Test: Skylanders Trap Team

  • Marco Kruse
    VonMarco Kruse
    schließen

Mit Skylanders Trap Team geht der Familienspaß von Activision in eine neue Runde. Auch in diesem Jahr ist das magische Prinzip, Figuren aus dem echten Leben über Portale ins Spiel zu bringen, ungebrochen unterhaltsam. Neben neuen Figuren und charismatischen Bösewichten gibt es die Skylanders nun auch endlich auf dem Tablet. Ob euch das Sammelfieber auch in diesem Jahr wieder packen wird, haben wir herausgefunden.

Chaos dank Kaos

Die liebevolle Fantasiewelt der Skylanders ist eigentlich recht friedlich. Aber eben nur eigentlich, denn schon seit dem ersten Teil herrscht Aufruhr in den Skylands. In Skylanders Trap Team bricht Oberbösewicht Kaos zusammen mit 50 anderen gemeinen Gesellen aus dem Wolkenknacker-Knast aus. Nur leider geht sein Plan nach hinten los und er wird von seinen Kumpanen in eine Falle gelockt, gefangen genommen und zu guter Letzt zum Gespött gemacht. Jedenfalls liegt es nun wieder an euch, die Ordnung wieder herzustellen und die bösen Skylanders wieder einzufangen.

Traptanium und Tablet

In Skylanders Trap Team gibt es neben den neuen Figuren auch noch andere spannende Neuerungen. Da wäre zum einen die technische Weiterentwicklung. Besonders auf PS4 und Xbox One sahen Mini-Helden und Schurken noch nie besser aus. Hiermit einher geht die konsequente Erweiterung der Spielerschaft.

Außerdem darf nun nicht mehr nur vor dem Fernseher gezockt werden. Möglich macht dies die Tablet- Edition, die euch alle mobilen Vorteile bietet und auch noch klasse aussieht. Neben dem üblichen Portal und einer kleinen Auswahl an Figuren, gibt es obendrauf noch einen Tablet Controller der die Steuerung noch zugänglicher macht. In unseren Tests mit einem iPad 3 klappte dies einwandfrei und brachte besonders wegen der Unabhängigkeit des Standorts jede Menge Spaß. So kann auch im Kinderzimmer gedaddelt werden und selbst dann, wenn der Fernseher gerade von anderen Familienmitgliedern benutzt wird.

In Sachen Grafik hat die mobile Version gegenüber den aktuellen Heimkonsolen wie Xbox One und PS4 verständlicherweise ein leichtes Nachsehen. Die höhere Pixeldicht der Tablet Displays kann dies aber einigermaßen kompensieren, weshalb Skylanders Trap Team dennoch ein optischer Genuss ist. Einzig und allein der schmale Controller könnte für ältere Spieler etwas zu klein geraten sein, während er für kleine Kinderhände aber wiederum perfekt ist.

Neue Schurken und Helden

Neben den technischen Neuerungen gibt es in Skylanders Trap Team auch eine neue spielerische Komponente. Mit dem neuen Traptanium Portal, das in jedem Starterset vorhanden ist, ist es euch möglich eure Widersacher, nach den recht schwierigen Kämpfen, in eine Falle zu stecken um danach die Kontrolle über sie zu übernehmen. Bedeutet für euch im Klartext: Jede Menge neuer Sammelspaß!

Aber keine Angst, Fans der vorherigen Teile können ihre Sammlung von  Helden im vollen Umfang im neuen Abenteuer nutzen. Nur eine Sache trübt das Gesamtbild ein wenig. Im neusten Teil können Portale nur von Trapmeistern mit passendem Element geöffnet werden. Ihr benötigt also die entsprechenden Figuren. Dies sorgt leider für eine Art "Bezahlschranke" von der man sich in vorherigen Teilen schon verabschiedet hatte.

Lockt die Gegner in die Falle

Spaßig sind die neuen Traptanium-Portale aber allemal. Steckt ihr nach erfolgreichem Kampf gegen einen Bossgegner eine Falle aufs Portal, tut sich über dem Bösewicht ein Strudel auf, der ihn schlussendlich in die Falle zieht. Um die Immersion perfekt zu machen, gibt der Gefangene aus seinem Käfig fleißig Kommentare von sich. Ein kleiner Geniestreich der Entwickler, den kein anderes Actionfiguren Steckspiel auf dem Markt bietet. Gerade bei den Kommentaren und dem Humor haben sich die Entwickler von Beenox wirklich in Zeug gelegt. Herausgekommen ist mal wieder eine charismatische Welt mit jeder Menge Witzelei, die euch, ob ihr wollt oder nicht, ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Nur die feststehende Kamera bleibt nach wie vor Geschmackssache.

In Sachen Gameplay haben sich die Entwickler Mühe gegeben, alte Tugenden nicht zu vergessen und dennoch sinnvoll Features zu ergänzen. So besteht euer Alltag wie immer aus einer guten Mischung Kämpfen, Sammeln, Springen und Knobeln. Neu hingegen sind Elemente wie das Sammeln von Traptanium, Brücken-Rätsel und jede Menge neuer Minispiele. All dies sorgt jede Menge Spaß und fordernde Action für Jung und Alt. Dabei sind Rätsel und Spiele aber derart sinnvoll gestaltet, dass besonders die Kleinen spielerisch lernen, anstatt nur stumpf Zeit zu verplempern.

https://www.youtube.com/watch?v=oIoLEPc67MQ

Pros

Cons

Fazit

Skylanders Trap Team ist wieder eine gelungene Weiterentwicklung der Serie. Besonders der Schritt auf Tablets sichert den kleinen Helden den endgültigen Sprung ins Kinderzimmer. Aber auch beim Gameplay hat sich mal wieder einiges getan, um die Abenteuer in den Skylands noch abwechslungsreicher zu gestalten. Fans der Serie profitieren zusätzlich von der fabelhaften und vor allem fairen Abwärtskompatibilität. Nur die neuen Bezahlschranken in Form der Trapmaster wollen da nicht ganz ins Bild passen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare