Test: State of Decay 2

Review

Test: Detroit Become Human

Review

Test: Iiyama RED EAGLE WQHD Monitor

Review

News Alle News

  • 25.05. um 14:43
Pokémon Go: Die Abenteuer Woche startet
Pokémon Go: Die Abenteuer Woche startet
Bei diesem Event sollen wohl die Anzahl der Gestein-Pokémon vergrößert werden.   Genauere Informationen Am 16.Juni soll der Community-Day stattfinden. An dem Tag sollen die User das Gestein-Boden Pokémon Lavitar finden und ihm eine exklusive Attacke antrainieren.Genauere Informationen gibt es zu dieser Attacke jedoch noch nicht. „Während des events erscheinen Gestein-Pokémon wie Kleinstein, Liliep und Nasgnet häufiger in der Wildnis. Auch eine Wanderung lohnt sich, denn
  • 25.05. um 14:02
Xbox: neues Update für die Xbox 360 jetzt verfügbar
Xbox: neues Update für die Xbox 360 jetzt verfügbar
  Die Xbox 360 ist alles andere als neu und auch nicht mehr so wichtig für das Geschäft von Microsoft. Nun hat die Konsole allerdings ein neues Firmware-Update bekommen. Das neue Update Die Xbox 360 wurde vor kurzem auf die Version 2.0.17526.0 aktualisiert.  Neue Features oder Änderungen wird es dennoch nicht geben. Die Firmware dient nur für kleinere Fehlerbehebungen und die ein oder andere Verbesserung. Der knappe Changelog liest sich wie folgt: „Minor bug fixes and im
  • 25.05. um 11:41
Die Sims 4: Termin für Erweiterungspacket bekannt
Die Sims 4: Termin für Erweiterungspacket bekannt
  Gestern wurde von Electronic Arts und Maxis das Erscheinungsdatum für das neue Erweiterungspacket  Die Sims 4: Jahreszeiten bekannt gegeben. Noch dieses Jahr erhältlich: Laut Electronic Arts,werdet ihr im Frühling die Möglichkeit haben , im Regenmantel durch die Pfützen springen zu können. Im Sommer werdet ihr mit einem neuen Planschbecken Abkühlung für die ganze Familiehaben haben. Als Pfadfinderkönnt ihr die Natur erkunden und  Abzeichen sammeln können. Im Herbst kö
  • 24.05. um 16:51
Star Trek: neues Spiel für VR und PS4
Star Trek: neues Spiel für VR und PS4
Ein neues Star Trek Spiel wird demnächst auf den Markt gebracht.Das Spiel trägt den Namen "Star Trek:Brigde Crew- The Next Generation". Dieses Spiel wird dann übrigens für PC genau so wie für Virtuel Reality erhältlich sein.Für die Playstation 4 und die Playstation VR  ist das Spiel startklar. Neue Spielmodi Es wird zwei neue Missionstypen geben. Diese sind zum einen „ Patrouille“ und „Widerstand“ Im „Patrouillen“-Modus kann der Spieler den Weltraum frei erforschen. D
News aus dem Netzwerk
jpgames.de am 27.05 um 08:30
Das war… Kalenderwoche 21/2018
In den vergangenen Tagen gab es weitere Hinweise und Gerüchte zu einer möglichen PlayStation 5, weiter im Blickpunkt standen Kingdom Hearts III und die Zukunft von Star Ocean. Neben einigen Neuankündigungen und dem Block mit allen Videos der Woche stellen wir euch zum Schluss zudem noch unsere beiden neuen Reviews und ein aktuelles Gewinnspiel vor. Nichts verpassen – Wochenrückblick lesen! Nach dem Ende von PlayStation 4 wird vermutlich Sonys PlayStation 5 erscheinen. Das ist zwar nicht bestätigt, aber alles andere käme einer ziemlichen Sensation gleich. Offiziell ist hingegen Sonys Aussage, dass PlayStation 4 nun in die letzte Lebensphase eintritt. Man spricht auch von einer Verschnaufpause bis 2021, was nun zu neuen Spekulationen führt. Dies betrifft auch bereits mögliche Spezifikationen, die Indizien deuten derzeit relativ klar in Richtung AMD-Ryzen. Mit großer Spannung erwartet wird Kingdom Hearts III (PS4, Xbox One), das Spiel wird nun bei der kommenden E3 2018 erstmals dem breiten Publikum mit einer Demo präsentiert. Wer sich also auf den Weg nach