Zum Totlachen brutal

Wasteland 3 Vorschau: Kultiges Retro-RPG angespielt

  • INGAME Redaktion
    vonINGAME Redaktion
    schließen

Kultige Rollenspiel-Reihe kehrt zurück – Wasteland 3 bringt rundenbasierte Strategie, Rollenspiel und grenzwertigen Humor zusammen. Wir haben es angespielt.

  • Wasteland 3 erscheint am 19. Mai 2020 für PS4, Xbox One und PC.
  • Der dritte Teil führt die kultigen Retro-RPG-Reihe in eine neue Runde.
  • Die Vorschau zeigt, ob alter Charme und neue Mechaniken sinnvoll verzahnt werden.

Wasteland 3 ist der direkte Nachfolger zum 2014 erschienenen Wasteland 2. Nachdem vor mehr als drei Jahren, im Oktober 2016, der erste Trailer zum dritten Teil der Reihe gezeigt wurde, war die Freude groß. Lange Zeit hörte man nichts mehr vom Projekt, bis 2019 schließlich auf der E3 neue Inhalte präsentiert wurden. Diese unterschieden sich optisch enorm vom ersten Trailer und das nicht im Negativen. Die grafische Aufwertung kam bei Fans und Kritikern gleichermaßen gut an und wusste zu überzeugen. Bereits im Mai dieses Jahrs soll Wasteland 3 erscheinen und Fans aus aller Welt fiebern dem Release schon ungeduldig entgegen. Mit einem Metascore von 87% konnte sich bereits der zweite Teil der Reihe einen Namen machen, es gilt also in die Fußstapfen dessen zu treten und möglichst noch einmal drauf zu setzen. Ob das gelingt, verraten wir euch in unserer Vorschau.

Wasteland 3 Vorschau: Kultiges Retro-RPG von InXile angespielt

Noch vor Spielstart steht euch eine Auswahl verschiedener Charaktere zur Verfügung, die sich alle nicht nur optisch, sondern ebenfalls durch individuelle Fertigkeiten unterscheiden. Insgesamt fünf Duos stehen euch zur Wahl, jedes mit eigener kleiner Beschreibung. Durch die abwechslungsreiche Verteilung einzelner Fähigkeiten und Fertigkeiten sollte für jeden Spieler etwas dabei sein. Diese Skills können beispielsweise sein: Besonders guter Umgang mit Automatik-Waffen, Waffen-Modding, Heilen, Schlösser Knacken, Nahkämpfer oder Fokus auf Handfeuerwaffen. Auch wenn sich die einzelnen Teammitglieder in ihren Fähigkeiten unterscheiden, sind diese doch aufeinander abgestimmt und sorgen so stets für abwechslungsreiches Gameplay.

Jede Spielfigur kommt mit eigenen Waffen, Fähigkeiten und Charakteristika daher.

Wasteland 3 versucht nicht nur an den Erfolg des Vorgängers anzuknüpfen, sondern verbessert zudem noch jegliche Kritikpunkte von Wasteland 2. Das Kampfsystem ist wohl das spielerische Hauptelement in Wasteland. Nachdem viele Kritiker sich zum verbesserungswürdigen Kampfsystem des zweiten Ablegers geäußert hatten, wurden die Stimmen scheinbar erhört. Die Entwickler fokussierten sich in Wasteland 3 deutlich mehr auf die rundenbasierten Kämpfe und das spürt man auch an allen Ecken und Kanten. Die Gefechte erinnern dabei stark an XCOM oder Mario + Rabbids: Kingdom Battle. Alle Aktionen im Spiel, sei es die Fortbewegung von A nach B, Gegner abzuschießen oder sich zu verteidigen, kosten Aktionspunkte (AP). Diese sind stets an der unteren Leiste sichtbar und ihre Anzahl unterscheidet sich von Spielfigur zu Spielfigur. 

Wasteland 3: Klassisches Kampfsystem mit modernem Twist

Das rundenbasierende Kampfsystem verlangt trotz oder gerade wegen der vielen Möglichkeiten einiges von euch ab. Dies fängt schon bei der Planung für eine passende Deckung an. Während Objekte mit einem halben Schildsymbol lediglich eine 50% Chance zur Schadensvermeidung versprechen, bieten Objekte mit vollausgefülltem Symbol eine 100% Chance, frontale Schüsse zu abzuwehren. Sollte man mal völlig deckungslos sein, lohnt es sich in Verteidigungsstellung zu gehen, um den möglichen Schaden zumindest zu mindern. Wie viel AP eine jeweilige Aktion kostet ist stets gekennzeichnet. Die Blau gekennzeichnete Linie gibt vor, wie weit der Radius eurer Waffe reicht bzw. wie weit ihr euch fortbewegen könnt um anschließend noch einen Schuss abzugeben. Die orangefarbene hingegen zeigt den Gesamtradius an, allerdings kann im Anschluss kein Angriff mehr ausgeführt werden. Hat man seinen Zug gemacht und noch AP übrig, kann man diese für den nächsten Zug aufsparen. 

Um In Wasteland 3 zu bestehen, müsst ihr die Umgebung nutzen.

