+
Shenmue 3: Nach 18 Jahren zurück zum Kultfaktor?

Das Warten hat endlich ein Ende

Shenmue 3 in der Vorschau: Nach 18 Jahren – Kultreihe gibt endlich Antworten

  • schließen

Das Abenteuer von Ryo Hazuki geht nach 18 Jahren in Shenmue 3 nun endlich weiter. Wir konnten den neuesten Teil der Kultreihe bereits anzocken. Das erwartet euch.

Unfassbare 18 Jahre Warten haben nun endlich ein Ende. Kaum auszudenken, dass da draußen Gamer herumlaufen, die nach der Veröffentlichung von Shenmue 2 im Jahr 2001 geboren und nun volljährig sind. Aber dank der erfolgreichsten Kickstarter-Kampagne für ein Videospiel mit über 6 Millionen gesammelten Dollar aus dem Jahre 2015, geht die Geschichte um Ryo Hazuki in Kürze weiter. Shenmue 3 erscheint nach einiger Verzögerung am 19. November 2019.

Die Geschichte geht endlich weiter

Shenmue 3: Die langersehnte Fortsetzung einer Legende.

Shenmue 3 knüpft an die Story des Vorgängers an und bringt euch zurück ins Jahr 1987 nach China. Ihr seid auf der Suche nach dem Mörder eures Vater von Japan auf das Festland gereist und habt dort Shenhua getroffen. Mit ihr zusammen wandelt ihr zudem auf den Spuren eines uralten Mysteriums – Phönix- und Drachen-Spiegel im Zentrum. In einer verlassenen Höhle ist dann aber am Höhepunkt der Spannung auf einmal Schluss gewesen für euch. Nun geht es also endlich weiter und die Geschichte von Ryo findet ihr wohlverdientes Ende. Das hoffen wir zumindest.

Auf ins Dorf des Glücks(spiels)

In der neuen Episode findet ihr euch nach einer Reihe von Videosequenzen im Heimatdorf von Shenhua wieder und sucht mit ihr zusammen nach ihrem Vater, der verschwunden ist. Ihr macht euch in bester Detektivmanier daran, das Dörfchen und seine Bewohner zu untersuchen und zu befragen. Nebenbei vergnügt ihr euch auf dem dorfeigenen Rummel bei einigen kleinen Glücksspielen, die auch schon in den Vorgängern für viel Unterhaltung gesorgt haben. Vom irrwitzigen Schildkrötenrennen bis hin zum beschwingten Holzhacken ist alles dabei, von dem ihr bis jetzt nicht wusstet, dass ihr es schon immer mal tun wolltet.

Im verschlafenen Heimatdorf von Shenhua lauert etwas Böses.

Außerdem bringt ihr dort in Erfahrung, dass zwei Tage zuvor ein paar Unholde den ansässigen Steinmetz in seinem Heim aufgemischt haben. Als ihr mehr über diese Raufbolde erfahren wollt, fordert euch einer der dubiosen Minispiel-Anbieter des Dorfes zum Zweikampf heraus. Um diesen zu schlagen, solltet ihr allerdings einige Male vorher im Dojo eure Fähigkeiten in Martial Arts verbessern, denn auch im dritten Teil seid ihr wieder als schlagkräftiger Kampfsportler unterwegs. Mit dem glorreichen Sieg über den Jahrmarkt-Animateur endet die Demo dann auch für uns.

Verliebt ins Detail

Dieser kleine Auszug aus dem Eröffungsteil des Spiels überzeugt in klassischer Shenmue-Manier. Der Grafikstil ist wunderschön anzusehen und kommt in hoher Auflösung mitLiebe zum Detail daher. Dabei ist der Stil nicht nur etwas für Anime-Fans, sondern überzeugt allgemein durch angenehme Farben und Strukturen. Besonders gefallen hat uns die Animation beim Treppen hinauf- und hinuntergehen. Die Bewegung sieht dabei sauber und sehr realistisch aus. Gleiches gilt für die Animation zum Aufheben von Gegenständen oder zum Sammeln von Kräutern. Zunächst wird aus der Third Person in die Ego-Perspektive stufenlos und fließend gezoomt und anschließend erfolgt aus dieser Sicht die Interaktion. Diese Geschmeidigkeit erzeugt gerade bei längerem Spielen viel Freude. Manchmal sind es eben die kleinen Dinge im Leben, die für Verzückung sorgen.