Los Angeles macht, wird als einer der Ersten Hand an das kommende Projekt von Square Enix und Disney legen können. Vielleicht wird es die Demo auch auf die Gamescom schaffen? Leider nicht geben wird es vermutlich eine deutsche Sprachausgabe, auch wenn das noch nicht definitiv offiziell bestätigt wurde. Kürzlich wurde die Star Ocean Fes 2018 abgehalten, aber man hat diesen Anlass nicht genutzt, um einen neuen Konsolen-Hauptteil der Reihe anzukündigen. Producer Shuichi Kobayashi äußerte sich immerhin zu diesem Thema, aber seine Aussagen deuten nicht wirklich darauf hin, dass man derzeit an einem entsprechenden Projekt arbeiten würde. Aber die Hoffnung sollte man nicht aufgeben, denn Kobayashi bitte alle Fans auch um Geduld. In Japan wurden Yakuza 3, Yakuza 4 und Yakuza 5 für PlayStation 4 angekündigt, die Neuauflage des dritten Teils hat bereits einen ersten Trailer erhalten. Für den Westen gibt es noch keine entsprechenden Ankündigungen. Ebenfalls nur für Japan enthüllt wurde The Seven Deadly Sins: Grand Cross of Light and Darkness (Mobil), dafür können wir uns auf die Rückkehr eines alten Bekannten mit Leisure Suit Larry – Wet dreams don’t dry (PC) freuen. Eine weitere Neuankündigung betrifft die Visual Novel Saiaku Naru Saiyaku Ningen ni Sasagu (PS4). Dank XSEED schaffen es zudem die beiden Projekte Gal Metal (Switch) (Link) und Corpse Party 2: Dead Patient (PC) (Link) in den Westen. Ebenfalls veröffentlicht wurde das Eröffnungsvideo zu Clannad (PS4) und die Launchtrailer zu den Spielen Mario Tennis Aces (Switch) (Link), Dark Souls Remastered (PS4, Xbox One, PC) (Link) und Hyrule Warriors Definitive Edition (Switch) (Link). Falls ihr Interesse an Valkyria Chronicles 4 (PS4, Switch, Xbox One) habt, dann könnt ihr derzeit die Premium Edition zum Spiel vorbestellen. Ein paar wenige neue Spielszenen zu sehen waren aus Shenmue 3 (PS4, PC), während es zu Etrian Odyssey X (3DS) neben einem längeren Gameplay-Video auch Trailer zu den Klassen und DLCs gibt (Link 1, Link 2). Die Macht des Drachen präsentiert uns ein aktuelles Video zu Shining Resonance Refrain (PS4, Switch, Xbox One, PC), aus The Lost Child (PS4, Switch, Vita) seht ihr gefallene Engel und zur Neuauflage Captain Toad: Treasure Tracker (Switch, 3DS) wurde das grundlegende Spielprinzip erklärt. Mit dem 31. August hat God Wars: The Complete Legend (Switch) nun den Europatermin spendiert bekommen, zusätzlich gibt es einen Übersichtstrailer zum Spiel. Ab sofort könnt ihr eine Demo zu Sushi Striker: The Way of Sushido (Switch, 3DS) ausprobieren. Im Video stellt sich der nächste DLC-Kämpfer aus Dragon Ball FighterZ (PS4, Xbox One, PC) vor, zu Fate/Extella Link (PS4, Vita) gibt es ebenfalls zwei neue Charakter-Videos und zusätzlich einen japanischen TV-Spot. Im Rahmen eines Trailers nannte Bandai Namco mit dem 31. August das europäische Erscheinungsdatum von Naruto to Boruto: Shinobi Striker (PS4, Xbox One, PC), die Charaktere aus Under Night In-Birth für BlazBlue: Cross Tag Battle (PS4, Switch, PC) erhielten ebenfalls ihr Vorstellungsvideo und auch aus SNK Heroines: Tag Team Frenzy (PS4, Switch) meldet sich die nächste Kämpferin zum Dienst. Munter weitergeführt wurde die Reihe mit den Charakter-Vorstellungen zu Blade Strangers (PS4, Switch, PC) (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4). Ein weiteres Mal wurde ein längeres Gameplay-Video zu Fighting EX Layer (PS4) veröffentlicht. Aus der aktuellen Japan-Demo von Terra Wars (Mobil) gibt es einen ersten Gameplay-Einblick in das neue Projekt von Hironobu Sakaguchi. Eine Demo ging hierzulande für Happy Birthdays (Switch) an den Start. Viel