Ja lol ey

Philipp Amthor: CDU-Politiker versucht Gamer anzusprechen – Scheitert kläglich

  • Jonas Dirkes
    VonJonas Dirkes
    schließen

Philipp Amthor möchte wohl eine neue Zielgruppe für sich erschließen. Doch die Gaming-Kampagne schlägt fehl. Bei den Gamern mutiert der CDU-Politiker zur Lachnummer.

Update vom 22.07.2021: Wie zu erwarten ging die Gaming-Kampagne der CDU mit Philipp Amthor auf Twitch deutlich nach Hinten los. Bei der angekündigten Multiplayer-Night wollte der Politiker auch Fragen der Community beantworten. Viele Fragen der Zuschauer des Twitch Live-Streams wurden jedoch nicht beantwortet, was stark von den Gamern im Chat kritisiert wurde. Die Community machte sich danach auch noch auf Twitter über ihren Frust etwas Luft.

Mitglied des Deutschen BundestagesPhilipp Amthor
Geboren10. November 1992 (Alter 28 Jahre), Ueckermünde
ParteiChristlich Demokratische Union Deutschlands
AmtMitglied des Deutschen Bundestages seit 2017
AusbildungUniversität Greifswald (2012–2017), Greifen-Gymnasium Ueckermünde (2011), Universität Greifswald
BücherEine Politik für morgen: Die junge Generation fordert ihr politisches Recht

Erstmeldung vom 16.07.2021: Hamburg – Es gibt nur wenige Sachen, die man so sehr mit Gaming verbinden würde wie… die CDU. Wait, what? Age Gap hin oder her, eigentlich ist die alteingesessene Partei nicht dafür bekannt, mit digitalen Themen oder gar Jugendkultur in Verbindung zu stehen. Da aber auch Bürger und Bürgerinnen unter 50 im Herbst in den Wahllokalen anzutreffen sein werden, möchte man jetzt wohl vermehrt Gamer ansprechen. Den perfekten Politik-Influencer aus der Partei, will man dafür auch schon gefunden haben: Philipp Amthor. Im Internet wird das zum Scheitern verdammte Vorhaben natürlich schon jetzt zur Lachnummer. 

Philipp Author wird für die CDU zum Gamer und sucht Influencer

Um Philipp Amthor ist es in den letzten Monaten eher ruhig geworden. Der ewig alte Jungstar der CDU soll für das amerikanische IT-Unternehmen Augustus Intelligence Lobbyarbeit im deutschen Wirtschaftsministerium unter Peter Altmeier betrieben haben. Amthor gab an, für diese Tätigkeit keine Bezahlung erhalten zu haben. Tatsächlich sicherte Augustus Intelligence dem Shooting-Star der CDU allerdings Aktienoptionen in Wert von 250.000€ zu. Im Zuge des Skandals zog sich, der davor omnipräsente, Amthor weitestgehend aus den Medien zurück – vermutlich um den Schaden an der eigenen Person zu begrenzen. Nun scheint für die CDU ausreichend Gras über den Skandal gewachsen zu sein, um Amthor wieder vermehrt für die Öffentlichkeitsarbeit der Partei einzusetzen. Jetzt wirbt der Politiker für ein junges Thema: Eine anstehende „Multiplayer-Night“ der Jungen Union.

CDU macht Philipp Amthor zum Gamer – Twitter lacht sich schlapp

Angekündigt wurde das Ganze in einer Story auf Amthors Instagram-Channel. Mit einem Drittanbieter-Controller in der Hand, tut der Politiker offensichtlich so, als würde er gerade spielen und begrüßt dann seine Follower mit den freudigen Worten: „So, genug Schabernack!“ Man suche aktuell Gaming-Influencer für das Gaming-Event der Jungen Union – was auch immer das bedeuten soll. Amthors unnachahmliche Art brachte Twitter – wenig verwunderlich – darauf in kürzester Zeit in Wallungen. Die Story mausert sich derzeit zur Lachnummer in den sozialen Medien. 

So reagiert Twitter auf das Amthor-Gaming-Video der CDU

Die Kommentare zur Amthor-Story reichen von Unverständnis, wie so ein Video überhaupt entstehen kann, bis zu Hohn über die Versuche der CDU, auf solch eine Art und Weise mit jungen Menschen zu connecten. So schreibt @marvinbocks1717 etwa auf Twitter: „Ich bin 7 Jahre älter als dieser Flummi und so jemand soll die Interessen der jungen Generation vertreten? Der ist geistig so alt es würde mich nicht wundern, wenn er Kinder, die auf seinem Rasen spielen anschreit und pünktlich um 18 Uhr schlafen geht.“ 

Von User @Zauberhand3 gibt es gleich einen Appell an die ganze Twitter-Gemeinde: „[L]iebe Twitter und Gaming Community [.] Wir sehen hier einen 68 Jahre alten CDU Politiker der gefangen ist in einem Körper eines 28-Jährigen. Wir müssen ihm helfen endlich da wieder raus zu kommen. Wählt ihn ab und dann ab ins Seniorenheim.“ Amthor selbst beendet seine Story mit einer Aufforderung an alle Teilnehmer der Multiplayer-Night:

Und für alle Gaming-Freunde jetzt nochmal die konkrete Challenge: 21.07. – 19:00 Uhr da könnt ihr von mir in Fall Guys mal so richtig auf einer virtuellen LAN-Party zerstört werden.

Philipp Amthor

Vielleicht geht Philipp Amthor mit Fall Guys ja bald auch unter die Streamer bei Twitch. Wir fragen uns in diesem Kontext aber eher, was denn eine virtuelle LAN-Party sein soll? Vielleicht könnt ihr uns damit ja in den Kommentaren helfen – wir wären euch dankbar! Was CDU und Amthor nämlich damit meinen, macht uns auch relativ ratlos. Vielleicht weiß es ja Parteikollege Armin Laschet, der zuletzt ein Kanzlertriell mit Rezo auf Twitch ablehnte.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Kay Nietfeld | Erstmeldung vom 16.07.2021

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
MontanaBlack: Twitch-Streamer gebanned – „Und was stimmt nicht?“
MontanaBlack: Freundin-Leak – Twitch-Streamer wütend über TikTok-Video
MontanaBlack: Freundin-Leak – Twitch-Streamer wütend über TikTok-Video
MontanaBlack: Freundin-Leak – Twitch-Streamer wütend über TikTok-Video
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Konsolen-Chance bei Amazon – Stand zum Nachschub am Wochenende
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen
PS5 kaufen: Nachschub bei OTTO & Baur – Entwarnung für neue Konsolen

Kommentare