördern eine alternative Spielweise.

Die Kämpfe wirken nun auch deutlich ausgereifter als noch im Vorgänger von 2017. Das Feedback bei jedem Treffer mit dem Schwert sorgt für ein befriedigendes Spratzen, hinter dem ordentlich Wumms steckt. Eine der Veränderungen zum ersten Teil sind nämlich eure Widersacher. Denn während ihr zuvor bislang nur gegen Roboter und inhumane Wesen gekämpft habt, zersägt und erschlagt ihr in The Surge 2 erstmals menschliche Gegner, denen ihr sogar Gliedmaßen abtrennen könnt. Und als wäre das noch nicht genug, so sorgen die Finisher-Moves für einen spritzigen Abgang, der fast jeden Tod zu einer wahren Splatter-Parade pervertiert. Doch in der Dystopie von The Surge 2 gibt es wohl keinen Platz für Gnade und irgendwelche Zimperlichkeiten.

Die Schokoladenseite der Dystopie

Die düstere Spielwelt bietet nun zudem wesentlich offenere Gebiete. Den Entwicklern war besonders die Dichotomie zwischen Natur und Technik wichtig. Der Kontrast zwischen den Ranken der Natur, welche sich langsam die zerstörten Schauplätze der Zivilisation zurückholt, kontrastiert mit dem Technikpart, den ihr beispielsweise an bzw. um euren eigenen Körper wiederfindet. Und durch die clevere KI erwacht die sonst so tot wirkende Kulisse wahrhaftig zum Leben. Ach, die Dystopie kann doch auch so schön sein.

Fazit

Action-geladener,eine weitaus offenere Spielwelt in einem neuen Setting, sowie ein wesentlich ausgereifteres Gameplay. So lassen sich wohl die größten Veränderungen von The Surge 2 zusammenfassen. Vielleicht kommt ja diesmal der große Titel auf uns zu, den wir schon 2017 erwartet haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle Infos die Du brauchst

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle Infos die Du brauchst

Kommentare