Material erreicht hat uns zum kommenden Donkey-Kong-DLC zu Mario + Rabbids Kingdom Battle (Switch), einige Features präsentiert wurden uns aus Moonlighter (PS4, Switch, Xbox One, PC) und das 3D-Actionspiel Azumatei Kwaidan (PS4) wird in Japan am 15. Juni erscheinen. Im Sommer erscheint Touhou: Scarlet Curiosity zudem im Westen auch noch für PCs. Im Rahmen von Sega Forever feiert Super Monkey Ball: Sakura Edition für Mobilgeräte ein Comeback, Resident Evil 7 bekommt derweil eine japanische Cloud-Version für Nintendo Switch und 7’scarlet (Vita) ist bei uns ab sofort erhältlich. Neue Lieder sind für die Nintendo-Switch-Version von Deemo per Update hinzugefügt worden. Zur kommenden E3 2018 hat Ubisoft das Line-up konkretisiert, dabei wird unter anderem Beyond Good & Evil 2 genannt, aber auch mit Überraschungen darf man rechnen. Mit Dragon Ball Symphonic Adventure findet am 1. November zudem ein interessantes Videospielkonzert in Düsseldorf statt. Tickets sind ab sofort erhältlich! Die beiden aktuellen Reviews von JPGames beschäftigen sich nicht mit neuen Spielen, sondern mit einer Neuauflage und einer Complete Edition. Bei der Neuauflage handelt es sich um Donkey Kong Country: Tropical Freeze (Switch) (zum Testbericht), das Jump ’n’ Run bietet neu Erleichterung mit einem vereinfachten Modus. Dies kann auch nötig sein, denn der Schwierigkeitsgrad ist ordentlich hoch. Neukäufer können bei diesem knallharten aber unheimlich spaßigen Erlebnis auf jeden Fall zugreifen! Das andere Review betrifft Little Nightmares: Complete Edition (PS4, Switch, Xbox One, PC) (zum Testbericht), das Paket des Grundspiels inklusive DLC. Trotz einiger Probleme mit der Steuerung vermag das surreale, düstere Setting zu überzeugen. Nun könnt ihr zum Schluss wieder einmal etwas gewinnen! Derzeit läuft bei uns nämlich ein Gewinnspiel zu Hyrule Warriors: Definitive Edition (Switch). Wer Interesse an einem Exemplar des Spiels hat, muss jedoch eine kleine Frage beantworten. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück! Der Beitrag Das war… Kalenderwoche 21/2018 erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
jpgames.de am 27.05 um 08:20
Im Test! Little Nightmares: Complete Edition
Titel Little Nightmares: Complete Edition 18. Mai 2018 Bandai Namco Entertainment 18. Mai 2018 Bandai Namco Entertainment 18. Mai 2018 Bandai Namco Entertainment System Switch, PS4, PC, Xbox One Getestet für Switch Entwickler Tarsier Studios Genres Puzzle-Platformer, Horror Texte Vertonung — Es ist etwa ein Jahr her, da haben wir den Horror-Titel Little Nightmares der Tarsier Studios für euch getestet. Jetzt erschien die Complete Edition mit dem umfangreichen DLC „Geheimnisse des Schlunds“ für Nintendo Switch. Selbstverständlich haben wir uns gleich wieder an den Controller gesetzt, um euch zu berichten, wie sich die Story-Erweiterung spielt. Da der ein oder andere vielleicht nur vom neuen Inhalt lesen möchte, gibt es dafür einen separaten Absatz. Willkommen im Höllenschlund Es ist dunkel, es ist nass, der Boden wankt, alles besteht aus kaltem Stahl. Inmitten dieses unwirtlichen Ortes, ganz unscheinbar, liegt ein Koffer. Auf diesem Koffer schläft ein kleines Mädchen – aus ihrem sonnengelben Regenmantel ragen dürre, nackte Beinchen. Die Kapuze hat sie sich tief ins Gesicht gezogen. Langsam erwacht sie, steigt aus dem Koffer und macht sich auf den Weg. Einfach so. Viel mehr Einführung oder Exposition gibt es nicht.     Nachdem der Spieler direkt ins Abenteuer geworfen wurde, steuert man die kleine Six – so heißt die Protagonistin übrigens – durch diese unheimliche Welt. Alles, das sie bei sich hat, ist die Kleidung, die sie am Leibe trägt, und ein Feuerzeug, um sich in der Dunkelheit zu orientieren. Der Titel wirkt mit seiner festen Kamera und dem Levelverlauf von links nach rechts und umgekehrt wie ein Side-Scroller. Man kann sich aber frei im Raum bewegen. Das ist für das Finden von Collectibles unabdingbar. Überlegen und überleben Um im Spiel voranzukommen, gilt es einige Rätsel zu lösen. Diese sind meist nicht allzu schwer und viele beschränken sich darauf, etwas an die richtige Stelle zu schieben oder den richtigen Kletterpfad auszumachen. Trotzdem machen diese Passagen Spaß und sind teils richtig kreativ. Die Welt von Little Nightmares ist jedoch voller Gefahren! Während Six manchmal in schwindelerregenden Höhen herumturnt, aus denen sie jederzeit abstürzen kann, wollen ihr auch einige Verfolger an den Kragen. Große, widerliche Verfolger muss man noch hinzufügen, denn das Design dieser Fieslinge ist wirklich schauderhaft – aber dazu später mehr. Das kleine Mädchen im gelben Coat hat auch keine Möglichkeit sich gegen diese zu wehren, sie muss entweder schleichen, sich verstecken oder die Beine in die Hand nehmen. Wird sie erwischt, ist es vorbei. Ein Game Over bedeutet leider auch immer Däumchen drehen. Bis der neue Rücksetzpunkt geladen hat, sitzt man gut eine halbe Minute vor dem schwarzen Bildschirm herum. Besonders in kniffligen Momenten, bei denen man die Situation auf gut Glück evaluiert, kann das richtig nervig sein. Auch die Steuerung gehört eher zu den Schwächen des Titels. Zwar ist diese nicht sonderlich komplex, aber man hat, besonders wenn es hektischer wird, nicht das Gefühl die volle Kontrolle über den Charakter zu haben, er fühlt sich schwer und träge an. So vermurkst man gerne mal einen Absprung oder eine Flucht. Man kann aber nicht nur der Steuerung alleine die Schuld an solchen Frustmomenten geben. Es ist mancherorts einfach schwer Abstände und Verhältnisse richtig einzuschätzen. Das führt dann dazu, dass man an Plattformen vorbeispringt oder an Ecken hängen bleibt. Großer Alptraum Little Nightmares ist optisch alles andere als nur ein „kleiner Alptraum“, denn die Welt und ihre Bewohner sind wahrlich furchteinflößend und bedrückend – aber im positiven Sinne! Egal ob in einem schummrigen Schlafzimmer oder einem Kühlhaus, alles wirkt beunruhigend. Alles schreit danach, dass hier etwas nicht stimmt. Alles wirkt etwas beschädigt, klamm und schräg. Besonders das Design der monströsen Wesen des Spiels muss hervorgehoben werden. Sie sehen aus, als wären sie Kinderzeichnungen entsprungen und zu etwas Ekelerregendem, Gefährlichem verdreht worden. Die Machtlosigkeit, mit der man ihnen gegenübertritt, tut ihr Übriges. Schrecklich passend Der Titel kann sich wirklich hören lassen. Die Musik wird sparsam aber wirkungsvoll eingesetzt und unterstreicht wunderbar diese surreale Welt. Auch das Sounddesign von Little Nightmares ist wunderbar gruselig und jeder Ton trifft punktgenau seine Intention. Boy meets Girl Die Story-Erweiterung „Geheimnisse des Schlunds“ vereint alle Vorzüge des Hauptspiels. Nimmt aber auch Schwächen mit. Diesmal übernimmt man die Rolle des wuschelköpfigen Jungen Kid, der sich wie Six durch den Schlund kämpfen muss. Der DLC sieht ebenfalls wunderschön-schaurig aus und reißt den Spieler dank seiner dichten Atmosphäre schnell mit. Auch akustisch trifft er den Nagel auf den Kopf: Die Musik hat Gänsehautpotential und die Geräusche sind ebenfalls gelungen. Leider krankt der Titel auch an träger Steuerung und einer Perspektive, die Abstände und Vorsprünge nur schwer einschätzbar macht. Das führt öfters zu unfreiwilligen und unnötigen Spieltoden, die euch zusätzlich mit langer Ladezeit strafen. Spielerisch ist es dem Abenteuer von Six natürlich sehr ähnlich. Auch „Geheimnisse des Schlunds“ ist wie ein Side-Scroller, bei dem man sich dreidimensional im Raum bewegen kann. Auch hier gibt es Monstrositäten, die Kid töten wollen, und der kleine Junge ist so wehrlos wie sein weibliches Gegenüber. Was den DLC wirklich vom Hauptspiel abhebt, sind die Rätsel. Zwar hatte Six auch ihre Nüsschen zu knacken, jedoch muss Kid seinen Grips schon mehr anstrengen. Die Rätsel sind nicht nur anspruchsvoller und kreativer, sie sind auch weitläufiger. Sie beschränken sich nicht, wie im Hauptspiel, auf einen Raum, sondern erstrecken sich auf unterschiedliche Areale. Diese andere Herangehensweise verleiht dem DLC frischen Wind. Verschwörungstheoretiker oder Realist »Fans von surrealen, düsteren Settings werden mit Little Nightmares ihre Freude haben und können dem Schlund aufgrund von guten Designentscheidungen viel abgewinnen. Einzig die lahme Steuerung und verwirrende Perspektive sind stellenweise ziemlich frustrierend und trüben die gute und beunruhigende Stimmung, die der Titel nicht zuletzt dank toller Atmosphäre aufbaut. Die Story des Spiels könnte man wohl als zweischneidiges Schwert bezeichnen. Es gibt keine Monologe oder Dialoge, alles wird visuell erzählt. Bei den skurrilen und verstörenden Geschehnissen gibt es aber keine Möglichkeit wirklich zu begreifen, was passiert und warum es passiert. Es wird nichts erklärt und auf ein Aha-Erlebnis braucht man nicht zu warten. Zumindest der größere Zusammenhang bleibt offen zur Interpretation. Viele Leute wissen das zu schätzen und spinnen eigene Erklärungen, spüren jedes kleine Detail auf und verleihen ihm Bedeutung, knüpfen Zusammenhänge. Wer aber gerne eine „normale“ Geschichte spielen will, mit einer unmissverständlichen Handlung, der wird enttäuscht.«   Die skurrilen Geschehnisse lassen viel Raum zur Eigeninterpretation. Um voranzukommen löst man Rätsel und versucht dabei keinen Monstrositäten zum Opfer zu fallen. Viele unfreiwillige Abstürze trüben aber den Spielspaß. Düster, detailliert und ein bisschen eklig – perfektes Grusel-Setting! Musik wird wirkungsvoll und mit Bedacht verwendet und auch die Sounds sind gelungen. DLC sowie Hauptspiel halten einige versteckte Collectibles bereit. Jeder Teil dauert nur etwa 3-5 Stunden, abhängig von der individuellen Spielweise. Der Beitrag Im Test! Little Nightmares: Complete Edition erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
www.callofduty-infobase.de am 27.05 um 08:05
Call of Duty: Black Ops 4 – Beta Code Gewinnspiel
Auch in diesem Jahr erscheint eine Beta zum neusten Call of Duty, welches bekannterweise Black Ops 4 sein wird. Im Zuge dessen verlosen wir heute, insgesamt fünf Beta Codes für die Beta von Call of Duty: Black Ops 4. Bereitgestellt wurden uns die Codes freundlicherweise von Martin, den ihr auf Twitter unter BlaaCKOutzz finden könnt. Auch er wird auf seinen Twitter Account noch reichlich Codes verlosen. Also folgt ihm, falls ihr diese Möglichkeit nicht verpassen wollt!   Wie ihr an dem Gewinnspiel teilnehmen könnt Kein Angst! Es wird nicht weh tun! Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr lediglich bis Freitag, den 01.06.18 um 20 Uhr, einen Kommentar unter dem Gewinnspiel hinterlassen und dieses Teilen. Unter allen Kommentaren werden dann fünf Gewinner ausgewählt. That’s it…. Wir wünschen euch viel Glück. Der Beitrag Call of Duty: Black Ops 4 – Beta Code Gewinnspiel erschien zuerst auf Call of Duty Infobase - deine Fansite rund um Call of Duty: WWII und Black Ops 3.
