Test: Forza Horizon 4

Review

Vorschau: Soul Calibur VI

Preview

Test: Shadow of the Tomb Raider

Review

News Alle News

Doom 2: Battle-Royale-Modus dank Mod
Doom 2: Battle-Royale-Modus dank Mod
PUBG, Fortnite, Call of Duty: Black Ops 4, Battlefield V, alle bringen Battle-Royal-Spielspaß. Aber warum Neu, wenn’s auch Alt geht. Die Modder von Retrodex haben sich nicht lumpen lassen und stellen mit DooM Royale (with Cheese) einen Battle-Royal-Modus für Doom 2 auf die Beine. Ihr könnt den Last-Man-Standing-Modus des 24 Jahre alten "Doom 2" mit 64 Spielern spielen. Die Map besteht aus drei verschiedenen Level, die zu einer großen Karte verknüpft wurden. Wie in jedem Battle-Royal-Mo
Red Dead Redemption 2: Mit dem Zelt in den Zoo
Red Dead Redemption 2: Mit dem Zelt in den Zoo
 „Red Dead Redemption“ gibt euch im Vergleich zu anderen Spielen, nicht allzu viel kreativen Spielraum, was Protagonisten angeht. Das wird sich in „Red Dead Redemption 2“ ändern. Man soll nicht nur Arthur Morgan, sondern auch das Camp modifizieren können. Rock Star Games hat dazu noch einige Informationen über die Tierwelt des Western-Spiels preisgegeben. Lass und Zelten gehen „Red Dead Redemption 2“ bietet euch die Möglichkeit eurer Camp an einem beliebigen Ort aufzuschl
Monster Hunter Stories: Jetzt auch bei uns verfügbar!
Monster Hunter Stories: Jetzt auch bei uns verfügbar!
Capcom veröffentlicht das Smartphone-Rollenspiel „Monster Hunter Stories“ auch in der westlichen Welt. Ihr könnt auch auf ein neues Abenteuer auf euren „Taschenkonsolen“ freuen. Ab dem 25.09.2018 könnt ihr „Monster Hunter Stories“ jetzt auch für IOS- und Android-Geräte herunterladen. Das Spiel wird 21,99 Euro kosten. Im App Store und bei Google Play ist das Spiel ab sofort verfügbar. Herzen statt hetzen "Das sind die Monster Rider – jene, die Bindungen mit Monstern eing
Release-Liste: Diese Spiele stehen diese Woche an!
Release-Liste: Diese Spiele stehen diese Woche an!
Was steht eigentlich die Woche so an? Wir haben für euch alle Neuerscheinungen dieser Woche zusammengefasst. Große Namen werfen ihren Schatten voraus diese Woche. FIFA19, Life ist Strange 2 und Forza Horizon 4. Aber auch kleinere, gute Spiele finden diese Woche ihren Weg auf den Markt. Keine Geduld? AAA-Publisher machens möglich Es wird wieder zum Trend, den Early-Access-Release von AAA-Spielen zu verkaufen. Ein Geldsegen, wenn ihr euch im Zaum halten könnt und Geduldig bleibt. Wen
News aus dem Netzwerk
basic-tutorials.de am 25.09 um 08:56
GAMDIAS HEBE M1 RGB – Gaming-Headset im Test
Die Gaming-Hardware des taiwanesische Unternehmens GAMDIAS ist in Deutschland noch relativ unbekannt. Wir haben uns daher das Gaming-Headset GAMDIAS HEBE M1 RGB näher angeschaut. Angeboten wird das Headset bei deutschen Händler ab etwa 55 Euro. Angeschlossen wird das Headset per USB. Ob GAMDIAS mit etablierteren Herstellern wie SteelSeries, Sennheiser und Razer mithalten kann, verrät euch unser Test. Design und Verarbeitung Im ausgeschalteten Zustand ist das Headset komplett schwarz und optisch eher unauffällig. Sobald es angeschlossen wird und Strom über das USB-Kabel bekommt, fällt jedoch die RGB-Beleuchtung der beiden Ohrmuscheln auf, deren Farbe und Frequenz über die Software kontrolliert werden kann. Insgesamt wirkt das Headset relativ wuchtig. Besonders die Ohrmuscheln sind sehr dick. Da das Mikrofon fast vollständig in die Ohrmuschel geschoben werden kann, wirkt das Headset auf den ersten Blick, solange das Licht nicht aktiv ist, eher wie ein klassischer Audio-Kopfhörer und nicht wie ein Gaming-Headset. Unterstützt wird dieser Eindruck durch den silbernen Bügel aus Metall, der das Headset klassisch und hochwertig erscheinen lässt. Die Ohrmuscheln sind aus einem Lederimitat. Sie wirken hochwertig, über die Haltbarkeit kann nach dem circa zwei Wochen dauernden Test aber noch keine Aussage gemacht werden. Die Verarbeitung wirkt für ein Headset dieser Preisklasse sehr gut und auf einem Level mit der meist wesentlich teureren Konkurrenz. Leichte Abstriche wurden lediglich beim Design der Steuereinheit gemacht, die sich am Kabel befindet. Das Design wirkt „billig“ und die Verarbeitung könnte ein wenig besser sein. Wirklich negativ ist dieser Punkt angesichts des vergleichsweise geringen Preises jedoch nicht. Soundqualität GAMDIAS spricht beim HEBE M1 RGB von einem virtuellen 7.1 Premium Surround Sound, der ein immersives 3D-Sounderlebnis bieten soll. Eingesetzt werden dafür 50-mm-Treiber. Die Impedanz liegt bei 32 Ohm (+/- 15 Prozent) und die maximale Lautstärke bei 119 dB (+/- 3 dB). Außerdem ist eine Vibrationsfunktion verbaut, die laut GAMDIAS den Bass fühlbar macht. Die Audioqualität war im Test auch bei hohen Lautstärken subjektiv empfunden ordentlich. Gegner konnten in CS:GO gut geortet werden und auch für einen gelegentlichen Film oder Musik eignet sich das Headset problemlos. Dank der geschlossen Bauart sind Außengeräusche fast nicht zu hören. Die Abschirmung eignet sich also gut um bei in lauteren Umgebungen ungestört beim Spielen den nächsten Gegner präzise zu orten. Für wirklichen Soundgenuss ist die Abstimmung insgesamt zu basslastig. Dies fällt beim Gaming aber nicht wirklich auf und die Soundqualität ist vergleichbar mit anderen Gaming-Headsets mittelmäßig. Wer wirklichen Wert auf herausragenden Sound legt ist beim GAMDIAS HEBE M1 RGB aber auch bei teureren Geräten der Gaming-Konkurrenz falsch. Gamer die soliden Sound und ein gutes Preisleistungsverhältnis suchen können das HEBE M1 RGB aber als gute Alternative zu Razer und Co. nutzen.
jpgames.de am 25.09 um 08:00
Sieben Jahre später: Der Launchtrailer zu CrossCode
Nach sieben Jahren Entwicklungszeit und drei Jahren im Early Access ist CrossCode nun fertig. Bis zur Veröffentlichung von Version 1.0 wurde CrossCode bereits 100.000 Mal verkauft. Am Tag der Veröffentlichung gab es ein weiteres massives Update, das unter anderem den letzten Teil der Story beifügt. Es gibt außerdem neue Gebiete, Gegner und Bosse. „Und natürlich von allem anderen auch mehr“, heißt es. Im bisher ausschließlich für PCs verfügbaren Rollenspiel schauen Spieler Lea über die Schulter, welche sich in ferner Zukunft in ein MMO-Spiel namens CrossWorlds einloggt. Speziell ist, dass Lea nicht nur stumm ist, sondern auch an Gedächtnisschwund leidet. Auf dem Weg ihr Gedächtnis wiederherzustellen, lüftet Lea tiefgehende Geheimnisse um das MMO selbst. Weiterhin schreibt sich CrossCode auf die Fahne, Elemente aus Action-Adventures und Rollenspielen zu kombinieren und neben unterschiedlichen Rätseln auch rasante Kämpfe zu bieten. Eine Veröffentlichung für PS4 ist ebenfalls geplant, doch dazu gibt es noch keine weiteren Details. Der Beitrag Sieben Jahre später: Der Launchtrailer zu CrossCode erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
jpgames.de am 25.09 um 07:30
Tundra Man lädt in Mega Man 11 zum Tanz ein
