+

Nächste Runde im Lizenzkampf

Pro Evolution Soccer 2020: Gamescom-Vorschau – Mit Juventus und Co. auf den Fußballthron?

  • schließen

Mit Pro Evolution Soccer 2020 versucht Konami mal wieder FIFA auszudribbeln. Geht es in diesem Jahr mit Juventus und Co. auf den Fußballthron?

Pro Evolution Soccer 2020 steht vor der Tür und will dieses Jahr vor allem mit hübschen Gesichtern und Stadien, sowie exklusiven Lizenzen und Partnern glänzen. Außerdem gibt’s ein rundum erneuertes Menü-Design und natürlich auch ein paar Updates zum Gameplay und dieses Jahr endlich auch zu Spielmodi. Wir haben für euch auf der Gamescom 2019 den Ball rollen lassen

Während die meisten europäischen Fußball-Ligen inzwischen in die neue Saison gestartet sind, steht auch Pro Evolution Soccer 2020 bereits in den Startlöchern. Wie jedes Jahr wird der Konami-Titel vor allem an der direkten Konkurrenz von Electronic Arts gemessen. Und wie jedes Jahr geht es natürlich vor allem um Vereinslizenzen – diese am besten noch exklusiv.

Konami trumpft bei Pro Evolution Soccer 2020 mit Partner-Offensive auf

Aus diesem Grund geht Entwickler Konami, wie in den Vorjahren, nicht allein an den Start, sondern holt sich Vereine als (exklusive) Markenpartner ins Boot – und dieses Jahr im ganz großen Stil. Bereits vor einigen Wochen kursierte die Nachricht, dass der amtierende italienische Meister Juventus Turin ab jetzt ausschließlich für PES in den originalen Farben und im Allianz Stadium auflaufen wird. Ein großer Ruck ging durch die Branche, denn erstmalig konnte man dem großen Konkurrenten von EA ein Schnippchen schlagen, welcher sich ab jetzt mit „Piemonte Calcio“ als Platzhalter für die alte Dame zufrieden geben muss.

Doch damit nicht genug – noch mehr große Namen stehen nun auf Konamis Gehaltsliste: Manchester United, FC Barcelona, FC Liverpool, FC Arsenal, AC Mailand, Inter Mailand, Schalke 04, Celtic Glasgow und der deutsche Meister FC Bayern München. Zwar konnte man all diese Hochkaräter nicht exklusiv verpflichten, doch sendet es an Fans und vor allem Kritiker der Reihe ein deutliches Signal. Das sonst so Lizenz-geplagte Franchise Pro Evolution Soccer legt nun los wie die Feuerwehr, um es mit den Worten eines bekannten Kommentators zu sagen. Das zeigt sich auch deutlich auf dem diesjährigen Cover von PES 2020, was mit Serge Gnabry (FC Bayern München), Lionel Messi (FC Barcelona), Miralem Pjanic (Juventus Turin) und Scott Mc Tominay (Manchester United) gleich vier Stars und Vereine präsentiert.

Aber auch über Europa hinaus konnte man Partnerschaften schließen: Neben CSD Colo-Colo, CF Universidad de Chile, Boca Juniors und River Plate sind noch eine Vielzahl südamerikanischer Vereine in Pro Evolution Soccer 2020 vertreten. Außerdem konnte mit der Seria A endlich wieder eine vollständige Liga lizenziert werden. Um dem Lizenzspiel nun die Krone aufzusetzen, verkündet Konami, dass es im zweiten Quartal 2020, passend zur Europameisterschaft einen Euro 2020-Spielmodus als kostenloses Update geben wird.

Reales Stadionfeeling dank 3D-Scanning

Aber auch bei den Spielstätten lässt man sich bei Konami wieder nicht lumpen. Nicht nur, dass man die Stadien Camp Nou (FC Barcelona), Old Trafford (Manchester United) und die Allianz Arena (FC Bayern München), sowie das Allianz Stadium (Juventus Turin) exklusiv ins Spiel integriert, sie kommen sogar so realistisch wie noch nie daher – dank dem Einsatz von 3D-Scanning. All diese Stadien wurden bis aufs Kleinste von Kameras erfasst und so täuschend echt virtuell rekonstruiert, dass man sie kaum von ihren originalen Vorbildern unterscheiden kann.

Gleiches tat Konami aber auch für das Player Modelling. Fast alle Profispieler der Partnervereine haben ein ausführliches Modelling bekommen, bei dem selbst auf Kleinigkeiten der Gesichtszüge und Körpereigenschaften geachtet wurde. So wurden selbst kleinste Tattoos der Stars originalgetreu eingefügt.

Dribblingkünste mit Finesse

Aber auch die besten Lizenzen und schönsten Stadien nützen nichts, wenn es auf dem Platz nicht läuft. Deshalb hat man sich in diesem Jahr bei PES vor allem auf das Dribbling und das Defensivverhalten der Spieler konzentriert. Maßgeblich zum Erfolg dieser Änderungen soll niemand geringeres als Andres Iniesta, seines Zeichens Mittelfeldspieler und lebende Legende des FC Barcelona, welcher Konami als Advisor beratend zur Seite steht, beitragen.

Neu ist das sogenannte Finesse Dribble, mit dem ihr noch präziser durch die Abwehr eurer Gegner dribbeln könnt. Bälle werden noch enger am Fuß gehalten, was euch schnellere und präzisere Aktionen ermöglicht. Außerdem werden viele Spieler ihren individuellen Dribble-Style bekommen, für welche Spieler wie Lionel Messi oder Christiano Ronaldo bekannt sind.

Auf der anderen Seite soll aber auch die Defensive verstärkt werden. Dafür wurden viele neue Animationen und Bewegungen integriert, die das Abwehrverhalten der Verteidiger noch realistischer machen soll, damit euch eben genannte Spieler nicht so einfach davon dribbeln.

Master League Workover und neuer Matchday-Modus

Die Master League ist wohl einer der bekanntesten Spielmodi in Pro Evolution Soccer, immerhin gibt es ihn schon seit Beginn der Reihe. Nach all der Zeit bekommt dieser nun in PES 2020 ein Workover, was vor allem den wirtschaftlichen Bereich betreffen soll. Die KI soll nun realistischere Transfers tätigen und auch mit euch sinnvoller verhandeln. Außerdem werden nun viele altbekannte Gesichter wie Zico, Zinedine Zidane und Diego Maradona auftauchen, welche als Trainer ins Spiel integriert werden.

Eine weitere „Altlast“ der PES-Reihe bekommt ebenfalls ein neues Gewand: Die Spielmenüs wurden viele Jahre von Konami vernachlässigt und erstrahlen daher nun im neuen Glanz. Die verbesserte Menüführung und ein generalüberholtes Design machen einen guten Eindruck beim Navigieren durch die verschiedenen Spielmodi.

Völlig neu hingegen ist der Matchday-Modus, welcher ab der neuen Saison verschiedene Spieler aller wichtigen Fußball-Spiele featuren soll. Das werden beispielsweise Derbys wie Schalke 04 gegen Borussia Dortmund oder Real Madrid gegen den FC Barcelona sein. Immer aktuell zum jeweiligen Spieltag könnt ihr die Spiele in PES 2020 in originaler Atmosphäre und mit den aktuellen Form-Ratings der Spieler spielen.

Pro Evolution Soccer 2020 erscheint am 10. September 2019 für PS4, Xbox One und den PC.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Kommentare