+

Leistungsstarker Laptop

Gigabyte Aero 15-X9: Top Performance in schlichter Robe

  • schließen

Laptops galten früher stets als portable aber leistungsschwächere Version eines Heimcomputers. Ihr stark limitierendes Gehäuse bedeutete zwangsweise Abstriche in Bereichen wie Leistung, Kühlung oder Komfort. 

Doch die Technik hat sich stark weiterentwickelt und Hersteller bringen immer mehr platz- und leistungsoptimierte Modelle auf den Markt. Gigabyte steht dabei mit seinem Modellen am oberen Ende des Möglichen. Mit dem Aero 15-X9 haben sie ein 15 Zoll Gerät mit erstaunlicher Leistung entwickelt. Wer diese aber haben möchte, muss dafür aber mal eben 2.799€ auf den Tisch legen. Wir testen für euch den Hochleistungslaptop und fühlen ihm auf den Zahn. Kann er bestehen oder ist er sein Geld nicht wert?

Schlank und schick

Der Gigabyte Aero gibt sich trotz seiner verbauten Power sehr schlicht. Keine Lüftungsschlitze in Übergröße, kein unnötiges Blech und ein rein schwarzes Gehäuse zeichnen das Äußere des Laptops. Lediglich einige Kenner werden bei den Schriftzügen Gigabyte auf der Rückseite und Aero und dem Bildschirm hellhörig. So ähnelt der Aero auch aufgeklappt eher einem normalen Office-Gerät. Nur die angebrachten Aufkleber mit Logos von Intel, Microsoft Azure AI, NVIDIA und Co. lassen hier die verbaute Leistung vermuten. Der Gigabyte Aero eignet sich zusammen mit seinen recht überschaubaren Maßen also auch hervorragend für den Alltagsgebrauch. Denn das Gerät ist nach den Angaben des Herstellers gerade einmal 356,4 Millimeter breit, 250 Millimeter tief und vor allem nur erstaunliche 19,9 Millimeter hoch. Der Laptop wiegt dementsprechend nur ca. zwei Kilogramm. Das haben wir so bei einem Gaming-Laptop mit der Leistung auch noch nicht gesehen.

Eine weitere Besonderheit ist die Position von Kamera und Mikrofon. Diese sind nicht wie üblich oben sondern unten am Bildschirm angebracht. Dies ermöglicht unter anderem den extrem flachen Bildschirm. Dieser ist insgesamt 60 Millimeter dick, besitzt 15,6 Zoll und eine Auflösung von 1920x1080 Pixeln. Der Monitor überträgt das Geschehen mit einer Aktualisierungsrate von 144 Hertz. Wenn das nicht reicht der kann seinen Aero Schmuckstück bei der Konfiguration wahlweise auch mit einem 4K Display ausstatten.

Direkt darunter ist der Powerknopf angebracht. So erhält der Laptop ein stark auf die Mitte fokussiertes Äußeres. Vielleicht nicht jedermanns Sache, rein optisch hat es uns gefallen. Beim Test fällt jedoch schnell auf, das sich die Position der Kamera als ungünstig erweist. Bei Videogesprächen beispielsweise kommt es dem Gegenüber stets so vor, als würde man über den Bildschirm hinweg gucken. Fokussiert man sich dagegen auf die Kamera, sieht man nur noch wenig von dem, was auf dem Bildschirm geschieht.

Verliert nie den Überblick

Die Tastatur des Aero 15-X9 besitzt eine RGB-Beleuchtung, mit der sich jede Taste einzeln ansteuern lässt. Mit dem integrierten ControlCenter lassen sich diverse vorgefertigte Farbprofile nutzen oder eigene Muster erstellen. Die Tasten sind dabei nicht mechanisch und recht flach. Sie erinnern so trotz Nummernblock und Funktionstasten eher an die Tastatur eines kleines Notebooks. Wer eine mechanische Gaming-Tastatur gewöhnt ist, wird sich etwas umgewöhnen müssen, zum Arbeiten eignet sich der Aero 15-X9 dafür sehr gut. Hier gibt es auch über das integrierte Touchpad nichts zu beanstanden. Die Tasten für den Rechts- und Linksklick sind auf der Oberfläche nicht sichtbar. Das macht zum Einen die Oberfläche einheitlicher, ungeübte Nutzer könnten damit aber Probleme bekommen.

Des Weiteren lassen sich über das ControlCenter diverse Funktionen des Laptops einstellen oder überwachen. Mit dem Smart Dashboard hat man so einen guten Überblick über die derzeitige Auslastung. Im Bereich Fusion lassen sich besagte Einstellungen an der Tastatur vornehmen. Der Manager wiederum lässt euch die Grundfunktionen wie Bluetooth, Helligkeits-oder Batterieeinstellungen kontrollieren. In den Device Settings kann man vor allem die Eigenschaften der Lüfter justieren.