Capcom stellt nach Impact Mans beeindruckendem Auftritt mit dem frostig-glamurösen Tundra Man einen weiteren Robot Master für Mega Man 11 vor. Tundra Man hat ein Faible für den Eislauf und ebenso einen Hang zur Theatralik. Werden der elegante Robot Master und seine düstere Stage, ein bis ins Innerste eingefrorenes Museum, gar zum Fan-Favoriten? Erfahrt nachfolgend mehr! In seiner Vergangenheit war Tundra Man als Überwachungsroboter zur Ermittlung von Umweltveränderungen in einigen der kältesten Orte auf dem Planeten eingesetzt worden. Ohne Gesellschaft, mit Ausnahme von wenigen Tieren und einem Fernseher, hat Tundra Man beim Ansehen eines Eislaufwettbewerbs im Fernsehen eine neue Berufung gefunden. Seit diesem schicksalhaften Tag hat Tundra Man dem musischen Eiskunstlauf sein Leben gewidmet und hält als neue Basis ein gefrorenes Museum in Beschlag, in der Hoffnung eines Tages seine eisigen Kunststücke der ganzen Welt zu zeigen. Eine eisige Ausstellung Anders als der sichere Boing-Boing Park, ist das Museum ein weit gefährlicherer Ort. Der Boden, die Wände sowie die Decke sind mit spitzen Eiszapfen versehen und können, ganz klassisch für klassische Mega-Man-Spiele, mit nur einem Zusammenstoß für erheblichen Ärger sorgen. Es ist empfehlenswert, Vorsicht walten zu lassen, um nicht auszurutschen oder von hereinschneienden Gegnern getroffen zu werden – so etwa robotischen Schneeflocken, die gemütlich vom Himmel fallen, oder Vögeln, die Eisblöcke auf Mega Mans Kopf fallen lassen. Besonders Acht zu geben ist auf die Gabyoall Security Robots. Diese auf dem Boden weilenden Gesellen werden zu einer größeren Gefahr, wenn man auf dem Boden rutscht. Auch wenn die Stage viel dünnes Eis bietet, ist nicht alles dunkel und düster. Viel eher ist das Museum als eine Reihe von Ausstellungen zu sehen. Ein ruhiger Schritt und das Ausweichen von Feinden ist vielleicht ebenso wichtig wie ein kurzer Blick auf die ansehnlichen Dinge im Museum. In den meisten Museen dürfen die Ausstellungsstücke nicht berührt werden, der Zwischenboss, ein Wunderwerk zwischen Technologie und Archäologie, ist dahingehend aber anderer Meinung. Altbewährt und Exklusiv Bei diesem Exemplar aus einer unbekannten Ära handelt es sich um eine Roboterplattform, die das Skelett eines mechanischen Mastodons trägt. Obwohl es verlockend aussieht, den Mastodon als Ziel anzupeilen, sollte man sich nicht täuschen lassen – es ist die Plattform darunter, welche für sämtliche Bewegungen verantwortlich ist. Für seine Größe ist das Duo überraschend agil. Sämtliche Fähigkeiten sind zu nutzen, um den brachialen Attacken dieses Ungetüms auszuweichen. Die von der Decke herunterfallenden Eiszapfen können erheblichen Schaden verursachen, aber mit etwas Geschick könnten diese auch einen Nutzen haben. Nachdem der Zwischenboss in die Steinzeit zurückbefördert wurde, wird es euch möglich sein, in das Versteck von Tundra Man zu eilen. Tundra Man zeigt Mega Man bei seinem großen Auftritt mit Lichtspiel die kalte Schulter. Allzeit bereit, seine beeindruckenden Eiskunstfiguren einem bezauberten Publikum vorzuführen, schlittert Tundra Man über den vereisten Boden seines Verstecks inklusive Figuren und Pirouetten. Zwar ist es schwierig, ihn während seiner Angriffe zu treffen, doch seine Neigung zur Theatralik zwischen seinen Attacken kann ein guter Zeitpunkt zum Gegenangriff sein. Tundra Man mag eine schwierige Eiswand zu brechen sein – schließlich wurde er zur arktischen Erkundung und Forschung erbaut –, aber mit kühlem Kopf oder der richtigen Waffe eines Robot Master erweist sich die eisige Herausforderung doch als fragil und Mega Man kann seine Waffe für sich beanspruchen. Diese