jpgames.de am 27.05 um 07:09
Charaktere aus Saiaku Naru Saiyaku Ningen ni Sasagu
Mittlerweile hat Kemco die offizielle Webseite zu Saiaku Naru Saiyaku Ningen ni Sasagu im Internet eröffnet und geht dabei ausführlicher auf den Prolog sowie auf die beiden Hauptfiguren Kuro und Hyouma ein. Die Visual Novel hat bereits die CERO-Bewertung „C“ erhalten und wird am 23. August in Japan für PlayStation 4 erscheinen. Eine Geschichte, in der du an der Seite eines „unsichtbaren Mädchens“ lebst. Kuro ist ein unsichtbares Mädchen und Hyouma ist ein Junge, der nur unsichtbare Leute sehen kann. Um ihre Einsamkeit zu erleichtern, kommen sich die beiden näher und verbringen ihren Alltag zusammen. Doch eines Tages geschieht ein Unglück und die Welt zeigt den beiden ihre grausame Seite. Parallelwelten, ein unsichtbares Mädchen, ein mysteriöses Verschwinden und eine allwissende Tafel. Kannst du das Geheimnis hinter der irrationalen Welt lösen und für ihre Errettung sorgen, bevor die totale Verzweiflung als Folge von wiederholter Zerstörung eintritt? Die Geschichte, voller Traurigkeit und Überwindung, beginnt mit einem Treffen, das noch nicht geschehen, aber für die Protagonisten unvermeidlich ist. Die Formen von Kuro Junge Kuro (gesprochen von Yume Takanashi): Ein „unsichtbares Mädchen“, auf das der Protagonist Hyouma trifft, als er acht Jahre alt ist. Zu dieser Zeit war Kuro sechs Jahre alt. Ihre ausgestrahlte Atmosphäre ist sehr zerbrechlich. Diese Kuro ist schlau, aber irgendetwas ist mit ihr nicht in Ordnung. Die Kuro mit dem Namen „Fuu“ (gesprochen von Yume Takanashi): Eine Kuro, die gut aufgewachsen ist und daher keine geistigen Veränderungen zeigt. Sie stammt aus der Welt, in der Hyouma ein Eis mit dem Geschmack von Tofu bekam. „Fuu“ zeigt eine starke Entschlossenheit und ist die Führerin der anderen Kuros. Diese Form von Kuro ist sehr gefräßig. Die Kuro mit dem Namen „Kina“ (gesprochen von Yume Takanashi): Eine Kuro, die mit der Entschlossenheit aufwuchs, elegant und intellektuell zu werden. Sie stammt aus der Welt, in der Hyouma ein Eis mit dem Geschmack von „kinako“ (Sojabohnen) bekam. „Kina“ ist sehr intelligent und, im Vergleich zu den anderen Kuros, übermäßig ernst. Ihre Art zu sprechen zeugt ebenfalls von ihrer Reife. Die Kuro mit dem Namen „Mii“ (gesprochen von Yume Takanashi): Eine Kuro, die mit der Entschlossenheit aufwuchs, stark und stilvoll zu werden. Sie stammt aus der Welt, in der Hyouma ein Eis mit dem Geschmack von Miso bekam.“Mii“ spricht mit einem jungenhaften Ton und liebt es, aktiv zu sein. Auf den ersten Blick wirkt sie dickköpfig, aber gleichzeitig ist sie sehr empfindlich. Die Kuro mit dem Namen „Natsu“ (gesprochen von Yume Takanashi): Eine Kuro, die frei und unkontrolliert aufgewachsen ist. Sie stammt aus der Welt, in der Hyouma ein Eis mit dem Geschmack von Natto bekam. „Natsu“ ist egoistisch und spielt mit anderen. Sie sieht alles aus einer Perspektive, welche Hyouma und