Technik

Wendet man sich von dem unscheinbaren Gehäuse in das Innere des Gigabyte Aero, findet man dort genau das Gegenteil. Unser Testmodell zeigt bombastische Werte und eine sehr saubere Performance - mit 32 Gigabyte Arbeitsspeicher und einer NVIDIA GeForce RTX 2070. Dazu stammt die Grafikkarte aus der Reihe der Max-Q-Varianten, die nochmals besonders auf Effizienz eingestellt wurden. Verbunden werden diese Komponenten durch einen Intel Core i7-8750H mit 2.20 Gigahertz -für einen Laptop also ordentlich Power unterm Gehäuse. Dies macht sich jedoch auch in der Geräuschentwicklung bemerkbar. Wird der Aero gefordert, müssen die Lüftungsschlitze am Klappmechanismus und an der Unterseite ordentlich arbeiten. Hier wird leider ein störfreier Betrieb erschwert, wir empfehlen euch Kopfhörer sollte es zu laut werden. Ebenfalls haben wir bei den Benchmarks eine starke Wärmeentwicklung festgestellt. Hier solltet ihr beim Zocken eine geeignete Unterlage verwenden.

Probleme mit zu wenig Anschlüssen sollte man beim Aero 15-X9 nicht bekommen. Mit von der Partie sind:

  • 1x Thunderbold 3 (USB Type-C)
  • 1x DP 1.4 & USB 3.1 (USB Type-C)
  • 2x USB 3.1 Gen1 (Type-A)
  • 1x 3.5mm Audio Combo Dose
  • 1x UHS-II SD Card Reader
  • 2x USB 3.1 Gen2 (Type-A)
  • 1x Ladeanschluss
  • 1x LAN RJ-45
Wie ihr an der Liste sehen könnt, besitzt das Gerät kein optisches Laufwerk. Nur so kann der Laptop die beschriebenen Ausmaße erreichen. Wer auf CDs nicht verzichten will, kann sich mittlerweile günstig ein externes optisches Laufwerk zulegen. Gerade wenn man ältere Spiele auf dem Laptop spielen möchte, sollte man sich dem fehlenden Laufwerk jedoch bewusst sein.

Benchmark Tests

Natürlich haben wir die angepriesene Leistung des Gigabyte Aero 15-X9 nicht einfach hingenommen, sondern uns selber einen Eindruck verschafft. Hier erhielten wir aber keine bösen Überraschungen, sowohl die Tests in Spielen als auch eigene Benchmark-Software-Lösungen zeigten gute Ergebnisse.

So konnte der Benchmark Test von "Shadow of the Tomb Raider" auf maximalen Qualitätsstufe den Gigabyte Aero nicht in die Knie zwingen.

Bei dem speziellen Benchmark Programm 3D Benchmark haben wir die Testreihe Time Spy angewandt. Dabei zeigte sich der Laptop in Topform, in dem mitgelieferten Online-Vergleich kann sich der Laptop deutlich von gewöhnlichen Gaming Laptops abheben.

Zuletzt haben wir noch die verbaute interen SSD Samsung PM981 mit 512GB getestet. Die Ergebnisse entsprechen dabei den Vorstellungen.

Gaming mit dem Aero 15-X9

Um die Leistung noch besser bewerten zu können und sie für euch anschaulicher darzustellen, haben wir mit dem Gigabyte Aero 15-X9 natürlich auch fleißig gedaddelt. So haben wir zum Beispiel Battlefield 5 auf der Grafikstufe Ultra Hoch gespielt. Der Aero 15-X9 lieferte dabei durchschnittliche 67 FPS - eine saubere Performance.

Auch bei Ubisofts The Division 2 liefert der Laptop sauber ab. Der enthaltene Benchmark-Test konnte dies nochmals bestätigen.

Pros

  • Starke Leistung
  • Handliche Größe/Gewicht
  • Viele Anschlüsse

Cons

  • Extrem teuer
  • Wärme-/Geräuschentwicklung

Fazit

Für etwas mehr als 2500€ bekommt ihr mit dem Gigabyte Aero 15-X9 ein absolutes Top-Gerät und Ausnahmetalent im Bereich der Gaming-Laptops. Das schlanke Gerät liefert starke Performance und verliert dabei nicht die Vorteile eines portablen Gerätes. Von Aspekten wie lauten Lüftern und einer starker Wärmeentwicklung bleibt auch der Aero 15-X9 nicht verschont. Im Office-Betrieb - und dafür eignet sich das Gerät ebenfalls hervorragend - und bei durchschnittlicher Auslastung schnurrt er jedoch wie ein Kätzchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle Infos die Du brauchst

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle Infos die Du brauchst

Kommentare