stattet den blauen Roboter mit dem Tundra Storm aus, welcher die grazilen Kunststücke von Tundra Man kanalisiert und eine Reihe von eisigen Stürmen entfacht, die Gegner sowohl oberhalb als auch unterhalb von Mega Man treffen. Wollt ihr eure Widersacher wirklich einfrieren, schaltet das Power Gear ein, um eine frostige Explosion auszulösen, die den ganzen Bildschirm einnimmt. Mega Man 11 erscheint weltweit am 2. Oktober. Die Versionen für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen weltweit physisch* und kosten nur 29,99 Euro. Die Nintendo-Switch-Version wird es in Europa nur digital geben, Japan und Nordamerika erhalten auch hier ihr physisches Exemplar. Die PC-Version erscheint weltweit nur digital. Bis dahin kann bereits ein erster Eindruck in einer Demo für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch gewonnen werden. via Gematsu Der Beitrag Tundra Man lädt in Mega Man 11 zum Tanz ein erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
jpgames.de am 25.09 um 07:00
Launchtrailer zu Labyrinth of Refrain: Coven of Dusk
NIS America feiert mit einem Launchtrailer die Veröffentlichung von Labyrinth of Refrain: Coven of Dusk für Nintendo Switch, PS4 und PCs in Europa. Das japanische Dungeon-RPG ist schon seit September 2017 in Japan für PlayStation 4 erhältlich und 2016 ursprünglich für PS Vita erschienen. Die japanische PlayStation-4-Version war ein vollständiger Port der PS-Vita-Version, einzig die Anzahl der „Facet Visuals“ – die Klassen des Spiels – wurde gesteigert. Die Anzahl der Klassen, aus denen man anfangs wählen kann, wurde auf drei erhöht. Zu den „Facet Visuals“ gehört unter anderem der Theatrical Star. Spieler werden zum lebenden Buch „Tractatus de Monstrum“ und kommandieren Marionetten-Soldaten, während sie durch die Pfade des Labyrinth of Refrain streifen. Man kann eigene Armeen aufstellen und verschiedene Soldaten rekrutieren, die unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Der Beitrag Launchtrailer zu Labyrinth of Refrain: Coven of Dusk erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
jpgames.de am 25.09 um 06:30
Der Launchtrailer zu My Brother Rabbit
My Brother Rabbit ist seit einigen Tagen für Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One und PCs erhältlich. Das Adventure vom Indie-Studio Artifex Mundi dreht sich im Kern darum, wie zwei Kinder einen schweren Schicksalsschlag verarbeiten. Sie flüchten sich in eine bunte Spielwelt, die jedoch an allen Ecken von der Realität eingeholt wird. Die Reise durch diese Fantasiewelt gleicht einer Flucht vor dem Schicksalsschlag, gibt aber auch Hoffnung. Eine Familie muss feststellen, dass ihre Tochter erkrankt ist. Während die Eltern versuchen, die richtige Behandlung für sie zu finden, nimmt es der entschlossene große Bruder auf sich, seiner Schwester dabei zu helfen in dem kalten und befremdlichen Krankenhaus zurechtzukommen. Eine Mischung aus Liebe für seine Schwester, unglaublicher Vorstellungskraft und dem Einsatz des heiß geliebten Stofftier-Hasen erlaubt es ihm, eine wundervolle Welt und Geschichten zu erschaffen, die seiner Schwester Trost bieten. Untermalt wird das traurige Abenteuer mit melancholischen Klängen von Arkadiusz Reikowski (Layers of Fear) und Emi Evans (NieR: Automata und Dark Souls). My Brother Rabbit ist nur digital erhältlich, bietet unter anderem deutsche Texte und kostet 14,99 Euro. Der Beitrag Der Launchtrailer zu My Brother Rabbit erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
Weiteres aus dem Netzwerk