die anderen Kuros nicht besitzen. Die Kuro mit dem Namen „Nyuu“ (gesprochen von Yume Takanashi): Diese Kuro ist ruhig und unbeschwert aufgewachsen. Sie stammt aus der Welt, in der Hyouma ein Eis mit dem Geschmack von Sojamilch bekam. Ihre Art zu sprechen sowie ihre Gedankengänge sind träge. „Nyuu“ ist sehr entspannt und lässt sich von anderen Dingen nicht beeindrucken. Die anderen Kuros (gesprochen von Yume Takanashi): Die Geschichte von Saiaku Naru Saiyaku Ningen ni Sasagu spielt in fünf Welten, die den Spitznamen „Desaster-Welten“ besitzen. Diese Variationen von Kuro stammen von außerhalb dieser Welten. Sie besitzen alle eine andere Persönlichkeit und Erscheinung, aber sie haben alle ein gemeinsames Ziel: Sie wollen Hyouma ihre Hände entgegenstrecken, wenn sie ihm zum ersten Mal begegnen. Hyouma Der Protagonist in dieser Geschichte. Seit seinem achten Lebensjahr begann er die ersten Symptome zu spüren, die auf den Effekt hindeuten, dass er inzwischen keine lebendigen Wesen mehr sehen oder hören kann. Als er auf Kuro traf, normalisierte sich sein Leben wieder. Hyouma besitzt ein starkes Verantwortungsgefühl, allerdings fehlt seiner Persönlichkeit die Fähigkeit, sich anzupassen. Um Schwierigkeiten zu überwinden, entwickelt er allerdings Ideen und Überzeugungen, ohne sich darüber Gedanken zu machen, welche Konsequenzen diese Taten auf sein Leben haben. via Gematsu Der Beitrag Charaktere aus Saiaku Naru Saiyaku Ningen ni Sasagu erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
jpgames.de am 27.05 um 05:34
Märchen Forest: Pharmazeutisches Rollenspiel für PCs
Das Indie-Rollenspiel Märchen Forest: Mylne and the Forest Gift ist seit dem 17. Mai bei Steam für PCs erhältlich und könnte ein kleiner Leckerbissen im klassischen Sinn für die Spieler sein, die sich für Pharmazie interessieren. Apotheker werden ist sehr schwer… Der Großvater der Heldin Mylne ist ein berühmter Apotheker, der seiner Enkelin den Auftrag erteilt, Zutaten für einen Arzneitrank zu suchen. Mit dieser Mission beginnt für die junge Mylne ein großes Abenteuer. Dabei wird sie lernen, wie man Tränke herstellt, um selbst später eine Apothekerin zu werden. Ihr führt die Hauptfigur durch verschiedene Gebiete, während sie Wälder und andere Areale erkundet, die sich außerhalb ihrer Heimat befinden. Dabei entdeckt Mylne verschiedene Zutaten, aus denen sie Tränke produziert. Dabei ist es wichtig, bestimmte Materialien zu suchen, da sie während ihrer großen Mission anderen Bewohnern des Waldes hilft. Um die Probleme ihrer Mitmenschen zu lösen, muss das Mädchen besondere Tränke erstellen. Für den weiteren Spielspaß sorgen versteckte Minispiele im Wald und Verliese, in denen Mylne auch kämpfen muss. Wer es lieber ruhiger mag, kann nebenbei Fische fangen. via Siliconera Der Beitrag Märchen Forest: Pharmazeutisches Rollenspiel für PCs erschien zuerst auf JPGAMES.DE.
Weiteres aus dem Netzwerk

Häufig gelesen! Alle Häufig gelesen!

