1. ingame
  2. Gaming News

Bushido: Geheimausflug zur RCADIA – Treffen mit WoW-Glide

Erstellt:

Von: Henrik Janssen

Der Rapper Bushido ist begeisterter WoW-Spieler. Mit der Race to World First in der RCADIA in Hamburg ging für ihn ein Traum in Erfüllung.

Hamburg, Deutschland - Die RCADIA hat in Hamburg momentan die ruhmreiche World of Warcraft-Gilde Echo zu Gast, welche momentan an der Race to World First partizipieren. Die E-Sportler sind jedoch nicht die einzigen prominenten Gäste im größten Gaming-Haus Europas. Den langen Weg aus Berlin gemacht hat Gangster-Rapper Bushido. Der Label-Chef von Ersguterjunge ließ sich die Chance nicht nehmen, den Profis bei ihrer Arbeit über die Schulter zu gucken.

RCADIA: Bushido, der WoW-Spieler – Der Rapper steht zu seiner Faszination für World of Warcraft

Bushido ist World of Warcraft-Fan: Wenn man an den Namen Bushido denkt, kommen einem direkt die etlichen Hits und Erfolge des Rappers in den Sinn. Mit Ersguterjunge gründete der Berliner eines der erfolgreichsten deutschen Musik-Labels aller Zeiten. Shindy, Samra und Capital Bra sind nur einige der Namen, die bereits unter Bushidos-Label Musik veröffentlichten.

Die vergangenen Monate waren nicht einfach für Bushido. Nach der Trennung von Arafat Abou-Chaker, folgte ein Gerichtsstreit, welcher sich bis zum heutigen Tage hinzieht. Ein Ende ist bislang nicht in Sicht. Um seinen Kopf freizubekommen, wird Bushido das ein oder andere Mal auch in die Welt von World of Warcraft eingetaucht sein.

Bushido Rapper RCADIA
Bushido: Gangster-Rapper besucht RCADIA und erfüllt sich großen Traum © Instagram: RCADIA

Der Gangster-Rapper gilt als großer Fan des MMOs und spielt es selbst schon seit Jahren. Stolz rappte Bushido über seine Leidenschaft beispielsweise auf dem Track Statements: „Leg‘ meine Tochter schlafen, spiel‘ ,ne Runde Warcraft, halbe Stunde später fallen Schüsse auf das Borchardts“, hieß in dem Song.

Anfeindungen gegen Bushidos WoW-Faszination: Auch auf dem kürzlich veröffentlichten Track Ghetto Arroganz, widmete Bushido seinem Lieblingsspiel eine Zeile: „Ihr seid T-O-T, zocke wieder WoW, in meiner Hand wird die MPC zu TNT“, allerdings erntete Bushido nicht nur Komplimente für seine Gaming-Affinität.

Der Beef zwischen Kay One und Bushido war das beherrschende Thema in der Deutschrap-Szene in den Jahren 2013-2014. In seinem Disstrack deformierte Kay One Bushido bezüglich seiner WoW-Vorliebe. Doch der Gegenwind konnte Bushido nicht davon abhalten, weiterhin leidenschaftlicher Fans und Spieler von World of Warcraft zu sein.

Road to RCADIA – die letzten Folgen

Road to RCADIA Folge 13

Road to RCADIA Folge 12

Road to RCADIA Folge 11

Bushido besucht Echo in der RCADIA: Wie eingangs erwähnt übt die World of Warcraft-Gilde Echo zurzeit ihren Race to World First aus. Dabei haben die weltweit besten Gilden die Möglichkeit unter Beweis zu stellen, wie sie als Team zusammenhalten und als Erstes den Kerkermeister erlegen. Bushido ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und besuchte Echo in der RCADIA.

Bushido unterhielt sich mit den Spielern von Echo und holte sich möglicherweise noch ein paar Tipps für sein eigenes WoW-Gameplay ab. Der Gaming-Community dürfte Bushido auch aus seiner Zeit auf Twitch noch ein Begriff sein. Neben einigen Streams, die in den letzten Jahren stattfanden, hatte Bushido mal ganz andere Pläne.

Ursprünglich wollte Bushido auf Twitch eine Zweitkarriere starten und holte sich für seinen Start auch namhafte Unterstützung in Person von MontanaBlack. Mit dem Twitch-Streamer kam es jedoch zum Streit. Vor wenigen Wochen sprachen sich beide aus. Zwischen MontanaBlack und Bushido gibt es mittlerweile keinen Beef mehr.

Auch interessant