Kuriose Minispiele: Die Essenz von Shenmue.

Auf alte Stärken besinnen

Damit lässt sich auch gleichzeitig beschreiben, dass sich Gameplay-technisch nur wenig verändert hat im dritten Teil. Und das muss es auch nicht. Die ersten beiden Teile setzten Maßstäbe zu ihrer Zeit und haben die Wiege für das Konzept Open-World gelegt wie wir es heute kennen. Auch die ersten Quicktime-Events stammen aus der DNA von Shenmue. Daher muss sich hier auch nichts verändern. Lediglich das Kampfsystem wurde ein wenig überarbeitet und erinnert dabei etwas an alte Arcade-Spiele. Wobei die gesamte Steuerung des Spiels sehr gut durchdacht wirkt und klugen Gebrauch aller Tasten auf dem Controller macht. Wie sich das Ganze auf dem PC spielt und ob es mit Top-Titeln wie etwa dem kommenden Red Dead Redemption 2-Port mithalten kann, konnten wir bislang leider noch nicht in Erfahrung bringen.

Auch nach 18 Jahren hat Ryo noch immer die Moves.

Wunderbare Untermalung

Begleitet wird eure Suche nach den Antworten auf eure Fragen von einem wirklich sehr schönen Musikstil von Ryuji Iuchi, der auch schon mehrere Werke zu den ersten beiden Teilen beigesteuert hat, unter anderem "Shenhuas Theme". Hinzu kommt noch eine vollständige japanische und englische Sprachausgabe mit den originalen Sprechern aus den vergangenen Tagen. Für unserer Sprache gibt es immerhin noch eine vollständige Ausstattung mit Untertiteln, falls es mit eurem Japanisch oder Englisch hapern sollte.

Fazit

Kurios und endlich zurück: Shenmue 3 erscheint am 19. November für PS4 und PC. 

Shenmue 3 weckt auf jeden Fall einige Sehnsüchte vor allem bei älteren Gamern, die mit den ersten Teilen aufgewachsen sind und nach einem Abschluss geifern. Da die Geschichte wirklich nahtlos fortgesetzt wird, ist es durchaus schlauer, die beiden Vorgänger zunächst zu spielen. Aber keine Angst, ihr müsst nun nicht eure alte Sega Dreamcast wieder herauskramen. YS Net hat letztes Jahr in weiser Voraussicht Remakes dieser Spiele für die modernen Konsolen auf den Markt gebracht. Und es ist selbst ohne Kenntnis der Vorgeschichte möglich, einfach mit dem dritten Teil einzusteigen. Dort werdet ihr am Anfang auf alles nachfolgende zu Genüge vorbereitet und euch erwartet eine beeindruckende Geschichte und frei begehbare Spielwelt, in der eure Handlungen ausschweifende Folgen haben können. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt auf das endgültige Ergebnis der Entwickler und können es kaum erwarten, endlich Antworten auf die Fragen von Ryo und Shenhua zu finden.

Philipp Langheinrich

Im Vorfeld der Veröffentlichung sah sich Entwickler Ys Net mit harschen Vorwürfen konfrontiert. Auf kuriose Art und Weise ließ das japanische Studio Unterstützer von Shenmue 3 im Regen stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

Teamfight Tactics: Alle Champions, Klassen und Origins in der Übersicht

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

GTA 5 Online: Alles zum neuen Update - Wann öffnet das Casino?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Teamfight Tactics (TFT): Item Tier List - Wem gebe ich was?

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Gamescom 2019: Die Gaming-Messe ist eröffnet. Hier alle wichtigen Updates

Kommentare