Reviews Alle Reviews

  • 25.05. um 14:49
Test: State of Decay 2
Test: State of Decay 2
Am Dienstag, den 22. Mai veröffentlichte Microsoft den Nachfolger zu ihrem Survival-Abenteuer State of Decay. Was der zweite Teil des Zombie-Gemetzels so auf dem Kasten hat und ob sich ein Kauf lohnt, erfahrt ihr in unserem Test zu State of Decay 2. State of Decay 2: Alles für das eigene Überleben! Fast fünf Jahre ist es nun schon her, dass Entwicklerstudio Undead Labs und Herausgeber Microsoft ihr Zombie-Survival-Abenteuer State of Decay auf den Markt schickten. Der erste Teil musste
  • 24.05. um 14:00
Test: Detroit Become Human
Test: Detroit Become Human
Detroit Become Human kommt als Nachfolger von Fahrenheit, Heavy Rain und Beyond Two Souls. Sie alle waren Meilensteine in der Geschichte der Videospiele. Kein Spiel hatte je zuvor eine so gut inszenierte Story wie die großen Drei. Schon das Tutorial von Fahrenheit, welches die interaktive Steuerung erklärt, zeigte den filmischen Charakter der speziellen Reihe. Quantic Dream möchte Geschichten erzählen. Das wichtigste dabei sind Emotionen und Entscheidungsfreiheiten. Diesen Weg schlägt a
  • 24.05. um 09:21
Test: Trailblazers
Test: Trailblazers
Ist Trailblazers ein neuer Konkurrent für Mario Kart? Potenzial hätte es, da dieses Autorennen mit seinen bunten Farben und den einzigartigen Spieltricks ein neues Spielerlebnis ins Genre bringt. Ob der von Supergonk entwickelte Koop-Racer hält, was er verspricht, haben wir in unserem Test herausgefunden. Zu den Rennen Es gibt verschiedene Charaktere. Die Figuren  sind fast alle Alienwesen, die euch im Laufe des Spiels begegnen. Du bist ein Mädchen ( zumindest in den ersten fünf bi

Previews Alle Previews

  • 25.05. um 12:38
Vorschau: Earthfall – Das inoffizielle Left 4 Dead 3
Vorschau: Earthfall – Das inoffizielle Left 4 Dead 3
Half Life 3: Fehlanzeige! Portal 3: Keine Chance! Weil Valve dafür berüchtigt ist, keinen dritten Teil zu ihren Spielen auf den Markt zu bringen, hat sich ein kleines Entwicklerstudio aus Seattle gedacht: Warum übernehmen wir nicht das Ruder und liefern den Fans das, worauf sie schon so lange warten? Mit Earthfall kommt in wenigen Wochen ein taktischer Koop-Shooter, der auf den Spuren von Left 4 Dead wandelt. Wir hatten die Entwickler zu Gast und konnten die finale Version bereits einige
  • 21.05. um 09:01
Vorschau: MotoGP 18
Vorschau: MotoGP 18
Nach dem kargen deutschen Winter schickt Petrus endlich die ersten Anzeichen des Sommers voraus. Das perfekte Wetter, um in die Motorradkluft zu schlüpfen und mit der Maschine ein paar Runden zu drehen. Sonne, Speed und Serpentinen. Doch auch ohne Kaiserwetter könnt ihr euch bald wieder aufs Bike schwingen, denn das neue MotoGP 18 steht vor der Tür und verspricht, Vieles neu zu machen. Wir durften in London den Valentino Rossi raushängen lassen und schon vor Release die Reifen qualmen la
  • 16.05. um 18:00
Vorschau: The Crew 2
Vorschau: The Crew 2
Mit The Crew 2 erwartet uns am 29. Juni der Triathlon unter den Rennspielen. Während der erfolgreiche Vorgänger mit beiden Füßen fest auf dem Boden bzw. Gaspedal blieb, strebt der zweite Teil von Ubisofts Open-World-Racer in windige Höhen und wilde Gewässer. Schneller, höher, weiter lautet das Motto, wenn ihr in Autos, Booten, Flugzeugen und auf Motorrädern quer durch die Vereinigten Staaten jagt. Welche Erfahrungen wir in rund drei Stunden mit dem Spiel machen konnten, erfahrt ihr i

Videos Alle Videos

Weitere News Alle News