Im Spiel finden sich außerdem Heilitems, die während, vor oder nach dem Kampfgeschehen eingesetzt werden können. Charakteren ist es zudem möglich, bis zu zwei Waffen zu tragen und im Eifer des Gefechts zwischen diesen zu wechseln. Die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Treffer hängt logischerweise vom jeweiligen Standort ab, ist aber beim Anvisieren eines Feindes stets ersichtlich. Durch die unterschiedlichen Gebiete in Wasteland 3 mit all ihren Facetten und Tücken spielt sich jeder einzelne Kampf ein wenig anders. Hinzu kommen noch die unterschiedlichen Gegnertypen, welche erst einmal gründlichst analysiert werden sollten, bevor man den nächsten Zug angeht. Von Scharfschützen, spinnenförmigen und nicht wenig robusten Mechs oder bissigen Wölfen ist alles dabei. 

Umherstehende Objekte wie Ölfässer können außerdem zum eigenen Vorteil genutzt werden, indem man sie zum passenden Zeitpunkt abschießt und mit der saftigen Explosion einen oder gleich mehrere Feinde trifft. Jeder Charakter besitzt obenrein eine Spezialfähigkeit, welche nach Ausführung einen Cooldown hat. Während all eurer Kämpfe lädt sich zudem eine blaue Leiste der Spezialattacke auf. Sollte diese vollständig aufblinken, führt eure Spielfigur einen Super-Angriff aus, der enormen Schaden austeilt. Eure Truppe sammelt durch jeden gemeisterten Kampf Erfahrung, mit welcher ihr nach und nach eure Skills, Attribute oder Perks aufwerten könnt. Durch das enorm umfangreiche Aufwertungssystem ist es dem Spieler möglich, den Charakter komplett nach eigenen Vorlieben anzupassen und zu skillen. 

Wasteland 3 Vorschau: Düster, witzig, brutal – Kein Setting aus der Retorte

Das Setting in Wasteland 3 kann sich ebenfalls sehen lassen. Die düstere und nicht minder gewaltverherrlichende Geschichte wird wie gewohnt durch den schrägen und abgedrehten Humor der kultigen Reihe abgerundet. Die Dialoge im Spiel sind allesamt fantastisch vertont und hauchen jeder noch so kleinen Spielfigur Leben ein. Selbstverständlich gab man den wichtigeren Charakteren und NPCs eine größere Sprechrolle. Dennoch ist es bemerkenswert, dass jeder noch so unwichtige NPC eine charakteristische Vertonung erhielt. 

Vollvertonte Charaktere und schräger Humor: Wasteland 3 ist seinem Vorgänger um einiges voraus.

Neben den Hauptmissionen warten auf den Spieler noch zahlreiche Nebenmissionen im riesigen Stadtgebiet. Während der Dialoge stehen dabei mehrere Optionen zur Verfügung, sollte man allerdings zum Unmut anderer angeworbener Charaktere handeln, können diese auch die Gruppe verlassen. Im Hauptquartier lassen sich weitere Kampfgefährten anwerben, welche jederzeit ausgetauscht werden können. Jedoch gibt es auch während der Kampagne immer wieder Spielfiguren, die sich euch anschließen wollen. Diese besitzen allesamt weitere Spezialfähigkeiten, wodurch man beispielsweise Schlösser besser knacken kann oder in Story-relevanten Dialogen weitere Antwortmöglichkeiten zur Verfügung gestellt bekommt.

Wasteland 3: Unser Fazit nach fünf Stunden Spielzeit mit dem Rollenspiel-Brett

Wasteland 3 macht einen mehr als guten Eindruck auf uns. Es nimmt sich nicht nur der Erfolgsformel des zweiten Teiles aan, sondern verbesserte diese problemlos in den allermeisten Kritikpunkten. Mit dem ausgereiften Kampfsystem in Zusammenspiel mit den unterschiedlichen Settings beweist Entwickler inXile Abwechslungsreichtum und Kreativität. Zudem muss jeder Zug genauestens geplant werden, um möglichst keinen Schaden zu erleiden. Die Lernkurve ist durch die Rekrutierung verschiedenster Charaktere relativ steil, überfordert den Spieler allerdings nicht. Obwohl wir das kultige Retro-RPG schon umfrangreiche fünf Stunden antesten konnten, ist unsere Vorfreude auf Wasteland 3 ungebrochen. Nicht nur Fans der Reihe, auch Rollenspiel-Liebhaber und Strategie-Nerds sollten unbedingt mal reinschauen, denn das Spiel könnte ein absolutes Brett werden. 

Wasteland 3: Wir können es kaum erwarten, ins Ödland zurückzukehren.

mvb

Rubriklistenbild: © inXile Entertainment

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

Final Fantasy 7 Remake: Release verschoben – Kommt die Demo nun früher?

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

WoW Classic: Alle Flugpunkte der Horde und Allianz im Überblick mit Bildern

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Fabian Schär SBC – Die günstigste Lösung für nur 100.000 Münzen

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

FIFA 20: Das sind die FUT Champions Belohnungen - Weekend League Ränge

Kommentare