Häufig gelesen! Alle Häufig gelesen!

Reviews Alle Reviews

Test: Forza Horizon 4
Test: Forza Horizon 4
Seid ihr bereit für ein jede Menge Rennspaß? Dann könnt ihr euch auf Forza Horizon 4 freuen, das ab dem 2. Oktober für euch erhältlich ist. Diese Mal findet das große Festival in Großbritannien statt und dabei könnt ihr euch auf atemberaubende Landschaften und spannende Rennen einstellen. Das große Rennfestival Auch im vierten Teil der Serie bewegt ihr eure seid ihr mit euren Auto in einer freien und komplett offenen Welt unterwegs. Der Schauplatz diesmal? Das wunderschöne und
Test: HyperX Cloud Earbuds
Test: HyperX Cloud Earbuds
HyperX gibt euch ab dem 17. September wieder was auf die Ohren. Nachdem das Cloud II vor einigen Jahren eingeschlagen ist wie eine auditive Bombe, erweitern die amerikanischen Hersteller für Speichergeräte und Peripherie nun ihr Sortiment um spezielle In-Ear-Kopfhörer, die auch unterwegs satten Sound versprechen. Ganz besonders Nutzer der Switch sollen auf ihre Kosten kommen, denn die schicken Knöpfe sind auch mit der Nintendo-Konsole kompatibel.  Wir haben uns die Cloud Earbuds genauer
Test: Little Dragons Cafe
Test: Little Dragons Cafe
Als Aksys Games vor einiger Zeit eine Zusammenarbeit mit Yasuhiro Wada ankündigte, war dies eine kleine Überraschung. Ihr kennt Wada sicherlich oder besser gesagt die Games-Reihe, durch die er bekannt geworden ist. Hierbei handelt es sich um den Schöpfer von Harvest Moon, der zuletzt für das ambitionierte Birthdays: The Beginning verantwortlich gewesen ist. So profitiert Little Dragons Cafe auch von dieser Erfahrung, jedoch hält sich der Management Aspekt eher in Grenzen und erreicht nicht

Previews Alle Previews

Vorschau: Soul Calibur VI
Vorschau: Soul Calibur VI
Bandai Namco hat uns eingeladen, das neue Soul Calibur VI in Frankfurt zu testen. Ob der sechste Teil der Reihe ein würdiger Nachfolger ist, was es mit den neuen Story-Modi auf sich hat und welche neuen Features es im Gameplay gibt, das lest ihr hier. Vor langer Zeit erschien das erste Soul Calibur, Soul Edge 1995. 23 Jahre später präsentiert sich Soul Calibur VI im neuen alten Glanz. Fans der Reihe aus dem Haus Bandai Namco kommen in jeden Fall auf ihre Kosten. Viele Charaktere, di
Angespielt: LEGO DC Super-Villains
Angespielt: LEGO DC Super-Villains
LEGO Star Wars, LEGO Harry Potter, Lego Batman – Traveller's Tales hat ein ordentliches Repertoire, was Videospiele im Klötzchenstil angeht. Diesem gesellt sich jetzt auch LEGO DC Super-Villains hinzu. In einer Welt, in der die Justice League verschwunden ist und eine neue Bedrohung sich anbahnt, braucht es ein neues Team, welches die Menschen vor den großen Gefahren beschützt. Bei dem ein oder anderen klingelt jetzt vielleicht etwas: Das erinnert doch stark an den Film Suicide Squad. J
  • 13.09. um 11:09
Vorschau: Mega Man 11 *Update*
Vorschau: Mega Man 11 *Update*
1111 Capcom war bei uns zu Gast und hatte den neusten Teil der Mega Man-Reihe im Gepäck. Wir durften jetzt schon eine Preview-Version des im Oktober erscheinenden Jump'n Run rund um den kleinen blauen Kampfroboter anzocken. Unsere ersten Eindrücke dazu lest ihr in unserer Preview zu Mega Man 11. Mega Man 11: Das Kult-Jump'n Run ist zurück Im Dezember letzten Jahres kündigte Capcom zur Feier des 30. Geburtstages von Mega Man einen neuen Ableger der Reihe an. Nach der herben Enttäusc

Videos Alle Videos

Weitere News Alle News